Energiekrise: Steht ein Kollaps bei Erdgas in Mitteleuropa bevor?

master_relative_speicherstände_mitte_JännerNicht nur bei Wilhelm Busch läuft die Zeit im Sauseschritt, auch in den auf Erdgas angewiesenen Staaten des Alten Kontinents. Die vor einem Monat begonnene Beobachtungs-Mission zur aktuellen Energiekrise zeigt für vergangene Woche – wohl wetterbedingt – weitere Verluste bei den relativen Speicherständen. Einige kleinere kontinentale Länder sowie ev. sogar  Oberitalien könnten in den kommenden Wochen den Kollaps ihrer Gasversorgung erleben. In West(mittel)europa dürfte dies erst spät in dieser Heizsaison oder überhaupt erst 2022/23 erfolgen.
[Read more...]

Eine “Main Street-Kritik” an der Fed: Vermögensschere & Asset-Bubbles

cover_resizedChristopher Leonard, ein früherer AP-Reporter und nunmehriger freier Journalist, ist ein Mensch, der seinen Beruf ernst zui nehmen scheint. Statt das Motiv “Wie Ben Bernanke die Welt rettete” zum gefühlt 300. Mal abzuwandeln, widmet sich Leonards soeben erschienenes neues Buch den Politiken der US-Zentralbank in den vergangenen 10 Jahren und kommt dabei zum Schluss: Die Politik des superbilligen Gelds (Fremdkapitals) hat nur zu Vermögensblasen, Finanz-Instabilität und Aufschuldung geführt und die (amerikanisch verstandene) Mittelklasse gegenüber der Wall Street benachteiligt. [Read more...]

Gaskrise, Stickstoffdünger & Lebensmittelproduktion – Zitat

“One essential but often overlooked ingredient is nitrogen fertilizer. Its application provides an important nutrient that supports the growth of crops. For years, farmers have enjoyed easy access to it, especially in the developed world. That’s about to change. In 2022, for the first time in memory, farmers are looking to reduce their reliance on fertilizer. We’re almost certainly going to use less of it and with that comes the risk of a reduced harvest. This is not a choice but a necessity, driven by a sharp spike in fertilizer prices.” AgWeb, The Global High-Stakes Food Experiment No One is Talking About, 13.1. 2022

Wie man durch Bombardements Brennstoff billig hält – Zitat d. Tages

“The tragedy became a farce, when old Italian biplanes tried to bomb Britain into submission in 1940. The campaign lasted just two months, enough for the Italian contingent to take heavy losses (…) In short, the tradition of bombing one’s suppliers of fuels remains alive and well. Whether it can accomplish anything better than the disastrous attempt of Italy in 1941 is debatable, to say the least. After all, it is equivalent to blasting away your neighborhood gas station in order to get the gas you need, but this is the way the human mind seems to work.” Ugo Bardi, How to keep gasoline prices low by bombing your gas station

Gas: Bessere Optik durch Wetter, Buchhaltung – weiter “Countdown”

Die relativen Gas-Speicherstände des AGSI haben sich in der ersten Woche 2022 etwas verbessert, was auf das im Vergleich zum Vorjahr milde Wetter sowie auf ev. buchhalterische Effekte zurück zu führen ist. Der “Countdown” zum Ende der Gasversorgung verzögert sich dadurch geringfügig. Die auf österreichischem Boden liegenden Speicher beispielsweise weisen per 7.1. einen um 53% niedrigeren Füllstand auf, die verzeichneten umgerechnet 33 TWh entsprechen etwa dem Stand von Anfang März 2021. Der Tiefpunkt wurde damals erst Ende Mai bei knapp 20 TWh erreicht.AGSI_Speicher_drei_Könige_Master Wie bekannt, werden die europäischen Gas-Speicher in den Sommermonaten gefüllt und in der Heizsaison ab November wieder entleert. Zumindest bisher.

Erkenntnisse e. Corona-Dissidenten

cover_meyen_resizedKommunikationswissenschaftler Michael Meyen anlysiert in seiner “Propaganda-Matrix” die an einen 20 Jahre alten dystopischen Blockbuster gemahnende Corona-Berichterstattung unserer “Leitmedien”, wobei er an eine Lesart früher Gesellschafts- und Medienanalytiker (-kritiker) anknüpft (Ellul, Foucault, Chomsky). Der Mann sitzt zwar auf einem dienstrechtlich sicheren Posten an der LMU, bekommt seit en paar Jahren aber jede Menge Flak von einem Bündnis aus “Israel-Lobby” und Corona-Faschos (“Antisemit & Verschwörungstheoretiker”). Professur hin oder her – Meyen scheint tatsächlich ein hohes Risiko ein zu gehen.

[Read more...]

Gaskrise: Weiter auf Crashkurs

Die relativen Gas-Speicherstände des europäischen Aggregated Gas Storage Inventory haben sich im Vergleich zum 19.12. nur wenig verändert, wenigstens “im großen Bild”. In Westeuropa gab es sogar geringfügige Verbesserungen und das schon bisher “sensationell resiliente Italien” konnte sogar ins Plus drehen. Schnell schlimmer wird die Situation dagegen in Mitteleuropa sowie beim früheren Produktions-Champion Niederlande. AGSI_Speicherstände_Ende_21_masterDass Gas, wie in einem Forum errechnet, erstmals am 19.2. ausbleibt, darf bezweifelt werden (Witterung, Druck in den Leitungen etc.) Klar ist nur, dass es diesmal nicht bis April oder Mai reicht, wenn kein “deus ex machina” erscheint. Mehr am Nachmittag. Zusätzliche Schimpf-Kanonade unter dem Falz. [Read more...]

