Wie ein National-Marxist den Aufstand der Gelbwesten erklärt

Guilluy_cover_twilightDer französische Geograph Christophe Guilluy, der Experte für die Proteste der Gelbwesten sein soll, erklärt das meuternde periphere Frankreich zur “arbeitenden Klasse” – ebenso wie die aus Nordafrika stammenden Jugendlichen in den Banlieues. Die classes populaires forderten eine in städtischen “Zitadellen” verschanzte Multikulti-Oberschicht heraus – durch das Bestehen auf die eigene Kultur, egal ob autochthon oder maghrebinisch-moslemisch. Eine Mischung aus radical chic und substanziellen Einsichten, zu denen eine steril gewordene akademische Linke nicht fähig zu sein scheint. [Read more...]

Nationale Parlamentssouveränität vs. supranationale Expertenmacht

EUP_Straßburg
EU-Parlament in Straßburg

Bei den bevorstehenden EU-Wahlen muss die traditionelle Trennung zwischen Arbeit und Kapital, die die politische Debatte des 20. Jahrhunderts bestimmt hat, mit einem neuen Diskurs konkurrieren – ob frei gewählte Parlamente Gesetze nationaler oder lokaler Geltung verabschieden, oder ob ungewählte Technokraten Regelungen von kontinentaler oder gar globaler Reichweite vorgeben sollen. Von John James [Read more...]

Über das finanzielle Spinnennetz der City of London

Die bevorstehende Wahl zum in der Einschätzung nicht weniger Beobachter “potemkischen EU-Parlament” ist eine passende Gelegenheit, jene Institutionen im europäischen Zusammenleben, die unbestritten Macht ausüben, näher zu betrachten und zu fragen, welchen Einfluss sie auf die Welt und Europa haben könnten. Die City of London ist eine solche Institution. Eine der besten Untersuchungen dazu bietet der Dokumentarfilm The Spiderˋs Web von Michael Oswald and John Christensen.Von John James [Read more...]

Wieso ist Bevölkerungsaustausch eigentlich “sachlich falsch”?

Autoportrait_de_Renaud_Camus_(mars_2019)
Renaud Camus, 2019

In Österreich ist ein Streit um den Begriff “Bevölkerungsaustausch” ausgebrochen, den die kleinere Regierungspartei benutzt, der von der größeren Regierungspartei aber als “sachlich falsch” zurückgewiesen wird - ohne dass beides nachvollziehbar argumentiert würde. Der Journaille jedenfalls reicht die Aussage, dass “Rechtsextreme” den Begriff verwenden würden, und der Attentäter von Christchurch – der womöglich eine Art Agent Provocateur ist – jetzt auch. [Read more...]

Spanien: Sozis gewinnen gg. Sozis

Santiago_Abascal_IMG_3029_(17568663961)
Wahlsieger VOX-Abascal

Spanien hat Parlamentswahlen abgehalten und die traditionellen Sozis haben wieder einmal zugelegt (nachdem sie sich in den 10 Jahren davor halbiert haben). Blöderweise hat der natürliche Koalitionspartner der PSOE, (Unidos) Podemos im selben Ausmaß verloren, weswegen die vereinigten Sozis nach einem Mehrheitsbeschaffer Ausschau halten müssen (aussichtsreichster Kandidat ist die katalonische Linkspartei ERC). Die PP, also die traditionelle rechte Volkspartei, hat kräftig verloren, die rechtsliberalen Ciudadanos dagegen merklich gewonnen. Größter (relativer) Sieger ist die rechtspopulistische VOX, die mit 10,3% ins Parlament kommt. [Read more...]

Ö. auf Nazi- und Identitärenjagd

Martin_Sellner_-_Kundgebung_beim_Weghuberpark_(2019)In Österreich haben Politicos und Journaille die FPÖ dazu gebracht, sich aus Angst vor dem Sterben einen Körperteil abzuhacken (was immerhin originell ist), während sich toute l’Autriche auf Jagd befindet; nämlich auf “Nazis” wie z.B. den Identitären Sellner, der tatsächlich einen hoch rasierten Haaransatz trägt. Freilich hat der heute 30-Jährige 2006 – damals noch begleiteter Minderjähriger – für einen (fast) lebenslänglich eingesperrten Neonazi Propaganda gemacht (heute macht S. zusammen mit französischen und italienischen Identi-Kollegen Aktionen im Mittelmeer und den französischen Alpen). Deswegen wird er auch von der österreichischen Justiz kriminalisiert und der Journaille dämonisiert. Helau! NB zu Links-Staat und Rechtsstaat. [Read more...]

