“Krieg gegen Russland, nicht gegen einander”: Annalena in Straßburg

“Yes we have to do more to defend Ukraine, yes we have to do more also on tanks – but the most important and the crucial part is, that we do it together and that we do not do the blame game in Europe because we are fighting a war against Russia and not against each other.” Deutsche Außenministerin Annalena “Plappermäulchen” Baerbock vor dem EU-Parlament, 25.1.2023

“Metallklumpen am Meeresgrund” – Zitat des Tages

“Ich -  und ich glaube, die gesamte (US-)Regierung -  sind äußerst erfreut, dass die Nordstream 2 jetzt ein Metallklumpen am Meeresgrund ist, wie sie (die US-Senatoren) zu sagen belieben.” Victoria Nuland, (Unter-)Staatssekretärin im US-Außenministerium am 26.1.2023, Forbes Breaking News via YT (eigene Übersetzung)

The Ukraine, Russia and the USA – Zitat des Tages

“Bottom line: Ukraine is and always was within Russia’s sphere-of-influence, and will remain so. The USA has no business there and it will be best for all concerned when we bug out. Let’s hope that happens without America triggering a nuclear World War Three. (Yeah, “hope” is not a plan. Try prayer, then.) Mr. Putin’s challenge going into 2023 is to conclude the Ukraine hostilities without humiliating the USA to the degree that we do something really stupid.” James Howard Kunstler, Forecast 2023 — Get Out of the Way if You Can’t Lend a Hand,  Clusterfuck Nation, 30.12.2022

Ölpreisdeckel: “Westliche” Politclowns in Baumel-Laune

wie das ein Sportreporter vielleicht ausdrücken würde. Speziell in solcher Laune scheint das sich demokratisch nennende Politgesindel in den EU-Ländern zu sein, die 2021 etwa 13 mal mehr Rohöl aus Russland als aus Saudi-Arabien bezogen haben – nämlich rund 30% aller Rohölimporte, wohingegen z.B. die USA nur 3% ihrer Crude-Einfuhren aus der Russischen Föderation kriegen. Wenn man sich die kritische Rolle vergegenwärtigt, die “Ölprodukte” beispielsweise für die Versorgung mit Lebensmitteln spielen, ist die Reaktion der “Völker” leicht ausrechenbar. Dieser Blogger will keinen Anteil daran haben und distanziert sich vorsorglich, aber ausdrücklich von jeglicher Lynchjustiz. Edit. [Read more...]

Gas: Sind offizielle Speicherstände rein theoretische Buchwerte?

Das österreichische Energieministerium und “seine” vorgeblich unabhängige (“weisungsfreie”) Regulierungsbehörde pflegen eine beunruhigte Öffentlichkeit mit Verweisen auf Füllwerte und Speicherstände (“Storage in TWh”) zu beschwichtigen. Doch wie werthaltig sind die routinemäßig angeführten AGSI-Zahlen tatsächlich? Ein Seitenblick auf Deutschland, für das sowohl AGSI-Daten als auch Import/Exportstatistiken vorliegen, lässt Schlimmes befürchten – dass nämlich die Speicher-Werte des Aggregated Gas Storage Inventory kontrahierte, aber nicht oder nur teilweise ausgelieferte Gasmengen repräsentieren. NB zur argumentativen “Sollbruchstelle” Füllstand. [Read more...]

EU-Polit-Clowns wollen Alleinschuld f. Energiekrise zugemessen kriegen

Das sich demokratisch nennende Politgesindel in Brüssel und den EU-Landeshauptstädten scheint darauf erpicht zu sein, für die bevorstehende, eigentlich globale Energiekrise alle Schuld zugeschoben zu bekommen (wenigstens regional – dass derlei z.B. auch für Pakistan, China oder die USA plausibel gemacht werden kann, bezweifelt dieser Blogger). Der jüngste Streich unserer verrückten und/oder mutmaßlich kriminellen Clowns an den Staatsspitzen ist die Verhängung eines Preisdeckels für russisches Erdöl, was dieses zunächst verteuern und dann verknappen wird. Dieses – auch selbstmörderische – Verhalten ist schwer erklärbar. Die “Bürger”werden die Motivation dafür wohl eher in der zwanghaften CO2-Tugendsignalisierei erblicken, denn im Narrativ vom bösen Putin. [Read more...]

Erdgas in Ö: Ein buchstäblich wahres Lügendickicht?

Das österreichische Energieministerium und die diesem zuarbeitende E-Control haben am Montag eine Aussendung veröffentlicht, die alle Anzeichen von Desinformation trägt. Die primären Kommunikationsziele des Gewessler-Ressorts – Beschwichtigung der Öffentlichkeit und Suggerieren von “Fortschritt” – wurden dabei erreicht, weil die hiesige Journaille unkritisch übernahm, was ihr von offizieller Seite vorgesetzt wurde. Die spezielle Pointe scheint zu sein, dass die von der E-Control gelieferten Zahlen “tel quel” wohl richtig sind, dass diese aber etwas anderes aussagen als unsere Journos annehmen – das Ergebnis intensiver Arbeit an Formulierungen, bewusster Vagheit und gezielter Weglassungen bzw. Ausblendungen von relevantem Kontext. Es ist jedenfalls vollkommen unsinnig zu glauben, dass die östliche Alpenrepublik den Ausfall von sechs der neun verbrauchten Milliarden Kubikmeter Gas einfach wegstecken könnte. Eine Reinterpretation. [Read more...]

