Der Omajaden Zorn auf Assad: Die vereitelte Rückkehr des Jihad-Staats

Umayyad-Empire
Omajaden-Kalifat anno 750

Der Bürgerkrieg in Syrien wirkt, als solle die Welt die islamische Glaubensspaltung und ein universelles Kalifat noch einmal durchleben. Paradoxerweise scheint ein säkulärer Politiker heute die Rolle des Propheten-Schwiegersohn Ali zu spielen. Assads Sippe dürfte diesmal gewinnen, die Geschichte ist trotzdem noch nicht zu Ende. [Read more...]

Die Gatekeeper der Lügenpresse und die Filter der Öffentlichkeit

Der Österreich-Vertreter der deutschen Wochenzeitung Die Zeit hat die Medienflotte der FPÖ in Augenschein genommen und gemeint, das Geschäftsmodell des blauen Geschwaders bestünde im Vermarkten von von der Partei zur Verfügung gestelltem Content. So etwas sei politische Kommunikation und kein unabhängiger Journalismus (wo er recht hat, hat er recht). Spannend wird’s, wenn der Autor fest stellt, dass die Blauen über die eigenen Kanäle ihre politische Botschaft “so ungefiltert wie (…) noch nie” an die Kundschaft bringen könnten. [Read more...]

Ösi-Wahl: Kein Hinweis auf Manipulation sichtbar, bis jetzt

Bei den am vergangenen Sonntag wiederholten Präsidenten-Stichwahlen in Wien ist – anders als am 23. Mai – kein Hinweis auf eine Manipulation erkennbar – nicht bis jetzt, nicht für mich. Wahrzunehmen war nur, dass der ORF, der gerade um höhere Gebühren bettelt, ein Tendenzbetrieb ist, der es vorzieht, Nachrichten zu machen statt diese zu berichten. Die Verhinderung eines Bundespräsidenten Hofer war eine Sache der Staatsräson und deswegen ist eine Kollusion auf hoher Ebene keineswegs ausgeschlossen. Aber, wie gesagt: Es gibt derzeit kein Indiz. [Read more...]

Ösi-Wahl: Wer Bellen sät, wird HC ernten – wenn er Glück hat

Die österreichischen Bundespräsidentenwahlen sind geschlagen – und wenn die Hochrechnung des ORF stimmt, hat sich der ehemalige Grüne deutlich durchgesetzt. Wenn die Auszählung lupenrein war, steht Van der Bellen das höchste Amt im Staat zu – aber: Es wäre – ist wohl – eine Wahlentscheidung für das herrschende Politkartell und gegen das von Hofer versprochene Surrogat von Gewaltenteilung. [Read more...]

Warum Öxit kein Beinbruch wäre

Das gleiche Panikorchester, das die Wahlbürger bereits einmal hinter’s Licht geführt hat - vor 22 Jahren -, gibt jetzt vor, dass ein österreichischer Austritt aus der Union das Ende der wirtschaftlichen Welt wie wir sie kennen bedeuten würde. Das wäre aber höchstens dann der Fall, wenn die Alpenrepublik den heutigen Stand des Freihandels mit seinen Nachbarn, speziell Deutschland, rückgängig machte. Das ist aber extrem unwahrscheinlich. Der eigentliche Punkt ist: Das Kartell will keinen Präsidenten, den es nicht kontrollieren kann und übt sich deshalb in Gräuelpropaganda. NB zur Volksabstimmung ’94 und zur Sonderrolle Deuschlands. [Read more...]

War on Cash: Blitzkrieg in Indien, bedächtig-hinterhältig in Europa

Während Indien über Nacht 85% des Bargelds für ungültig erklärt hat, setzt die EU auf traditionell heimtückisches Vorgehen. Graduell und scheinbar ohne Hast treibt man die Abschaffung von Cash sowie die Beschlagnahme privater Vermögenswerte voran, die Enteignung von “Aktiva”, die (noch) nicht in den Assets der Finanzindustrie stecken. [Read more...]

