Professor Sinn und der Sinn der Europäischen Union von heute

schwarzer_juni_CoverDer Ex-Chef des IFO-Instituts ist einer von wenigen, der um die Mechanismen hinter dem Staatsbauprojekt EU weiß – und auch, dass Berlin dabei die Rolle jenes Schafs spielt, das zusammen mit zwei Füchsen demokratisch über das Abendessen abstimmt. Im jüngsten Buch beweist der Ökonom erneut außerordentlichen Scharfsinn. Weil er sich aber freut, wenn Herr Schäuble auf einer Tagung zu seinen Ehren erscheint, spricht er nicht aus, was die Deutschen tun müssten: Merkel und Gabriel aus dem Amt entfernen, die kontrollierten Medien abbestellen und die Lobbyisten gewisser Exportinteressen zum Teufel jagen. [Read more...]

Klima: Knackpunkt für Warmisten und Eiszeitler ist jetzt erreicht

1024px-Thomas_Wyke-_Thames_frost_fair
Frost Fair auf der Themse, 1683

Wer erinnert sich an die Erwärmungspause ab 1998, als die Erdtemperatur nicht und nicht steigen wollte, obwohl sie es eigentlich hätte tun müssen? Nun, mittlerweile haben wir dieses Bild seit fast 20 Jahren, nur dass “das Klima” 2015/16 einen Bocksprung hingelegt hat. Natürlich könnte das jetzt weitere zwei Jahrzehnte so weiter gehen -  dann wären beide Seiten “widerlegt”: die CO2-Warmisten, aber auch ihre Gegner, die eine Kleine Eiszeit erwarten. Hat eine der beiden Seiten recht, bricht der Ttrend heuer nach oben oder unten aus. [Read more...]

Pissed on & off: Der Mainstream und die 1. Pressekonferenz Trumps

Rund um die erste Pressekonferenz des gewählten US-Präsidenten hat sich eine Clowneske abgespielt, die von den (hiesigen) Mainstream-Medien nobel beschwiegen wird. Die Journos publizierten nicht überprüfte Behauptungen eines von Trump-Feinden beauftragten Papiers. Trump nannte das bei der PK fake news und überging die Frage eines CNN-Journalisten, eines Mediums, das mit der Publikation vorgeprescht war.

[Read more...]

Kampf gegen die “demokratischen Schlapphüte” – ein Schlaglicht

DIG13939_45
DNI-Direktor Clapper

Die Dachorganisation der 17 US-Geheimdienste schwört Stein und Bein, russische Kollegen hätten über Hacks die US-Wahlen beeinflusst – lässt sich aber nicht herbei, Beweise zu veröffentlichen. Trump, der in zehn Tagen sein Amt antritt, plant angeblich, feindlich politisierten Geheimdiensten den Zahn zu ziehen. Die Debatte ist insofern seltsam, als der Kernvorwurf darin besteht, dass nicht für die Öffentlichkeit bestimmtes, aber authentisches Material publiziert wurde. [Read more...]

Russlandkritiker sind dumm, sagte Donald Trump – Zitat des Tages

Bedürfte es noch eines Beweises, dass gerade selbst ernannte Leitmedien ständiger kritischer Begleitung bedürfen. die Wochenzeitung Die Zeit, der ORF & Konsorten würden diesen liefern. Nach Darstellung dieser informationellen Giftmischer soll Trump Russlandkritiker als Dummköpfe bezeichnet haben. In Wahrheit “zwitscherte” er, dass nur dumme Leute und Narren gegen bessere (US-)Beziehungen gegen Russland seien. [Read more...]

Rassenkampf & Medien: Was für den Mainstream unwichtig ist

In den USA haben vier schwarze Jugendliche einen Weißen unter rassistischen Beschimpfungen misshandelt und gedemütigt, wobei sie den Vorgang (tlw.) live gestreamt haben.  Die österreichischen Medien haben, wie man sagt, unaufgeregt berichtet, indem sie eine Agenturmeldung online gestellt haben. Den Vogel schoss unser Staatsfunk ab, der es schaffte, den ideologischen Hintergrund der Tat nicht einmal anzudeuten. NB mit Kommentar von Vlog Identitär. [Read more...]