Notre Dame & Drama-Journaille

Notre_Dame_fire_April_2019_-_Roof_on_fire
Wikimedia Commons

“Gott möge abhüten von allem, was noch ein Glück ist”, sagte einst die Tante Jolesch und dem ist wenig hinzuzufügen. Nur: Der Brand in Paris hätte eine kulturelle Katastrophe auslösen können – was glücklicherweise nicht geschehen ist. Die MSM-Journaille versucht nun, aus durchsichtigen Motiven den glimpflichen Ausgang zu vernebeln und beharrt: “Es ist sehr wohl viel kaputt!” D’accord, aber… NB zum “Wiederaufbau von Notre Dame”. [Read more...]

Notre Dame hat überlebt!

Notre_Dame_de_Paris_DSC_0846w
Wikimedia Commons

Notre-Dame de Paris, eine 800 Jahre alte Kathedrale auf der Ile de la Cité, ist in einem verheerenden Brand “schwer zerkratzt” worden, hat aber überlebt. Dach und Turm wurden ein Raub der Flammen, das steinerne Gewölbe über den Kirchenschiffen hat jedoch gehalten. Das bedeutet, dass großer Schaden entstanden ist – dass das Unwiederbringliche aber noch da ist. Für den Ausbruch des Brands gibt es hoffentlich eine “harmlose Erklärung” – ebenso wie für den Umstand, dass eine Standard-Prozedur in solchen Fällen (Lösch-Hubschrauber) nicht eingesetzt wurde.

Die zweite Zangenbacke v. Peak Oil

Middle-East-Oil-Consumption-1975-2017
srsroccoreport.com

Der bevorstehende Rückgang/die qualitative Verschlechterung der internationalen Ölproduktion ist “nur eine Seite der Medaille”. Nicht- und Minderproduzenten wie z.B. die EU werden von einer weiteren  Entwicklung in die Zange genommen: dem wachsenden Eigenbedarf der Produzenten. Ein US-amerikanischer Blogger exemplifiziert das am Beispiel des “Nahen bzw. Mittleren Ostens”. [Read more...]

“Österreich kein Rechtsstaat” – Solidarität mit einem Ex-Neonazi

Der österreichische Identitäre Martin Sellner, dem gerade alles mögliche “angehängt werden” soll, meint auf YT, dass die Alpenrepublik kein Rechtsstaat sei. Dieser Begriff schillert natürlich. Wir haben einen Staat mit selektiver Justiz, in dem eine selektiv berichtende Journaille den Ton angibt. Zynisch-realistisch betrachtet, kann das sehr wohl als “Rechtsstaat” durchgehen – siehe u.a. Venezuela. Dort gibt es diverse dem Präsidenten verpflichtete Gerichte, die nur darauf brennen einen führenden Oppositionspolitiker “für seine Verbrechen zu verfolgen”. [Read more...]

Brexit: “Macron wants UK out, but germans want to keep exports”

“For Macron it is a power grab. He wants to centralize the EU in the EU’s central institutions (…) Angela Merkel wants a(n) EU that works for Germany and for the german business community – it exports an aweful lot to Britain. So she wants Britain locked into the EU’s customs union.” Alexander Mercouris, The Duran, 6.4.2019 [Read more...]

Wiki-Protest gg. Internet-Zensur

wikipedia-ProtestWikipedia protestiert gegen die mit dem Urheberrecht verbrämten EU-Maßnahmen zur Zensur des Internets. “Die geplante Reform könnte dazu führen, dass das freie Internet erheblich eingeschränkt wird. Selbst kleinste Internetplattformen müssten Urheberrechtsverletzungen ihrer Userinnen und User präventiv unterbinden (Artikel 13 des geplanten Gesetzes), was in der Praxis nur mittels fehler- und missbrauchsanfälliger Upload-Filter umsetzbar wäre.Die EU ist das Metternich-Regime des Digitalzeitalters.

Harter Brexit ante portas?

May_at_the_EP_(46110746645)In der extremen Dribbelei um den EU-Austritt Großbritanniens, die kein Mensch mehr durchblickt, dürfte eine Vorentscheidung gefallen sein: die britische Premierministerin ersucht den Rat der EU um eine Verschiebung des eigentlich “automatisch ablaufenden” Brexit um (nur) drei Monate. Abhängig von der einstimmigen Zustimmung von 27 EU-Ländern läuft dies auf einen No Deal-Austritt hinaus, in dem das britische Parlament ggf. noch ein paar Wochen Zeit für flankierende Maßnahmen bekommt. [Read more...]