Von Zivilisationen & Mauern

Walls_CoverDavid Frye, der sich in jungen Jahren Archäologen-Sporen bei Ausgrabungen am Hadrianswall verdient hat, hat sowas wie eine globale Kulturgeschichte der Mauer verfasst, die sich von den posaunengefährdeten Befestigungen Jerichos bis zu Trumps geplanter “beautiful wall” an der US-Südgrenze erstreckt. Die Lektüre ist ziemlich lehrreich – und nicht selten höchst überraschend und amüsant. [Read more...]

Lob der Zersplitterung

Scheidel_coverDer in Stanford lehrende Althistoriker Walter Scheidel, der vor fast drei Jahren über die ultimativen Social Justice Warriors Pest, Krieg und Hungersnot publiziert hat, hat sich wieder über die Grenze zur Universalhistorie verirrt und über die gelungene Flucht des Abendlandes vor dem Römischen Reich geschrieben. Mit Escape from Rome wird der aus Wien stammende Akademiker gut ein Dutzend intellektueller Subkulturen gegen sich aufbringen – von zeitgenössischen Winckelmännern bis zu den Fanboys (und -girls) der EU. [Read more...]

Was Kaiser Wilhelms Deutschland über die heutige VR China lehrt

murray_coverEine Politikwissenschaftlerin am Bard College stellt sich die Frage, wie die USA agieren könnten um einen großen Krieg gegen die Volksrepublik China zu vermeiden und beäugt dafür die Vorgeschichte des Ersten Weltkriegs, als die aufstrebende Mittelmacht Deutsches Reich nach Anerkennung als globale Macht suchte und vom Welthegemon gewissermaßen nur “Spott & Hohn” erntete. Die junge Frau scheint dabei hart an der Ausrufung eines Großen Nazi-Alarms vorbeizuschrammen (oder hat es den etwa doch gegeben?) [Read more...]

Eine Geschichte des Westens “aus rassistischer Warte”

COVER_MACDONALD_reducedKevin MacDonald, ein emeritierter Evolutions-Psychologe aus Kalifornien, hat mit Individualism and the Western Liberal Tradition: Evolutionary Origins, History, and Prospects for the Future eine Art Summa aus drei Jahrzehnten akademischer Forschung geschrieben. Der Autor, der sich selbst als rassenrealistisch sieht, ist ein rotes Tuch für die Ton angebenden Klüngel in Academia und Medien, für die der homo sapiens keine Subspezies kennt. MacDonalds Parforçeritt durch die Geschichte des Westens ist dessen ungeachtet hoch interessant. [Read more...]

“Extinction Rebellion”: It’s the Energy, Stupid!

Tiefenökologische Uni-Profs mit Daueranstellung, Mittelschul-Pauker mit 14 Monatsgehältern und Campaigner mit veganverschwultem Heiligenschein versichern den Kids, diese stünden auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten. Aber keine Panik! Nicht die Spezies Homo S. ist gefährdet, sondern nur wohlstandsverwahrloste junge Menschen sind es, die für bare Münze nehmen, was oben genannte Wissensträger von sich geben. Historisch jedenfalls sah der Klimatod anders aus als der heute prophezeite Hitzetod. Es war meist ein Exitus aus Energiemangel, der Säuglinge und Alte gleichermaßen dahin raffte. [Read more...]

Zweiter Weltkrieg: Der böse Adi & der verschmitzte Onkel Joe

Für Generationen prokommunistischer Historiker hat Adolf Hitler “Polen überfallen”, während der Diktator aus der Sowjetunion bloß “in Ostpolen einmarschiert ist”.  Der cover_weberreale Unterschied zwischen den beiden bestand 1939 jedenfalls nicht in der Skrupellosigkeit des Vorgehens, sondern darin, dass der deutsche Diktator die Beschlüsse der Siegermächte des Ersten Weltkriegs “revidierte”, wohingegen der Moskowiter “Versailles erfüllte”Karte_Polen_(1945) (dafür brach Onkel Joe diese “Friedensordnung” ein halbes Jahr später im Baltikum, als alle bereits sicher waren, dass der Hauptschurke Hitler hieß). Deshalb wird Letzterer eher dämonisiert – und Stalin gehätschelt. [Read more...]

Buchanan zum kampfesmüden “Weltgendarmen USA” – Zitat

“Around the world, America is involved in quarrels, clashes and confrontations with almost too many nations to count. In how many of these are U.S. vital interests imperiled? And in how many are we facing potential wars on behalf of other nations, while they hold our coat and egg us on?” Pat Buchanan, When, If Ever, Can We Lay This Burden Down?

