Niedrigpreise, aber kein Angebot – geht das in e. “Marktwirtschaft”? (Ja)

In der Theorie kann es unter Marktbedingungen gar nicht zu “nachhaltig leeren Regalen” kommen, weil Knappheit die Preise steigen lässt und ein höheres Angebot anregt. Das gilt m.E. nicht für nicht substituierbare “natürlich knappe Güter”, aber auch nicht für Wirtschaftssysteme, in denen der “Markt” bloße Fassade ist; eine “front”, hinter der sich verdeckte, aber real existierende Zuteilung bzw. Preisregulierung verbergen. Hier können praktisch “permanente Marktstörungen” auftreten. Für Flüssigtreibstoffe gelten beide Vorbehalte zur reinen Theorie.

Eine Warnung vor großflächigem Strom-Ausfall aus Österreich

“Das Bundesheer spricht ja mittlerweile davon, dass während der nächsten fünf Jahre (mit einem Blackout) zu rechnen ist. Das ist auch meine Einschätzung, aus der Erfahrung der letzten acht Jahre und das (dem), was in den nächsten fünf Jahren auf europäischer, vor allem auf deutscher Ebene geplant ist. (Das) geht sich aus meiner Sicht – und das ist durchaus fachlich abgesichert – wahrscheinlich technisch nicht aus.” Herbert Saurugg in Experte: Blackout kommt in den nächsten 5 Jahren, YT/Stefan Magnet, 15.2.2020, 9:31 [Read more...]

Leben & Sterben, enzyklopädisch – Auf der Suche nach der S-Kurve

Vaclav Smilsmil_growth_cover, der große Energie-Gelehrte, hat über die Phasen des Wachsens und Vergehens von (fast) allem veröffentlicht. Der Tschecho-Kanadier wäre nicht er selbst, würden seine Themen nicht vom Einzeller bis zur Schallplatte reichen. Smil, der sich zeit seiner Karriere als Jäger anti-szientifischer Mythen gesehen hat, erlebt seinen eigenen Limits to Growth-Moment, weigert sich aber, die härteste Wachstums-Schranke auch nur zu benennen – die energetische, ironischerweise. [Read more...]

Unkonv. Öl, Schulden & Wachstum

Global-Conventional-Oil-Discoveries-vs-Production-2013-2019-Ratio
srsroccoreport.com

Steve St. Angelo übt sich wieder in Neuigkeiten, die für einige old news sind – die schweigend zu übergehen aber immer schwerer wird. Es geht erneut um “Peak Oil 2.0″. In seinem jüngsten Eintrag zeigt der US-Blogger, dass die konventionelle Förderung über die vergangenen 15 Jahre konstant geblieben ist und dass Zuwächse ausschlließlich auf “unkonventionelles Öl” zurück gehen, das freilich nur einen geringen Energieüberschuss liefert. [Read more...]

Klima – Kohle : IPCC-Modelle und Ressourcenbasis, Zitat des Tages

“What you see is, that the long-term production total looks like it would be about (…) two thirds of the reserves plus the production we’ve already had. If you just want to be crude about it, it’s comparable to the reserves but it looks like it’s less now. Now the IPCC range for this however gives a very large range up to 3.500 bn (?) tons that’s six, seven times what you get from either the curve fits or the reserves.” Energy Supplies and Climate - Dr. David Rutledge, Youtube, ab 31:28

Wahrnehmungs-Management mit Statistik: Erneuerbaren-Anteil d. EU

erneuerbaren_Anteil_Eurostat_Holz
Eurostat Holz-Anteil

Die EU beansprucht, mittlerweile 18 Prozent ihres Energiekonsums aus Erneuerbaren Energien zu beziehen und diesem Blogger erschien das aufs erste Hinschauen ziemlich überhöht. Eine tagelange Odyssee durch Kontaktformulare und Datenbanken belehrte ihn eines Besseren: So wie die Union selbst ihn definiert hat, ist der Anteil wohl richtig. Freilich zeigt der Indikator nicht an, was der flüchtige Betrachter vermutet. Ein Nachtrag zu diesem Posting. NB zu Wasserkraft und Windrädern. [Read more...]

Ein postfaktisches Zeitalter in grün: Klimafake, Ökotrug & Bioschwindel

master_biogastorte_CLinke und Grüne ereifern sich über Framing und echte Lügen des US-Präsidenten, verbreiten aber selbst groteske Wahngebilde rund um Umwelt, Klima und Erneuerbare Energien. Diese sind oft viel faktenaverser als die Trump-Schwindeleien. Dabei ist typisch, dass massiv getäuscht wird ohne dass manifest Falsches behauptet würde. Drei Beispiele.
[Read more...]