Nachlese z. Bellen-Einvolkung, Wahl

Falter-Cover
Falter 48/16

Die Stichwahl zum österreichischen Präsidenten findet in vier Tagen statt und selbst bisher verlässliche ideologische Bastionen müssen feststellen, dass es um die Wahl zwischen einem proösterreichischen Kandidaten geht und einem, der das nicht ist (versinnbildlicht durch die Farben der BRD). Das ist lustig, vor allem wenn Prof. Sascha die Rolle des Ersteren spielt. Witzig auch, wenn ein Großjournalist, der schon immer wusste, dass die VdBs eingedeutscht wurden, das aber nie geschrieben hat, das Thema jetzt für pfui erklärt.

[Read more...]

Ösi-Wahl: Die Bellen-Einvolkung und was die Presse draus machte

Lettland, Baltenumsiedlung
Lettische Beamte prüfen volksdeutsches Umzugsgut, Quelle: Wiki, Bundesarchiv

Alexander van der Bellen, der für das Wiener Polit-Kartell zur Präsidentschaftswahl antritt, ist zum Flüchtlingskind stilisiert worden und das gab ihm und den berichtenden Medien einen moralischen Hebel die Aufnahme einer praktisch unbegrenzten Zahl von Migranten zu fordern. Doch die Van der Bellens waren nicht Flüchtlinge oder auch nur Migranten im heutigen Sinn. Sie waren Objekte und Begünstigte  der nationalsozialistischen Volkstumspolitik. [Read more...]

Ösi-Wahl: Bürgermeister-Appell nährt Vorab-Zweifel an Ergebnis

In einer historisch beispiellosen Initiative haben 136 Bürgermeister von SPÖ und ÖVP dazu aufgerufen, bei der Stichwahl zum Bundespräsidenten am  4. Dezember den ehemaligen Grünen-Obmann, Alexander Van der Bellen zu wählen. Kritiker zeichnen dieses Vorgehen nun als gesetzwidrig und haben die Bundeswahlbehörde zum Handeln aufgefordert. Die Aktion verstoße gegen die gesetzlich gebotene Unparteilichkeit der Wahlleiter und sei geeignet, einer erneuten Anfechtung den Weg zu ebnen. [Read more...]

Der neue WIFO-Rabulist und die Mindestsicherung – Zitat d. Tages

Christoph Badelt, der neue Chef des österreichischen Wirtschaftsforschungsinstuts, ist der Meinung, dass die Debatte um die Vereinheitlichung der Mindestsicherung schon deswegen unangemessen ist, “weil in Österreich alle staatlichen Einrichtungen jedes Jahr 104 Milliarden für soziale Zwecke ausgeben”. Die für die Mindestsicherung aufgewendete Summe mache weniger als ein Prozent davon aus. Früher sagte man Rabulistik zu solchen Vergleichen, von rabula, “marktschreierischer Advokat”. NB zu den Triebfedern für die angepeilte MiSi-Vereinheitlichung. [Read more...]

“Flüchtlingsabkommen”: Erdogan zeigt EU-MEPs die Migrationswaffe

Recep_Erdogan_2016Der im vergangenen März abgeschlossene Deal Biete einen Resettlement-Syrer für einen zurückgenommenen Migranten könnte tatsächlich geplatzt sein. Das beste Indiz dafür ist, dass der türkische Präsident die Waffe, mit der er die braunen Nasen der EU erpresst, ausgepackt hat und öffentlich zeigt. Der Sultan drohte gegenüber den MEPpets des EU-Parlaments damit, drei Millionen “Flüchtlinge” los zu schicken, wenn sie nicht zu gemachten Zusagen stünden. [Read more...]

Warme Gelddusche für die Ukraine, visafreie Einreise in EU praktisch fix

Während die USA auf Rückzugskurs sind, schiebt die EU einen Geldsack nach dem anderen über den Tisch. Diese Woche überreichte sie Kiew frische 300 Millionen, damit am Dnepr “rechenenschaftspflichtige und transparente Regierungsstrukturen entstehen”. Jean-Claude und der polnische Donald beteuerten, dass die Ukrainer jetzt alle Bedingungen für die visafreie Einreise in die EU erfüllten. [Read more...]