Der “liberale Imperialismus” ist zurück – Zitat des Tages

“Biden sagte, Diplomatie, starke Bündnisse und der Einsatz für Menschenrechte und Demokratie in der ganzen Welt seien auch im ‘ureigenen Interesse’ Amerikas (…) Biden kündigte in seiner Rede auch erste konkrete Entscheidungen an. Unter anderem stellte er klar, dass die von Trump angestoßenen Pläne zum Abzug 12.000 amerikanischer Soldatinnen und Soldaten aus Deutschland vorerst ‘gestoppt’ sind.” Biden leitet neue Außenpolitik ein, orf.at, 4.2.2021

“Corona”: Wissenschaftler kritisiert österreichische Regierung

Ein Physiker der TU Wien hat die demnächst nur unwesentlich entschärften “Maßnahmen” der österreichischen Bundesregierung deutlich kritisiert. In einem am Mittwoch publizierten Offenen Brief an Kanzler und Minister erklärt Karl Svozil, es sei seine Pflicht, “Ihnen mitzuteilen, dass die von Ihnen bereits verordneten, sowie weitere geplante Maßnahmen gegen die COVID-19 Pandemie — insbesondere der “lockdown” — aus wissenschaftlicher Sicht fachlich ungerechtfertigt und damit unverhältnismäßig bezüglich ihrer Opportunitätskosten sind.” [Read more...]

“Grüner” Countdown zum Blackout – Zitat des Tages

While no one would directly blame the blackout and the increased risk of more blackouts on renewables, it is evident that Europe’s change in the energy mix is raising this risk (…) The frequency is normally maintained by the inertia created by the spinning turbines of fossil fuel—or nuclear, or hydro—power plants. With Europe cutting its coal and nuclear capacity, this inertia declines as well, exposing the grid to frequency deviations.” Irina Slav, Europe’s Unforeseen Renewables Problem. oilprice.com, 31.1.2021 zu diesem Vorfall.

Sherpa Jeff singt ein Loblied auf die Pseudo-Seuche: “Zukunft d. Arbeit”

cover_resizedJeff Schwartz, Management-Berater und Experte für die Zukunft der Arbeit, hält die sg. Pandemie für einen großen Beschleuniger, einen “Disruptor”, der alte Konventionen und Ideologien aufbricht und damit den Weg für radikale Veränderungen frei macht. Wäre dieser Blogger Change-Manager des digital-faschistischen Covid-Projekts, würde er das auch so framen. In gewisser Weise ist Schwartzs Perspektive die genaue Gegenposition zu den Ansichten der Steinzeitler mit den Smartphones. Beider  Zukunftserwartungen decken sich jedoch weitgehend. [Read more...]

Pseudo-Seuche: Verlogenes, inkompetentes EU-Gehampel

excess-mortality-p-scores_2021_jan
ourworldindata.org

Die EU und ihre nationalstaatlichen Helferlein lassen keine Gelegenheit aus, Abgrund tiefe Verlogenheit mit Himmel schreiender Inkompetenz zu “würzen”. Die jüngste Chance sich zu blamieren bot der AstraZeneca-Impfstoff, für den zwar  bereits Hunderte Millionen über den Tisch geschoben wurden, der aber a) für die angebliche Hauptzielgruppe nicht verwendet werden und b) nicht in ausreichenden Mengen geliefert werden kann, nicht für die “ehrgeizigen Impfpläne” unseres sich demokratisch nennenden Polit-Gesindels. [Read more...]

USA: Über Kaiser Joe und den früheren Präsidenten Trump

Der neue US-Präsident hat in seiner ersten Amtswoche mehr präsidentielle Dekrete unterzeichnet als jeder seiner 45 Vorgänger, berichtet Breitbart (und man versucht vergeblich, sich an eine vergleichbare Breitbart-Empörung zu erinnern, als Trump selbst Dekrete unterzeichnete)Biden1stExecutiveOrders. Executive Orders (EO) sind “eigentlich undemokratisch”, waren bei relativ intakter Trennung der Gewalten aber “demokratisch argumentierbar”. Das “Weiße Haus” war schließlich nur einer von formell drei, faktisch wenigstens vier “Regierungszweigen”, für den es mehrfache checks & balançes gab. Das traf für Trump noch weitgehend zu – für Biden-Harris aber kaum mehr. [Read more...]

Die lustige Geschichte v. d. Börse-RobinHoodies & dem Finanz-Hai

An der Wall Street hat sich in den vergangenen Tagen eine Geschichte abgespielt, die für die aktuelle Situation des Aktienmarkts charakteristisch und gleichzeitig höchst unterhaltsam ist: “16-jährige Day-Trader mit staatlichem Stimulus-Geld und kenntnisreichen Bundesgenossen” sollen einen Hedgefonds an den Rand des Bankrotts getrieben haben, der u.a. einen Computerspiele-Dienstleister aggressiv geshortet hatte.Wären dem HF nicht frenemies aus der Branche zu Hilfe geeilt, hätte er die von den RobinHooders erzeugten “short squeezes” nicht überlebt. Natürlich war deren Nothilfe nicht gratis. [Read more...]

