Spanische Corona-Epidemie FJ 2020 – die schlanke Figur einer “Seuche”

spain_raw_mortality_2020_bearbeitet_2
Quelle: Eurostat

Folgend die “rohe Mortalität” in Spanien, einem weiteren hotbed des jüngsten “Ausbruchs” in Europa. Die Daten kommen von Eurostat, Auswahl und (händische) Übertragung in Tabellen von diesem Blogger (wie im Lombardei-Posting bin ich allein auch hier für etwaige Übertragungsfehler verantwortlich). Überschlagsmäßig summiert, sind von Mitte März bis Anfang Mai 2020 um ca. 45.000 mehr Menschen gestorben als im Vergleichszeitraum 2019, in einem Staat, in dem jährlich 430.000 Menschen das Zeitliche segnen.
[Read more...]

Die einen und die anderen “Flüchtlinge” nach WK II

cover_resizedEin amerikanischer Historiker hat soeben ein Buch über “Europe’s Displaced Persons” nach dem 2. Weltkrieg veröffentlicht, in dem er das Schicksal der Insassen in UNRRA-Lagern schildert – worauf die US-Journaille ob der schoflen Behandlung dieser Leute aufschrie und publizistische Weihrauchkessel für den Autor zu schwingen begann. Kein Thema sind für diese Leute die zehn Mal so zahlreichen vertriebenen Deutschstämmigen, die nicht als displaced persons gezählt wurden und denen von UNRRA und deren Nachfolgeorganisation nicht geholfen wurde. [Read more...]

Deindustrialisierungsagenda des Politgesindels völlig offensichtlich

Master_CO2_Torte_2018DDie Deindustrialisierungsagenda unserer gewählten und ungewählten Kakokratie kann mittlerweile “ein Blinder mit dem Krückstock ertasten”. Die EU-Kommission hat am Mittwoch zusätzliche “CO2-Reduzierungen” um 38% bis 2030 vorgegeben, was auf eine sich abzeichnende Versorgungskrise mit dichten Energieträgern hinweist. Dass derlei keine “klimapolitischen Motive” haben kann, liegt angesichts der nur mehr geringen Rolle der EU (EU-28/27) bei den CO2-Emissionen auf der Hand.
[Read more...]

“Der Staat an seinen Grenzen”: Was sagt Thilo Sarrazin wirklich?

cover_resizedDer frisch gebackene Ex-Neffe der alten Tante hat ein neues Buch über das in Deutschland herrschende Migrations-Chaos und die Möglichkeiten seiner Beseitigung vorgelegt. Der frühere Berliner Kommunalpolitiker plädiert dabei a) für eine selektive Einwanderungspolitik zugunsten von “high potential-Immigranten” und b) für das Ende der Massen-Immigration kulturfremder und bildungsferner Pseudo-Flüchtlinge. [Read more...]

Krisenstrategie d. Polit-Gesindels?

1024px-Parliament_marks_30th_anniversary_of_the_fall_of_the_Berlin_Wall_-_49068894327Der deutsche Bundestagspräsident hat in einem Interview seine Hoffnung auf die transformative Kraft der “Corona-Krise” gezeigt, was ein sg. patriotisches Medium als “abgefeimt” bezeichnete. Schäuble sehe Corona als “große Chance für den Systemumbau”.Abgefeimt – wohl wahr, aber absolut nichts Neues. Das sich demokratisch nennende Gesocks setzte vor knapp zehn Jahren dieselben Hoffnungen in die sg. Euro-Krise. Die Frage ist, ob und ggf. wie unsere Machthaber an der Fabrikation von vermeintlich transformativen Krisen beteiligt sind. [Read more...]

Unsere CO2-Kakokratie ist “angewandter Postmodernismus”

Master_CO2_Torte_2018DWie diesem Posting zu entnehmen ist, führt postmoderne Kritische Theorie “herrschende Diskurse” letztlich auf die Machtfrage zurück und ein jüngst erschienenes Buch bezeichnet die 2. Generation dieser Theorien als “applied”. In diesem Sinn ist die CO2-Wachelei unseres Polit-Gesocks  “angewandter”, ja “regierender” Postmodernismus: Den Kakokraten ist völlig egal, dass USA & EU zusammen nur mehr 1/5 der globalen CO2-Emissionen stellen – rechtsverbindliche Knebelverträge “müssen” unterschrieben werden  Dieses Gesindel gehört einer (einigermaßen) unabhängigen Justiz zugeführt.

Medien: Die Juan Carlos-Korruptionsgeschichte stinkt

Ich hab mich bisher nicht näher damit auseinandergesetzt und vielleicht les’ ich dazu noch die spanischen Zeitungen nach (soweit im Internet verfügbar). Aber die diesem Blogger bekannte Form der “Baukorruption” geht genau umgekehrt: Der Auftragnehmer macht “Kickbacks” an den (meist “öffentlichen”) Auftraggeber bzw. dessen Entscheider. Wieso sollte der Spanier Juan Carlos Bestechungsgeld von den den Auftrag gebenden Saudis erhalten, für ein Werk, das ein spanischer Interessent ausführt? Weil die Journaille sowas andeutet? Die Journaille, auf Basis angeblicher Ermittlungsergebnisse?

