Viridioten, Wirtschaftsvernichter, “Österreicher” & Peakoilistas

Das Corona-Virus ist (bis jetzt) epidemiologisch zwar ein Sturm im Wasserglas - in seinem Namen ist allerdings ganze Arbeit in Sachen Vernichtung der Realwirtschaft geleistet worden (wofür die regierende Kakokratie wohl “zahlen” wird müssen). Bestätigt sich das Bild von der relativen Harmlosigeit dieses Erregers, ist zunächst völlig klar, wo die Urheber des bevorstehenden wirtschaftlichen Desasters zu suchen sind. Für Anhänger der Österreichischen Konjunkturtheorie und Peak Oil 2.0 © – die beiden scheinen durchaus vereinbar -, besteht jedoch eine (bisher) mysteriöse “unterirdische Verbindung” von Theorie(n) und handelnden Politicos. [Read more...]

Die einen und die anderen “Flüchtlinge” nach WK II

cover_resizedEin amerikanischer Historiker hat soeben ein Buch über “Europe’s Displaced Persons” nach dem 2. Weltkrieg veröffentlicht, in dem er das Schicksal der Insassen in UNRRA-Lagern schildert – worauf die US-Journaille ob der schoflen Behandlung dieser Leute aufschrie und publizistische Weihrauchkessel für den Autor zu schwingen begann. Kein Thema sind für diese Leute die zehn Mal so zahlreichen vertriebenen Deutschstämmigen, die nicht als displaced persons gezählt wurden und denen von UNRRA und deren Nachfolgeorganisation nicht geholfen wurde. [Read more...]

Klima: Zwei Ketzer kämpfen gegen furchtbare Vereinfacher

unerwünschte_wahrheiten _cover_resizedFritz Vahrenholt und Sebastian Lüning, die 2012 “Die Kalte Sonne” geschrieben haben, wollten es nach acht Jahren wieder wissen. Ihre “Unerwünschten Wahrheiten” fahren apolitisch-opportunistischen Wissenschaftlern und CO2-warmistischen Politruks m. d. sprichwörtlichen Hintern ins Gesicht, pardon. In ihrem Buch erklären sie, dass bis zur Hälfte der Erwärmung aus anthropogenem CO2 kämen (wohl nur, um nicht auch noch die letzten Brücken zu unseren offiziösen Szientologen abzubrechen). Der “Subtext” ist klar: CO2 hat zur Erwärmung der vergangenen 150 Jahre beigetragen, wichtiger sind aber natürliche Faktoren wie die Sonne. [Read more...]

USA: Der Donald, die Ukraine und Swampy Joe – eine Farce

Die US-Demokraten machen einen Riesenwirbel um ein Telefonat “ihres Präsidenten”, in dem dieser beim neuen Ukrainischen Präsi eine Untersuchung der Entlassung eines früheren Generalstaatsanwalts “anregt”, wobei Trump nach demokratischer Lesart damit eine 400 Millionen schwere US-Militärhilfe verknüpft (möglich, vielleicht im “Subtext”). Die Pointe an der Geschichte ist aber, dass der ursprüngliche Vorfall, den Trump untersucht haben will, ziemlich eindeutig auf ein solches “epresserisches Vorgehen” hinweist. [Read more...]

Seuchen-Notstand, penibel geplant

cover_resizedDer deutsche Publizist Paul Schreyer hat recherchiert, warum die aktuelle Pseudo-Seuche oft als “Plandemie” bezeichnet wird. Seine soeben erschienene Chronik einer angekündigten Krise trägt die während der vergangenen 20 Jahre veranstalteten Planspiele zusammen und zeichnet das konsistente Bild vorbedachten Handelns – auch wenn er beteuert, keinen Beweis für die Existenz eines “Drehbuchs” zu haben.
[Read more...]

Ö: Selbstermächtigung unter dem Deckmantel e. Seuchen-Notstands

Die Regierung und die von ihr kontrollierten Parlaments-Politicos wollen sich mit schwammigen Begriffen eine Generalvollmacht zur Verletzung der Verfassung verschaffen. Nach der soeben durchgepeitschten Novelle zum Epidemiegesetz können auf Basis dehnbarer Termini Betretungsverbote öffentlicher und privater Orte oder Hausarrest erlassen werden. Der Ministerialentwurf ist hier einsehbar, bis heute Mitternacht kann jede(r) über diese Parlaments-Seite eine Stellungnahme abgeben. [Read more...]

