Jetzt geht der Ami heim und es ist wieder verkehrt – Nachtrag

“Das ist eine der schönsten Geschichten des Neuen Jahres: Die deutsche Empörung darüber, dass Donald Trump die amerikanischen Truppen aus Afghanistan und Syrien abziehen will (…) Andererseits ist es doch so, dass es genau das ist, was die progressiven deutschen Friedenskräfte seit Jahrzehnten fordern: Ami go Home. Ich war öfter auf Demonstrationen, wo ‘Ami go Home’ gerufen wurde als z.B. in einem Swingerclub. Deswegen kenn ich mich bei diesen Demos aus.” Henryk M. Broder, Spieglein, Spieglein an der Wand

“Die Amis soll(t)en aufhören oder besser gar nicht damit anfangen, den Weltpolizisten zu spielen Und jetzt sagt Trump: ‘Wir hören auf den Weltpolizisten zu spielen.’ Und was passiert? Dieselbe Klientel, die das von ihm gefordert hat, ist jetzt ganz empört.”

Broder selbst ist aus nicht näher ausgeführten Gründen gegen diesen Rückzug.

Unabhängiger Journalist

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.