Kaskade der Hyperinflationen

Hyperinflationstabelle_HankeDie kommenden Monate bringen die Enteignung der Besitzer von Finanzvermögen (Sparer) und eine Zerüttung der Fiat-Währungen. Das dürfte freilich ein Prozess mit vielen Wendungen werden. Wer am Anfang des Tsunamis über “richtige”, nämlich längerfristig haltbare Tauschmittel verfügt, muss noch lange nicht überleben, wenn er kein “Geld” hat, das in den früheren Phasen des Kataklysmus akzeptiert wird. Menschen haben nämlich die “lästige Angewohnheit” regelmäßig trinken und essen zu müssen.    :mrgreen:      [Read more...]

EU: Ein “weiterer Hintersinn” des Corona-Statistikschwindels – Zitat

“Wie schnell nun all das plötzlich Wirklichkeit wird, was vor der Coronakrise stets verpönt war – Kollektivierung von Schulden, eine Art EU-’Länderfinanzausgleich’ mit Deutschland als Zahlesel -, das wird nun durch direkte Transferzahlungen erreicht – soweit es nicht schon durch Target-2 oder die Nullzinspolitik der EZB (die die deutschen Kapitalanlagen und Sparguthaben bereits aufgefressen hat) traurige Wirklichkeit wurde. Wie schnell Deutschland gestern dem Ausverkauf und seiner Enteignung bereitwillig beipflichtete, wie schamlos Merkel einknickte und nun das umgesetzt wird, was sich vor allem Rom und Madrid vor Corona nicht zu erträumen wagten – all das lässt unweigerlich den Verdacht keimen, dass diese Pandemie mehr als gerufen kam.” Hochverrat von Brüssel: Der größte Ausverkauf Deutschlands aller Zeiten, Jouwatch, 21.7.2020

EU: Stunde der Teppichhändler

Die Republik Österreich soll 2021 – 2027 jährlich 565 Mio. “EU-Rabatt” kriegen, trompetet die Journaille, und der “Standard”, das Zentralorgan der EU-Jubler, rechnet das auf “bis zu 4 Mrd. Euro” für die Budgetperiode hoch. Das ist eine Preisgestaltung auf Teppichhändler-Art (“Listenpreis: + 100%, Rabatt: – 50%). Noch ist der Gipfel nicht beendet und unser Nettobeitrag z.B. für 2021 steht noch nicht fest. Dieser Blogger ist sich allerdings ziemlich sicher, dass es nach dem Abgang von UK deutlich teurer wird als 2018 (1,3 Mrd.) – es sei denn, wir Ösis garantieren für 40 statt für 20 Corona-Fonds-Milliarden. Dann wird der Teppich vielleicht wirklich billiger.

Nachfrageprogramme, gerissene Lieferketten und Inflation – Zitat

“Diese steigende Nachfrage oder konstant gehaltene Nachfrage damit, die wird auf eine fallende und weiter fallende Produktion treffen und damit wird sie auch Inflation erzeugen und sie wird deswegen nicht ankommen bei der Wertschöpfung und beim Wohlstand der Menschen, sondern sie wird in Inflation verpuffen und das wird sie überall dort, wo man sie (keynesianische Nachfrageprogramme) einsetzt.” Markus Krall, in: Der Blick auf Brüssel #1: Was passiert mit unserem Geld? NB zur Geldtheorie.

[Read more...]

Merkel: Pandemie unverschuldet, brauchen 750 Mrd. neuen Kredit

Die deutsche Kanzlerin und derzeitige EU-Ratsvorsitzende hat bei einer PK mit dem italienischen Ministerpräsidenten die (ohnedies absehbare) argumentative Marschroute vorgegeben, warum sie und ihre Spießgesellen am bevorstehenden wirtschaftlichen Kollaps keine Schuld trügen und “wir” ganz viel neuen, von ihren eigenen Stimmbürgern garantierten Kredit bräuchten: “Wir sind uns einig, diese Pandemie ist ohne Verschulden von irgendjemandem über uns gekommen und deshalb ist es jetzt unsere Aufgabe in solidarischer Weise die Folgen dieser Pandemie zu tragen.” [Read more...]

Zur allgemeinen Sterblichkeit in e. angeblichen Corona-Todeszone

Monatliche_Sterbefälle_Schweden_normalisiert_bearbeitet
Querschüsse, eig. Bearbeitung
Schweden_Sterbezahlen_bearbeitet
Querschüsse, eig. Bearbeitung

“Am bisherigen Hochpunkt im Dezember 1993 musste Schweden 126,4 Sterbefälle je 100000 Einwohner erleiden. Die aktuelle Lebenserwartung in Schweden ist hoch, die Zahl der Alten mit Vorerkrankungen steigt dementsprechend. So betrachtest (!) normal, das bei einem akuten Infektionsgeschehen, ob Grippe, Corona oder anderes, das Sterbegeschehen temporär steigt. Aber in der Jahressumme 2020 werden die Corona-Toten kaum noch herausstechen. Querschüsse, 11.7.2020, Covid ist durch NB zur Phänomenologie staatlichen Statistikschwindels. [Read more...]