USA: Im Visier der Gerüchterstatter

Glaubt man den Medien, ist der US-Präsident wieder einmal am Ende – wie schon die ganze Zeit seit seiner Wahl vor sechs Monaten. Der nun ernannte Sonderermittler wird hoffentlich endlich jenes Material vorlegen, das die Gerüchterstatter im Mainstream ohne Unterlass ankündigen. Wär’ nicht schlecht, wenn es ein bisschen konkreter, realistischer und überprüfbarer wäre als das, was Schlapphüte und Journos bisher ventiliert haben. Die Latte für ein erfolgreiches Impeachment liegt nämlich ziemlich hoch. [Read more...]

US-Steuern: Warum der Donald NICHT der Ronald ist

Der unausgegorene Steuerplan der neuen US-Regierung scheint zum El Dorado für wenig informierte Wirtschaftsjournalisten zu werden, die sich – wohl aus sachfremden Gründen -  einbilden, dass die Vorhaben der Trumpschen Goldman-Boys etwas mit den berühmten Steuersenkungen der Reagan-Ära zu tun haben. Das ist ziemlicher Unsinn – doch selbst, wenn er das erkannt hat, muss sich der gemeine Journo zu helfen wissen. Indem er beispielsweise den “Kopf” hinter den Reagan-Reformen Trump loben lässt. [Read more...]

US-Steuerreform: Unausgegoren, nicht unbedingt unausgewogen

Die am Mittwoch vorgestellten Steuerreformpläne der neuen US-Regierung bringen “dies und das, für jeden was”. Dass die angepeilten Veränderungen tatsächlich einseitig die Reichen begünstigen (wie oft behauptet wird) ist keine ausgemachte Sache. Sicher ist nur, dass die (nominellen) Unternehmens-Steuern um 20 Prozentpunkte gesenkt werden (womit die Amis z.B. gegenüber Europa nachziehen). Witzig jedenfalls, dass sich jetzt Leute Sorgen um’s Budget machen, die bei staatlichen Ausgaben ansonsten die Spendierhosen an haben. [Read more...]

Die 100 Tage des Gauklers und dessen Feinde in den Medien

POTUS_Visits_Ford_16_(cropped)Am 29. April wird US-Präsident Trump 100 Tage im Amt sein. Die gute Nachricht dazu ist: der Mann ist ein Gaukler. Dagegen die schlechte: Trump ist ein Gaukler. Die Medien haben in ihrer neuen Rolle als “vierte Gewalt” beigetragen, das selbst dem letzten Wähler dieses Mannes klar zu machen, Eigentlich sollten sie heilfroh sein, dass Trump nicht der böse Mann ist, den sie erwartet haben. [Read more...]

Die Giftgas-False Flag in Syrien: Ein zweiter Blick auf den “Tatort”

Ein Giftgasexperte, der schon wenige Tage nach dem Vorfall massive Zweifel am angeblichen Hergang geäußert hat, hat nachgelegt und dabei die offizielle Version, mit der immerhin ein völkerrechtswidriger Rakatenangriff begründet wurde, am Boden zerstört. Nach der jüngsten Analyse des ehemaligen MIT-Professors Theodore Postol kann als gesichert gelten, dass die Attacke nicht oder anders stattgefunden hat als berichtet – und dass die Medien professionell in die Irre geführt wurden. [Read more...]

Giftgas in Syrien: Anklagepunkte gg. Assad immer fadenscheiniger

Während der amerikanische Präsident Gewissheit markiert, dass in Khan Shaykhun tatsächlich ein Giftgasangriff des syrischen Regimes stattgefunden hat, werden die Hinweise auf eine andere Tätergruppe immer konkreter. Der pensionierte MIT-Physiker Theodore Postol geht auf Basis des publizierten Bildmaterials davon aus, dass Sarin in die Hülle eines konventionellen Artilleriegeschoßes gefüllt wurde und dass diese dann von außen zum Zerbersten gebracht wurde. Das widerspricht dem Narrativ der Dschihadisten (und der US-Regierung) diametral. [Read more...]