Eine sogenannte Putinversteherin zum Krieg in der Ukraine

Das anderweitig (zu recht) kritisierte Youtube ermöglicht es, dem jüngsten Vortrag von Gabriele Krone-Schmalz in einer deutschen Volkshochschule zu folgen. Die mittlerweile pensionierte langjährige Moskau-Korrespondentin der ARD beleuchtet Vorgeschichte und Motivation des russischen Einmarschs in der Ukraine. Sie gibt zu, die beschönigend manchmal SMO genannte russische Invasion nicht erwartet zu haben und ist weiterhin ratlos, warum diese gerade jetzt (und nicht schon 2014) passiert ist – spart aber auch nicht mit Kritik an den pseudomoralischen Kalten Kriegern, die in der westlichen Journaille die Deutungshoheit an sich gerissen haben. Sehenswert! [Read more...]

Das Mysterientheater um d. Erdgas und die Daten von BNetzA & AGSI

Russische Gasimporte nach _Deutscher_Bundesnetzagentur
www.bundesnetzagentur.de

Ursprünglich wollte ich diesen Text ja “Stefan, ich, die BNetzA und das AGSI” nennen, aber dann habe ich mich an meinen früheren Beruf erinnert und bin von diesem Titel abgekommen. Die jetzige Headline ist rätselhaft genug, man muss die Leute nicht auch noch mit dem Typen von Outdoor Chiemgau und meiner Wenigkeit abschrecken. Der Sukkus dieses Eintrags ist, dass beide Konfliktparteien der “europäischen Erdgaskrise” diese für ein Getänzel mit Maske nutzen um ihr jeweiliges Narrativ durchzusetzen. Für die Europäer gibt es jedenfalls spätestens ab nächstem Frühjahr kein russisches Gas mehr – vermutlich, weil die Russen nimmer liefern können. [Read more...]

“Ost-West-Konflikt”: Keine Gnade f. ‘Kleinen Mann’, Selbsthilfe oder Tod

Der west-östliche Machtgamble, der derzeit angeblich um die Ukraine gespielt wird, hat mit der Einstellung der Gaslieferungen an Italien durch Russland und der versuchten Strangulierung der “Turkstream” durch den sg. Westen eine neue Etappe erreicht, in der eines klar erkennbar wurde: Rücksicht auf die (Über-) Lebensinteressen von Europäern wird – anders als bisher – keine mehr genommen. Wer weiter einen Puls haben möchte, verlässt sich besser nicht d’rauf, dass ihn Staat oder Politicos “raushauen”. Die gute Nachricht ist immerhin, dass Europa anscheinend schon heute über die Gasreserven verfügt, um die bevorstehenden Wintermonate zu überstehen. [Read more...]

“Peak Oil” & die Pipeline-Sprenger

Unter landläufigen Annahmen ist es völlig unsinnig zu glauben, dass die Russen eine (überwiegend) aus eigener Tasche bezahlte, teure Liefer-Infrastruktur in die Luft jagen, um ein “Signal zu senden”. Da ist es ungleich plausibler, eine Täterschaft des sg. Westens anzunehmen, der a) seit Jahren die zahlreichen (nord)osteuropäischen Feinde der Gasleitungen unterstützt, der b) (irrtümlicherweise) meint, in großem Stil LNG nach Europa liefern zu können und c) seit langem von der Schädlichkeit fossiler Brennstoffe “für den Planeten” überzeugt ist. Es gibt allerdings eine Prämisse, unter der Moskau sehr wohl die Sprengung veranlasst haben könnte: “Peak Oil” oder besser: “Peak Dense Energy”. [Read more...]

Ist die aktuelle Erdgaskrise nur ein sehr kostspieliges Simulacrum?

Dieser Blogger, der bisher fest im Lager der Pessimisten für den kommenden Winter gestanden ist, hat sich öffentlich zugängliche AGSI-Daten der vergangenen fünf Jahre angeschaut und ist dabei auf wenig (beunruhigend) Auffälliges gestoßen. Nach diesen Werten haben sich die Speicher in den vergangenen fünf Monaten besonders schnell gefüllt, was angesichts der prononçierten Tiefstände im Frühjahr 2022 freilich nicht überraschend ist (wäre). Ohne russisches Gas wäre so ein “Spurt” praktisch unmöglich. [Read more...]

Energiekrise: Hat sich’s in Europa und Russland “ausgegast”?

Major_Russian_Gas_Pipelines_to_Europe_06_2021_ru.svgAnti- und Pro-Putinisten sind sich bei allen sonstigen Gegensätzen in einem einig: Russland könnte, wenn es wollte, “mit einem Federstrich” die Gaslieferungen an Westeuropa wieder herstellen. Es tue das aber nicht, weil es imperialistisch sei und die EU erpressen wolle (Anti-P) bzw. tue das nur so lange nicht, als die EU an ihren von den USA angezettelten “Selbstmord-Sanktionen” festhalte und die Ukraine um jeden Preis unterstütze (Pro-P.). Was aber, wenn die Russen gar nicht mehr voll lieferfähig sind? Beide Konfliktparteien scheuen diese Version wie der Teufel das Weihwasser – eine Hypothese. [Read more...]

Gaskrise: Noch ein Phantom-Deal

In der Gattung Politische Farçe stellen die Deutschen eine wirklich harte Konkurrenz für die Italiener dar (mit und ohne Draghi). Berlin hat jetzt bei Impf-Trudl angefragt, ob sie ev. kanadisches Erdgas haben könnten, das über eine noch ungebaute Pipeline in den Osten des Landes transportiert werden würde,  um dort in einem noch nicht gebauten LNG-Terminal in Flüssiggas verwandelt zu werden. Impf-Trudl antwortete, er sehe den business case nicht ganz, weil  die Deutschen künftig ja alles mit Windmühlen machen wollten. Jackson Hinkle erklärt (YT): [Read more...]