Wissenschaftlich fundiertes Chillen für Steinzeitler mit Smartphones

cover_resizedEin auf Buschmänner spezialisierter US-Anthropologe hat über die tiefe Geschichte der Arbeit geschrieben, wobei er nahe legt, dass in herkömmlichen Gesellschaften viel zu lange gearbeitet werde cover_resizedund dass die Ju/’hoansi, die er seit 25 Jahren studiert, zeigten, dass auch mit weniger Arbeit eine “wohlhabende” Gesellschaft möglich sei. Diese Schlussfolgerung wird aus politischen Motiven zwar gern gehört – problematisch ist sie trotzdem. NB zur Roboterisierung der Arbeit. [Read more...]

Corona: Ein Globalisten-Freunderl verschwurbelt Seuchen & “Seuche”

cover_resizedEin auf Entwicklungspolitik spezialisierter Autor und früherer Weltbank-Funktionär lässt die Seuchen seit der Jungsteinzeit Revue passieren und erläutert, dass über die vergangenen 150 Jahre eine “Gesundheitsrevolution” stattgefunden hat, u. a. durch Impfungen. So weit so gut. Perfid wird die Darstellung dort, wo der Autor die aktuelle, statistisch-medial generierte Pseudo-Seuche in eine Traditionslinie mit Pocken, Pest und Malaria stellt – zu Nutz und Frommen der Habererpartie von Bill Gates bis WHO.
[Read more...]

Masken, Mühlen, Rechts-Popos – Märchen für moderne Menschen

Moderne Erwachsene finden es süß, wenn ihre kids möglichst lang an Erzählungen glauben, mit denen biologische Vorgänge & soziale  Bräuche kindgerecht erklärt werden. Leider fallen die lieben Kleinen mit sieben oder acht den Klapperstorch-Leugnern und Osterhasen-Abstreitern ihrer Schulklasse zum Opfer. Trotzdem müssen Aufgeklärte nicht verzagen. Solang es dienstbare Wissenschafter, Textilien gegen Viren, Strom erzeugende Windmühlen und gute und böse Demokraten gibt, dürfen (& sollen) auch wir Erwachsenen an das Christkind glauben. In Europa- und jetzt auch in Amerika! [Read more...]

“Corona”: Erdöl ist des Pudels Kern – Zitat des Tages

“Ich frage mich, wann einer kritischen Teilmenge von Leuten klar wird, dass das Problem, das mit Schließungen, Abriegelungen, Ausgehverboten und anderen angeblichen Seuchen-Maßnahmen angegangen werden soll – die in Wirklichkeit der Unterdrückung des Konsums dienen -, wann dieser kritischen Masse also klar wird,  dass das Problem nicht epidemiologisch sondern petrochemisch ist und dass es darum geht, den Verbrauch von Öl in einer systematischen und symmetrischen Art einzuschränken? Für mich ist das inzwischen offensichtlich. Kann ich wirklich der einzige sein?” Dmitry Orlov, The Petrochemical Pandemic (eigene Übersetzung, Hervorhebung)

Ölpreis-Rally im Sommer?

Art Berman, enfant terrible der US-Ölbranche, aber auch seines eigenen “fossilkritischen Milieus”, erwartet für die Sommermonate eine Ölpreis-Rally, die durch Angebotsknappheit verusacht werden soll. Er widerspricht damit den deflationistischen Ausblicken auch vieler (früherer) “Freunde” diametral. Hier und bei Vimeo ein Interview mit Adam Taggart von Peak Prosperity, das weder finanz- noch ölingenieursmäßig “technisch” ist.

Oil Price Spike Next Blow To Economy | Petroleum Expert Art Berman Issues Warning from Peak Prosperity on Vimeo.

[Read more...]

Vor 150 Jahren ist das “Zweite Reich” gegründet worden

Also, dieser Blogger ist (echter) Österreicher und in vielerlei Hinsicht auch “Österreicher mit Gänsefüßchen”. Preußentum und Staatsgläubigkeit sind seine Sache nicht. Aber einfach so tun, als wäre die Gründung des “kleindeutschen” Kaiserreichs gestern vor 150 Jahren nicht passiert, ist unter aller Sau, pardon. Hier ein kleines provokantes Präsent für unsere europäistischen Politicos    :mrgreen:  

Ansichten eines Deflationisten

cover_rickards_resizedUS-Buchautor Jim Rickards hat einen Text über die Neue Große Depression vorgelegt, dessen Verdienst es ist, die enorme wirtschaftliche Dimension der aktuellen Geschehnisse zu thematisieren. Die kurzfristige und mittlere Zukunft wird in einer Depression wie in den 1930ern gesehen – ohne dass die heutigen Entscheider den Mut hätten, den Dollar (gegen Gold) abzuwerten (wie weiland Franklin Delano Roosevelt). Man kann dieses deflationistische Szenario ernsthaft diskutieren – andere Inkonsistenzen sind aber eher peinlich. [Read more...]