Energie: Wasserstoff – schwierig, aber immerhin ein “Plan B”

61Jz9k4C5ELNicht das Ende des Überflusses, sondern fehlende Lager- und Steuerbarkeit des Energieeinsatzes bedrohen am Ende des Fossilzeitalters die Zivilisation. Ohne ideologisches Tätterätä untersuchen zwei australische Autoren unsere energetische Zwickmühle und scheiden fast alles aus, was sonst als zukunftsträchtig angesehen wird. Oder besser: Sie klopfen Optionen auf deren potenzielle Funktionstüchtigkeit als Speicher ab und übrig bleibt nur P2G über hydrogen. Dieses hat zwar eine erbärmliche sg. roundtrip efficiency (woran sich vmtl. nichts ändern wird) – mit H2 lassen sich aber Prozesswärme erzeugen, Motoren betreiben und “das Stromnetz managen”. [Read more...]

Die Blindheit e. klugen Menschen & eine Jahrhundertchance f. Realisten

Hans-Werner Sinn gehört zu den gescheitesten Menschen, die dieser Blogger kennt und wenn jemand zum früheren ifo-Chef sagen würde, es gebe Dinge, die zu schlimm seien um darüber nachzudenken, würde diesem auf irgendeine Weise der Vogel gezeigt. Doch trotz beeindruckender kognitiver Statur schafft es der Professor, zwei Stunden lang über ungelöste (unlösbare?) Probleme eines “Metanarrativs” zu sprechen ohne dieses auch nur ansatzweise in Frage zu stellen. NB zu konkreten Handlungsmöglichkeiten. [Read more...]

Fossile Energieträger & Edelmetalle – Zitat des Tages

“The majority of economic prosperity has come from the burning of oil, natural gas, and coal, not from gold or silver. The precious metals act as money, a store of value, or economic energy, but are not the ENERGY SOURCES themselves. While this is self-evident, it is very important to understand. The overwhelming majority of analysts do not understand that ENERGY is the driver of the global economy, not finance.” Steve  St. Angelo, The Cannibalization Of The Financial System Will Force Investors Into Silver [Read more...]

Kohleausstieg: Wie sich Demokratie ihr eigenes Grab schaufelt

master_stromsplit_ABerlin und die Kohle-Länder haben sich in der Nacht auf Donnerstag auf einen Fahrplan zur Abschaltung der Braunkohle-KW geeinigt, sodass Regierung und Bundestag den Ausstieg beschließen können. Mit der Kohle verliert Deutschland den wichtigsten stabilisierenden Faktor seines Stromnetzes und die Welt 0,75 Prozent ihrer CO2-Emissionen. Das “demokratische” Polit-Gesocks darf damit rechnen, dass es in Pension oder tot ist, wenn die Stromkonsumenten in Dtl. (und darüber hinaus) die “Rechnung zugestellt bekommen”. [Read more...]

“Bunte Seifenblase Energiewende” – Zitat des Tages

“Wenn Politiker den angeblichen Erfolg der Energiewende preisen, dem Bürger einen hohen jahreskumulierten Stromertrag von Wind- und Solaranlagen präsentieren und diesen mit dem konventioneller Kraftwerke vergleichen, aber die nicht vorhandene sekundengenaue Verfügbarkeit von Wind- und Solarenergie verschweigen, begehen sie Augenwischerei.” Physik-Professor Sigismund Kobe: „Deutsche Energiewende wird wie Seifenblase platzen“, eifelon.de
[Read more...]

Das sogenannte Peak Oil

Wenn die Geistesgeschichte etwas lehrt, dann dass man in wesentlichen Aspekten irren, dem Grund nach aber recht behalten kann – zum Beispiel frühneuzeitliche Astronomen, die annahmen, dass sich die Planeten um die Sonne bewegten, aber darauf bestanden, dass das in kreisrunden Bahnen geschehe. “Binär gesehen” hatten sie unrecht, lagen in der Hauptsache aber richtig. Ähnliches könnte für die ursprüngliche Peak Oil-Theorie gelten. Der entscheidende Punkt ist nicht, wie viel Öl irgendwo in der Erdkruste liegt, sondern was “in einer Nettobetrachtung” gefördert und energiebilanziell positiv verfügbar gemacht werden kann. [Read more...]