Weiter Bullshit um Mueller-Report, “Ruf nach Impeachment-Verfahren”

Ein vom US-Kongress bestellter Sonderermittler ist zwei Jahre lang dem Vorwurf nachgegangen, der frühere Präsidentschaftskandidat Trump habe sich mit den Russen verschworen. Er kam nun zum Schluss. das zusammengetragene Material rechtfertige keine (weiteren) Anklagen. Demokraten und Trump-feindliche Journaille, die in dieser Zeit ständig weitere Enthüllungen in den Raum gestellt haben, sind nach dem Erscheinen des Mueller-Reports aber nicht bereit das Thema zu begraben, weil ein Amtsenthebungsverfahren eingeleitet werden “muss”. [Read more...]

Ö: Kriminalisierung, Rechtsbruch und das Ende der (L)Egalität

Österreich, wo “Schwarz-Blau” die Regierung stellt, erzielt im “Kampf gegen Rechts” einen neuen Negativ-Rekord. Startpunkt einer demokratiepolitisch dubiosen Parallelaktion von Justiz, Politik und Journaille war eine Überweisung durch den späteren Attentäter von Christchurch. Seither ist nicht mehr viel Butter bei die Fische gekommen.”Zum Ausgleich” wurden dem Verdächtigen eine alte Jugendstrafe (?) vorgehalten und aus Ermittlungen stammende Infos über Dritte “geleakt”. Es ist der endgültige Schlusspunkt unter das Simulacrum von der Gleichheit vor dem Gesetz. NB über den “Schutz des Rechtsstaats”. [Read more...]

Notre Dame & Drama-Journaille

Notre_Dame_fire_April_2019_-_Roof_on_fire
Wikimedia Commons

“Gott möge abhüten von allem, was noch ein Glück ist”, sagte einst die Tante Jolesch und dem ist wenig hinzuzufügen. Nur: Der Brand in Paris hätte eine kulturelle Katastrophe auslösen können – was glücklicherweise nicht geschehen ist. Die MSM-Journaille versucht nun, aus durchsichtigen Motiven den glimpflichen Ausgang zu vernebeln und beharrt: “Es ist sehr wohl viel kaputt!” D’accord, aber… NB zum “Wiederaufbau von Notre Dame”. [Read more...]

Notre Dame hat überlebt!

Notre_Dame_de_Paris_DSC_0846w
Wikimedia Commons

Notre-Dame de Paris, eine 800 Jahre alte Kathedrale auf der Ile de la Cité, ist in einem verheerenden Brand “schwer zerkratzt” worden, hat aber überlebt. Dach und Turm wurden ein Raub der Flammen, das steinerne Gewölbe über den Kirchenschiffen hat jedoch gehalten. Das bedeutet, dass großer Schaden entstanden ist – dass das Unwiederbringliche aber noch da ist. Für den Ausbruch des Brands gibt es hoffentlich eine “harmlose Erklärung” – ebenso wie für den Umstand, dass eine Standard-Prozedur in solchen Fällen (Lösch-Hubschrauber) nicht eingesetzt wurde.

Die zweite Zangenbacke v. Peak Oil

Middle-East-Oil-Consumption-1975-2017
srsroccoreport.com

Der bevorstehende Rückgang/die qualitative Verschlechterung der internationalen Ölproduktion ist “nur eine Seite der Medaille”. Nicht- und Minderproduzenten wie z.B. die EU werden von einer weiteren  Entwicklung in die Zange genommen: dem wachsenden Eigenbedarf der Produzenten. Ein US-amerikanischer Blogger exemplifiziert das am Beispiel des “Nahen bzw. Mittleren Ostens”. [Read more...]