“Corona” in Ö: Von den Grenzen der Politisierung der Sterbestatistik

Die österreichische Journaille berichtet im Anschluss an einen Beitrag des Ö1-Morgenjournals, dass heuer um 5.000 Menschen mehr gestorben sein werden als “ohne Corona-Krise” und die Meldungen über dieses Thema sind ein bisschen “orwellianisch” weil a) Vergleichszahlen idR fehlen und b) mit der (bisher) ständig steigenden Lebenserwartung herumgerechnet wird.Aber es zeigt sich doch, dass beim besten schlechten Willen die Sterbestatistik sich bis dato als weitgehend “resilient” erweist – soll heißen: widerstandsfähig gegen ihre Politisierung durch das herrschende “erweiterte” Corona-Regime und dessen journalistische Helferlein. [Read more...]

“Corona”: Regierungs-Propaganda e. österreichischen Staatssenders

phe_vaccine_surveillance_week_51_p40_ringerl
PHE, Vacc. surveillance, 51

Das Ö1-Mittagsjournal, das einst als eine Art “Goldstandard” aktueller Information gegolten hat, segelt voll auf Linie der regierenden Koalition und der ihr ergebenen loyalen Opposition. Das zeigt eine schnelle Analyse der dem Thema gewidmeten ersten Hälfte der Sendung vom 29. Dezember. Vom gesetzlich normierten öffentlich-rechtlichen Informationsauftrag, der schon bisher “kaum gelebt wurde”, ist nur mehr eine Art Lippenbekenntnis übrig geblieben. [Read more...]

“Impfungen” und Gewebeschäden

Vom “Mainstream” verketzerte pensionierte oder sonstwie wirtschaftlich unabhängige Mediziner stellen einen Kausalzusammenhang von “(Gentechnik-)Impfungen” und Todesfällen in den Raum – ein Verdacht, der durch Nach-Autopsien des deutschen Pathologen Arne Burkhardt erhärtet worden sein soll. Im verlinkten Video erläutert Mit-Autor Dr. Burkhardt histologische Befunde, die er nach der Impfung gehäuft in Verstorbenen gefunden haben will. COVID-Impfstoffe: Warum sie nicht wirken und zwingende Beweise für ihre Rolle bei Todesfällen [Read more...]

Ö: Steuer-Causa Wolf offenbar ein medial aufgebauschtes Nichts

Die versuchte Intervention des ehemaligen Magna-Chefs beim früheren Finanzminister vor fünf Jahren beschäftigt seit einigen Tagen zwar die gesamte österreichische Mainstream-Journaille -  aus den bisher bekannten Vorgängen bleibt aber kaum “Substrat” übrig. Allenfalls könnte man sagen, dass a) Normalbürgern vom Finanzamt kein Cent “Verzugszinsen” erlassen wird und b) dass selbige nicht die Handynummer des Generalsekretärs des Ministeriums parat haben.Statt sich um die rapide Verwandlung dieser Republik in einen Polizeistaat zu kümmern, jappeln die Journos professionell bedingten Schimären irgendwelcher Anklagebehörden hinterher. Edit zu Eurofighter-Ermittlungen gegen Wolf. [Read more...]

Dr. Schimanko zur Impf-Pflicht in Ö

Heinz-Dietmar Schimanko ein Wiener Anwalt und Historiker, gibt auf bachheimer.com eine Stunde lang Auskunft zu rechtlichen Grundlagen der in Österreich geplanten Impf-Pflicht. Vom Gregor Hochreiter befragt, erörtert Schimanko, der schon in anderen medizinrechtlichen Causen tätig war, zunächst das verfassungsrechtliche Umfeld der geplanten Verordnung und thematisiert in der zweiten Hälfte des Gesprächs überblicksartig, was für “Impf-Verweigerer” konkret zu erwarten ist und mit welchen juristischen Schritten Strafverfügungen ggf. bekämpft werden können. Auf bachheimer.com oder YT: [Read more...]

Nachtrag Euro-Energiekrise

Anbei die Speicherstände für Erdgas des Aggregated Gas Storage Inventory sowie derVergleich zum Stichtag des Vorjahres. Die Gasmenge ist in Terawattstunden umgerechnet und wo es gespeichert wird, sagt nicht zwingend etwas darüber aus, “wem es gehört”. Dass das Gas seit dem Beginn der Heizsaison laufend weniger wird, ist “normal” – nicht normal ist jedoch, dass die “Peaks “2021 um etwa 20 Prozent geringer waren als in den Vorjahren und auch, dass die Fallgeschwindigkeit heuer größer ist als früher. AGSI_Speicherstände_masterBDie Heizsaison, während der sich die Bestände laufend verringern, dauert je nach Wetter noch bis April oder Mai 2022.