Geflüchtete: Integrationshemmnis Sexualgesundheit – Zitat des Tages

“Am diffusen Denken scheitert die Welt”, befindet Konrad Kustos auf Geolitico. In seinem unterhaltsam zu lesenden jüngsten Stück spottet er über die kognitive Dissonanz der Hillary-Clinton-Feinde im Internet, die Donald Trump jetzt angeblich alle cool finden, diesen “amerikanischsten aller Amerikaner”. Kustos macht das zum Aufhänger seines Texts. [Read more...]

1 V-Mann & 4 Brandstifter – Was Eggerts Text mir gesagt hat

Verschwörungstheoretiker Wolfgang Eggert hat staatsstreich.at einen verdienstvollen Text zukommen lassen, der hier mit unwesentlichen Veränderungen veröffentlicht wurde. Man kann diesem Stück eine Menge  abgewinnen. Der aktuellste Aspekt ist wahrscheinlich die Story um das LkW-Attentat am Berliner Breitscheidplatz. Unabhängig von der tatsächlichen Täterschaft hat man der deutschen Polizei hier einen offiziellen Terroristen aufgezwungen, der so gar nicht in den sonstigen PC-Diskurs Berlins passen will. “Man” ist entweder Moskau oder London oder Tel Aviv – oder eine pseudojüdische Endzeitsekte, einzeln oder im Konzert. [Read more...]

Asyl-Keynesianismus: Fake News zum Jahresende – Zitat des Tages

Gut gesinnte deutsche Journos haben sich von Wirtschaftsforschern sagen lassen, dass die 16 Mrd. Euro, die die Bundesrepublik für Flüchtlinge ausgegeben hat, das BIP um 0,3% erhöht haben. Ein Kollege aus Österreich hat nachgerechnet, was auf den ersten Blick eine Nona-Aussage ist (dass sich staatliche Ausgaben in unserer schrägen volkswirtschaftlichen Rechnung oft niederschlagen als handle es sich um pure Wertschöpfung). Ergebnis: Etwa die Hälfte dieses Impulses ist ins Ausland gegangen. [Read more...]

“Biased” und “Fake News”

Die Mainstream-Presse, die nicht einmal imstande ist, einigermaßen adäquat vorab gescriptete Ereignisse zu covern, soll jetzt die Maßstäbe für korrekte Berichterstattung setzen. Derlei könnte als wenig relevanter Werbeclaim abgetan werden – stünde nicht die Staatsmacht angeblich freiheitlich verfasster Gemeinwesen dahinter. Der Kampf gegen fake news zielt auf staatliche Informationslenkung und medialen Gebietsschutz.. Er zeigt, was “liberale Demokratien” von sich selbst halten: zilch. [Read more...]

Nachtrag zu Vermögensblasen: Gute und böse Bubbles, z.B. Gold

Die Zentralbanken haben in den vergangenen 100 Jahren gelernt, Asset Inflation zu schaffen, aber auch wie man diese steuert. Dabei wird nicht nur frisches Basisgeld von Gütern des täglichen Bedarfs weitgehend ferngehalten – das von den CBs gesteuerte System unterscheidet auch gute und böse Blasen. Gold gehört zur zweiten Kategorie. Der wohl wichtigste Grund ist, dass eine Goldblase die hier beschriebene koordinierte Entwertung der Fiat-Währungen sichtbar machen würde. Deshalb müssen die “Hüter der Währungsreserven” den Goldpreis auch “manipulieren”. NB zu persönlichen Finanzen. [Read more...]

Brendan Browns Blasen-Brevier: Asset Inflation seit 100 Jahren

cover_brownEin britischer Ökonom mit einem wahrscheinlich einmaligen Einblick in Theorie und Praxis des westlichen Finanzsystems hat über die Asset Inflation, eine gemäß seiner Darstellung weltweite monetäre Seuche geschrieben. Es ist eine Krankheit, die von jenen Institutionen ausgeht, die vorgeblich geschaffen worden sind um eben die Plage der Finanzmarktinstabilität zu verhindern – den Zentralbanken, speziell der US-amerikanischen. Eine Besprechung. [Read more...]