Klima: Vergleich mit kältester Phase d. vergangenen 10.000 Jahre – Zitat

“(Die Termperatur zwischen 1850 und 1900) soll das Nulliveau sein, der Ausgangspunkt der modernen Erwärmung. Wer sich jetzt ein bisschen in der Klimageschichnte auskennt, der weiß, dass das die letzte Phase der Kleinen Eiszeit war. Die Kleine Eszeit stellt die kälteste Phase der letzten 10.000 Jahre dar. Insofern vergleichen wir mit einem außergewöhnlich kalten Niveau (…)” Sebastian Lüning, Interview mit mit JF auf YT

Der “Fluch des Helden” und die ständige Befreiung Venezuelas

heros_curse_coverEine  Journalistin, die sich u.a. für vor der Auslöschung stehende Afrikaaner und von Flüchtlingen vergewaltigte Schwedinnen interessiert, hat ein wahrhaftiges, womöglich aber teilweise konstruiertes Buch über Venezuela verfasst. Die restliche Journaille, die nicht so recht weiß, wessen Kader sie nun eigentlich ist, hat A Hero’s Curse von Kajsa Norman “übersehen”. Wenigstens können Außenstehende dem Curse einiges entnehmen. Er ist z.B. eine gute Bebilderung des Wegs in einen Bürgerkrieg. [Read more...]

Billy Six geht mit “bösem Rechten” spazieren – Zitat des Tages

“Wir reden hier wirklich über ein gravierendes Fehlverhalten der Bundesregierung und ob jetzt die drei Mangos und fünf Bananen von mir bezahlt werden müssen wie das am Telefon angekündigt wurde, oder nicht – die Rechnung ist ja noch nicht da – ist total uninteressant im Vergleich (dazu dass) – anders als bei Deniz Yücel – die Bundesregierung nie gegen meine Verhaftung protestiert hat, nie meine Freilassung gefordert hat und sogar noch Steine in den Weg geworfen hat bei meiner Verteidigung.” YT-Kanal Hagen Grell, 8.4.2019

Venezuela: Ölmangel Problem Nr.1

512px-Orinoco_USGSDie USA wollen ein anderes Regime in Caracas, was sie mit Säbelrasseln und Sanktionen durchsetzen wollen. Aber das größte mittelfristige Problem des Maduro-Regimes (und seines präsumptiven Nachfolgers) ist der Erdölmangelso paradox das klingt; die Knappheit an verwend- und vermarktbaren “schwarzem Gold”. Die Medien verbreiten zwar das genaue Gegenteil – aber die Journaille ergeht sich wie immer in fake news und/oder ist heillos naiv. [Read more...]

“Österreich kein Rechtsstaat” – Solidarität mit einem Ex-Neonazi

Der österreichische Identitäre Martin Sellner, dem gerade alles mögliche “angehängt werden” soll, meint auf YT, dass die Alpenrepublik kein Rechtsstaat sei. Dieser Begriff schillert natürlich. Wir haben einen Staat mit selektiver Justiz, in dem eine selektiv berichtende Journaille den Ton angibt. Zynisch-realistisch betrachtet, kann das sehr wohl als “Rechtsstaat” durchgehen – siehe u.a. Venezuela. Dort gibt es diverse dem Präsidenten verpflichtete Gerichte, die nur darauf brennen einen führenden Oppositionspolitiker “für seine Verbrechen zu verfolgen”. [Read more...]

Brexit: “Macron wants UK out, but germans want to keep exports”

“For Macron it is a power grab. He wants to centralize the EU in the EU’s central institutions (…) Angela Merkel wants a(n) EU that works for Germany and for the german business community – it exports an aweful lot to Britain. So she wants Britain locked into the EU’s customs union.” Alexander Mercouris, The Duran, 6.4.2019 [Read more...]

Die Vornamen der Messerstecher

Als vor ein paar Tagen gemeldet wurde, dass Michael, Daniel und Andreas die häufigsten Messerstecher-Vornamen seien, ging ein “Seufzer der Erleichterung” durch die Medien, wie der frühere Wirtschaftswoche-CR – nun Tichys Einblick – schildert. Man verstand, dass die Kriminellen primär Deutsche seien. Bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass die Geschichte auf eine Regionalstatistik zurück geht, die rund 60 Prozent der Messerverbrecher als Inländer ausweist und Michael etc. die häufigsten Namen in der deutschen Tätergruppe waren: “Wenn man nach Deutschen frägt, kriegt man deutsche Vornamen.” Eine Lektion über Journalismus und Statistik. [Read more...]