Syrien: Hoax und Gegen-Hoax

Die USA haben, unter freundlicher Mitwirkung der “Betroffenen”, einen symbolischen Schlag gegen einen syrischen Militärflughafen unternommen, was die Kriegshetzer im Kongress zu freudiger Zustimmung und die fake news-Journaille zu anerkennendem Schulterklopfen veranlasste (manche versuchten eher, Salz in Wunden zu reiben). Die Verwirrung ist groß, auch bei vielen, die sich bisher taktisch mit Kritik zurückgehalten haben. Dabei ist der Spielplan klar. Wer immer sich das ausgedacht hat beantwortete den Giftgas-Hoax von vor ein paar Tagen mit einem Gegen-Hoax. [Read more...]

Syrien-Krise: Zur Sprengkraft von Tomahawks – Zitat des Tages

512px-Tomahawk_Block_IV_cruise_missile
Tomahawk, ältere Version

Focus, 7.4.2017, 20.48 Uhr: Wenige Stunden nach dem US-Angriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Schairat sind syrische Kampfjets nach Angaben von Aktivisten von der Basis erneut zu Einsätzen gestartet. Zwei syrische Kampfflugzeuge hätten am Freitag von dem Stützpunkt aus Angriffe auf Ziele nahe Palmyra geflogen, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.” [Read more...]

Trump in Syrien: There’s no business like show business

Der Donald hat 59 Tomahawks auf eine syrische Airforce-Basis geworfen und die Chef-Kriegstreiber aus Euroland, Merkel und Hollande, klatschen ihm Beifall – zum ersten Mal überhaupt. Der Mann scheint etwas richtig zu machen. Eine Frage wäre, ob er das auf Einladung der Russen tut, jetzt, wo er sich zur Demokratie bekehrt hat. Wladi wird einen Zahn zulegen müssen. “Aggression” reicht nicht, um sich von seinem Agenten zu distanzieren.  :mrgreen:   Hier ein musikalischer Gruß aus Wien:
[Read more...]

“Nukleare Option”: Was unsere Lügenpresse verschweigt

Neil_Gorsuch_still_from_SCOTUS_confirmation_hearing
Gorsuch im Justizausschuss

Die Republikaner ändern im US-Senat die Abstimmungsregeln, weil sie ihren Kandidaten für das Amt des Höchstrichters endlich bestätigt sehen wollen. Darüber wird in einer Weise berichtet, als handle es sich um eine präzedenzlose Geschichte. Dabei unterschlägt man systematisch, dass die Demokraten vor vier Jahren in einem anders zusammen gesetzten Oberhaus dieselbe nukleare Option gezogen haben, um republikanische Obstruktion gegen Nominierungen des damaligen Präsidenten Obama aus dem Weg zu räumen. NB zu den Nachjustierungen der Pinscher. [Read more...]

USA – Beachten sie den Mann hinter dem Vorhang nicht !

Der “Nachrichtensender” CNN erläutert, warum das Bespitzeln des Wahlkampfs von politischer Konkurrenz mit geheimdienstlichen Mitteln keine Geschichte, sondern fake news ist (solang der Belauschte Trump heißt). Das erinnert an eine Szene im Zauberer von Oz, in dem das Hündchen Dorothys die persona des furchterregenden Zauberers enttarnt, indem es den Vorhang zu dessen “Maschinenraum” zur Seite zieht. Dem Entlarvten bleibt nur mehr zu rufen: ‘Beachten sie den Mann hinter dem Vorhang nicht!”
[Read more...]

USA: Wer von den Obama-Offiziellen “demaskierte” noch?

Die Story um die Identifizierung “versehentlich” abgehörter US-Bürger durch die Obama-Administration wird immer pikanter: Jetzt wird berichtet, dass die Rice nicht die einzige war, die sich in der Demaskierung von wahlkämpfenden bzw. designierten Trump-Funktionsträgern übte. Die Liste derjenigen, die das veranlassen konnten, ist jedenfalls enden wollend. Es scheint, als müsste sich nicht nur die Rice uplawyern. [Read more...]

Obamas Sicherheitsberaterin demaskierte abgehörte Trumpistas

Susan_Rice,_official_State_Dept_photo_portrait,_2009
Rice, 2009

Die frühere Sicherheitsberaterin des Weißen Hauses, Susan Rice, ließ die Klarnamen von Mtgliedern des Trump-Teams “enttarnen”, die (angeblich) zufällig in das Visier von Lauschern eines US-Geheimdiensts gekommen sind. Das berichtete Bloomberg am Montag, lediglich ein paar Stunden nachdem die Geschichte in einer fake news-Seite aufgetaucht war   :-P . Der National Security Adviser ist einer der engsten Berater des Präsidenten – hier: Barack Obamas. [Read more...]