Kopernikus:Vom Spinner z. Visionär

timberlake_wallace_coverDer Renaissance-Kleriker Nikolaus Kopernikus zeigt den interessanten Fall eines intellektuellen Dissidenten, der gegen Kirchenführer, Experten und sonstige Auskenner letztlich recht behalten hat – sowie “gegen den Augenschein”. Wahrscheinlich haben seine damaligen Gegner auch von einer “seit 1500 Jahren gesettelten Wissenschaft” gesprochen. Anmerkungen zu einem neuen Text über die sog. Kopernikanische Revolution. [Read more...]

Williamson & die Pöbelherrschaft des 21. Jahrhunderts

cover_williamsonEin US-Libertärer untersucht die aktuelle Position der “kleinsten Minderheit”, des denkenden Individuums, und diagnostiziert, Politik und Medien folgten – um mehrheitsfähig bzw. rezipiert zu werden (bleiben) -:Kevin_D._Williamson_at_FreedomFest_2016 dem Mob, diesfalls dem elektronischen in den sozialen Medien, einer Masse Mensch, die erregbar, kulturfern und artikulationsunfähig wie jene auf der Straße sei: der Vorbote einer als Demokratie verkleideten Ochlokratie.
[Read more...]

Europäische Minder-Ethnozentriker

dutton_ethnocentrism_coverWährend Gemeinplätze über die angeblich toxische Fremdenfeindlichkeit des Westens abgesondert werden, entwickelt der Anthropologe Ed Dutton eine andere Sicht. Der Wahlfinne, den die Journaille als “Komiker” oder “exzentrisch” bezeichnen würde, erläutert in seinem jüngsten Buch, dass der geringe “positive” und “negative” Ethnozentrismus der europäischen Völker zu einer verfehlten Gruppenstrategie führe, was in den Untergang dieser Subspezies münden werde. Das sei spätestens 2015 ff deutlich geworden. NB zu Duttons Klamauk. [Read more...]

Versailles 1919: Eine katastrophale Kriegsvorbereitungsordnung

512px-Orpen,_William_(Sir)_(RA)_-_The_Signing_of_Peace_in_the_Hall_of_Mirrors,_Versailles,_28th_June_1919_-_Google_Art_ProjectHeute vor 100 Jahren wurde in einem Pariser Vorort der Friedensvertrag zwischen (dem vormals kaiserlichen) Deutschland und den siegreichen Alliierten des Ersten Weltkriegs unterzeichnet. Dieser Diktatfriede begründete eine neue internationale Ordnung, die in Deutschland den Nationalsozialisten in die Hände spielte und mehr oder minder direkt in den Zweiten Weltkrieg führte. Eine Zusammenschau. [Read more...]

Powerdown & Deindustrialisierung

Die modernen Maschinenstürmer, die sich Grüne nennen, haben es geschafft, Politicos & Journos fragwürdige Narrative und Pseudo-Wahrnehmungen überzustülpen und einen energiepolitischen Kurs zu erzwingen, der in die Extinktion der europäischen Völker mündet – in eine Art Auto-Genozid. Diese Leute, i.d.R. wohlstandsverwahrloste Kids, wollen (und werden wohl) eine vorsorgliche Deindustrialisierung des Alten Kontinents erzwingen. Das dabei Propagierte ist nicht einmal eine brauchbare Strategie zur Lösung des falsch gestellten Problems, wie ein Seitenblick auf die aktuellen (und absehbaren) CO2-Emissionen lehren könnte. An einem Powerdown zu Ende der bis heute andauernden Energie-Bonanza führt zwar kein Weg vorbei – angemessenes Management sieht aber anders aus. [Read more...]

Trump: Kein Freund von Nulldefizit & Hartgeld, will Wahl ’20 gewinnen

Donald Trump, der als Rechts-Popo klassifiziert wird, war nie Feind von Defiziten & Schulden oder gar Freund von “hard money” – wie auch? Als Immo-Developer, der zeitlebens von leichtem Kredit gelebt hat; oder als Präsident eines Staats, der (fast) nach Belieben ein weltweites Zahlugsmittel drucken kann (konnte)? Goldstandard-Don war nie mehr als ein Wunschtraum von Hartgeld-Fans. Trump ist für alles, was ihm gerade nutzt.. [Read more...]