Zornige Verschwörungstheoretiker

Go_Away_-_Flickr_-_Al_Jazeera_EnglishMedien und Religionsfunktiomäre beschwören die arabische Straße, wenn sie die Leute schrecken wollen, bebildert durch intellektuell gehandicapte junge Männer, die auf Demos Parolen wiederholen, die Einpeitscher ihnen vorsagen. Aber – wenn schon Angst, dann bitte eher vor jungen Männern in klimatisierten Büros. die short Bekennerfreude, aber long Systemwissen sind.     :mrgreen:
[Read more...]

Jerusalem: Überlauf-Tropfen oder längst fällige Normalisierung?

US-Präsident Trump hat angekündigt, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und damit Empörung ausgelöst. Seine Erklärung (Beginnzeit eingestellt), die sich in der Substanz nicht von der russischen Anerkennung “West-Jerusalems” unterscheidet, erfolgte 22 Jahre nachdem der Kongress beschlossen hatte, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen – was seither durch an die 40 Verzichtserklärungen dreier Präsidenten verschoben wurde. [Read more...]

Jerusalem, eine Empörung

Der Zorn über die vom US-Präsidenten angekündigte Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem will sich nicht legen. Jetzt laden die Palästinenser sogar Trumps Vize aus. Natürlich machen auch wir Euros Unmuts-Turnübungen, obwohl wir über Trumps Vorhaben schon immer Bescheid wussten. Vor einem halben Jahr, am 6. April 2017, mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass auch die neue nahöstliche Hegemonialmacht “Westjerusalem” als Hauptstadt Israels anerkennt, gelt, Lawrow!?

kopf_anerkennung

anerkennung_2 [Read more...]

Kulturelle Diversität, Tribalismus und Kriminalität in Europa

 

no_go_areas_coverUnsere EUliten lassen sich in den Nationalstaaten verköstigen – sind aber unablässig beschäftigt, deren Fundamente zu auszuhöhlen. Sie beschwören Demokratie und Rechtsstaat – verweigern ihrer “politischen Basis”  aber doch fundamentale Richtungsentscheidungen (und z.B. Fairness, freie Rede und Eigentumsschutz). Ferner haben sie kosmopolitische Diversität versprochen – und zugesehen, wie in ihren Stimmbezirken krimineller Tribalismus und religiöser Fundamentalismus Einzug gehalten haben. [Read more...]

Nahost: Guten Morgen, Medien – USA & Co haben e. Krieg verloren!

1024px-Vladimir_Putin,_Hassan_Rouhani,_Recep_Tayyip_Erdoğan_01
Rouhani, Putin, Erdogan

Die westlichen Medien sind untröstlich darüber, dass die USA ihre Botschaft nach Jerusalem verlegen, was eine De facto-Anerkennung der Annexion des Ostteils anno 1980 bzw. des israelischen Hauptstadt-Anspruchs darstellt. Die Jammeranten sollten sich klar darüber werden, dass der Nahe Osten 2017 nicht mehr jener des Jahres 2012 ist. Der neue regionale Hegemon sitzt in Moskau. [Read more...]

Wien: Die EU-Volksabstimmung, Knackpunkt der Basti-Täuschung

512px-Informal_meeting_of_ministers_for_foreign_affairs_(Gymnich)._Handshake_Sven_Mikser,_Sebastian_Kurz_and_Federica_Mogherini_(36246989584)_(cropped)Die ÖVP hat jahrzehntelang daran gearbeitet, die Republik in einen “Binnenmarkt” zu locken, der sich inzwischen als selbstfahrendes Vehikel mit Destination EU-Bundesstaat entpuppt hat. So auch die gewendete ÖVP des Schwarzen Prinzen. Volksentscheide über die zentrale Lebensfrage staatlicher Existenz in diesem Land kommen für diesen nicht in Frage. Die FPÖ macht gute Miene zum bösen Spiel, weil sie mitregieren möchte. [Read more...]

USA: Irrelevantes Zeug über ehemaligen Trump-Mitarbeiter

Michael_Flynn_(30023120134)
Flynn bei Trump-Wahlkampfveranstaltung

Der von den US-Demokraten instrumentalisierte Medien- Mainstream berichtet, der frühere Sicherheitsberater Donald Trumps habe zugegeben, das FBI falsch über voreilige Telefongespräche mit dem russischen Botschafter informiert zu haben. Man versucht dabei den Eindruck zu erwecken, dies hänge mit der unbewiesenen Behauptung zusammen, der heutige Präsident habe sich mit den Russen verschworen, die Wahlen vom 8. 11. 2016 zu manipulieren. Wie bei Paul Manafort haben die FBI-Anklagepunkte aber praktisch nichts mit “Russiagate” zu tun. NB zur Desinformation über “die Medien”.

[Read more...]

Oase Wien: Mehr Gewinnsteuern von nicht vorhandenen Gewinnen

ORF-Journos haben entdeckt, dass eine brasilianische Firma, die in einen großen Korruptionsskandal verwickelt zu sein scheint, steuerschonende Briefkästen in Wien unterhält, was zwar legal ist – aber nur auf Basis eines veralteten Doppelbesteuerungsakommens. Dies will auch der österreichische Fiskus ändern. Dumm nur, dass inzwischen die Basis für Gewinnbesteuerung entfallen ist. [Read more...]

Ein circle jerk von CO2-Fanatikern

In der Wiener Kommunalkredit fand am Donnerstag eine Veranstaltung über fossile Energien und Klimapolitik statt (irgendetwas muss man schließlich tun, wenn man nicht gerade beschäftigt ist, Millliarden an Steuergeld zu verjankern). Die Veranstaltung wurde durch einen Professor eingeleitet, der meinte, dass die Welt auf einer Überfülle fossiler Energieträger sitze, die viel zu hoch bewertet seien. Sie mündete in eine Podiumsdiskussion dreier Herrchen, die sich gegenseitig bestätigten, wie wichtig eine weltweite Klimapolitik wäre, wenn alle sie ernstnehmen täten. [Read more...]