“Liebe Heuchler, Lügner & Chaoten” – Eine Regierungs-Beschimpfung

“Liebe geistig Scheintote auf der Regierungsbank, liebe Dementen und Dilettanten, sehr geehrte Heuchler, Lügner und Chaoten, verehrte Erpresser und Bevormunder, sehr geehrte Gesetzes- und Verfassungsbrecher, liebe Taugenichtse, Korruptionisten und Nepotisten, Privilegienritter, Pfründe- und Proporzbewahrer, hochverehrte Freiheitsräuber, Raubritter, Wegelagerer, Grenzschließer, Maskenfetischisten, erlauchte Wirtschaftsvernichter! Liebe infantile Babyelefanten und Ampelmännchen! Zu aller erst: Für Sie gilt die Schuldvermutung!” Gerald Grosz, 500 Euro für Volltrottel-Sager gegen Regierung. Da fällt mir doch mehr ein!, 18.9.2020

Neues über den Giga-Prinzen aus der arabischen Wüste

cover_resizedSchreiberlinge großer US-Zeitungen haben über den als “MBS” bezeichneten saudischen Kronzprinzen publiziert und bedürfte es dessen noch, müsste man fest stellen: Das Sentiment gegenüber dem De facto-König hat sich deutlich verschlechtert. cover_resizedDie Begeisterung über den Frauen-Auto-fahren-lassenden Reformer wurde zu  Skepsis ggü. einem Machthaber, der auch nicht imstande scheint, dem Land die Zitzen des Erdöls zu entziehen. Das schaffen die Politicos des Westens zwar auch nicht (weil’s nicht so einfach ist) – aber das ist ja “was ganz anderes”. Über zwei Bücher, die es schaffen, “Ghawar” kein einziges Mal zu erwähnen. [Read more...]

Dtl.: “Epidemische politische Willkür von nationaler Tragweite” – Zitat

“Die seit dem 28.3.2020 geltende Fassung des § 5 des Infektionsschutzgesetzes enthält die totalitäre Selbstermächtigung, dass der Bundestag „eine epidemische Lage von nationaler Tragweite“ feststellen kann, ohne dass dafür die Voraussetzungen vorhanden sein müssen. Und so wurde auch gleichzeitig der Beschluss gefasst, dass „aufgrund der derzeitigen Ausbreitung des neuen Coronavirus“ eine solche epidemische Lage bestehe, obwohl sie trotz großer Hysterie und Panikmache nicht bestanden hat und bis heute nicht besteht (vgl. hier). Was dagegen herrscht, ist eine epidemische politische Willkür von nationaler Tragweite.” Fassadenkratzer, Epidemische Willkür von nationaler Tragweite, 17.9.2020

Deindustrialisierungsagenda des Politgesindels völlig offensichtlich

Master_CO2_Torte_2018DDie Deindustrialisierungsagenda unserer gewählten und ungewählten Kakokratie kann mittlerweile “ein Blinder mit dem Krückstock ertasten”. Die EU-Kommission hat am Mittwoch zusätzliche “CO2-Reduzierungen” um 38% bis 2030 vorgegeben, was auf eine sich abzeichnende Versorgungskrise mit dichten Energieträgern hinweist. Dass derlei keine “klimapolitischen Motive” haben kann, liegt angesichts der nur mehr geringen Rolle der EU (EU-28/27) bei den CO2-Emissionen auf der Hand.
[Read more...]

“Anti-demokratische” Narrative zu den kommenden US-Wahlen

cover_resizedWährend hiesigen Medien quasi flächendeckend zu entnehmen ist, warum die Europäer unmöglich Trump wählen könnten, wenn sie denn das amerikanische Stimmrecht hätten,cover_resizerd ist jenseits des Großen Teichs auch zu hören, warum die US-Wahlbürger am 3. November besser NICHT für Joe Biden & Co. votieren. Ein Blick in zwei Bücher mit “anti-demokratischen Narrativen”. [Read more...]

Corona und das Ende unserer politischen Lebenslügen

Die virtuelle Pandemie hat Tsunamis der Ernüchterung ausgelöst, die wohl alles wegspülen werden, was wir Naive für unverrückbar gehalten haben. Die ersten Lebenslügen sind schon weg: Der Glaube an die Demokratie & die Gutartigkeit von deren Funktionseliten oder der “Vierte Gewalt” gerufenen Massenmedien. Die Selbsttäuschungen über Finanzsystem, den “anthropogenen Klimawandel”, Erneuerbare Energien und das Ende der Knappheit werden folgen. [Read more...]

Ein eklatant irrelevanter Schmarrn

cover_mildenberger_resizedEin kalifornischer Politikwissenschafter stellt sich die Frage, warum manche Regierungen in Sachen Klimapolitik “eifriger” sind als andere und kommt zum Schluss, dass eine Art “Sozialpartnerschaft der CO2-Bremser” Polit-Fortschritte (in seinem Sinn) verhindere. Das ist vielleicht Unsinn, sicher aber irrelevant, weil von “Verschmutzer-Staaten” die Rede ist, die zusammen nur mehr 15 – 16 Prozent des CO2-Ausstoßes ausmachen. [Read more...]