Finanzblasen: Ol’ Bubble Bitcoin lässt “gemanagtes Gold” zurück

Quelle:srsroccoreport.com

Der auf Edelmetalle und Energie spezialisierte Blogger Steve St. Angelo hat errechnet, dass Bitcoin um 300, Gold aber nur um 12,2% teurer ist als für die Produktion aufgewendet werden muss. Fazit, je nach Blickwinkel: BTC war für alle ein tolles Investment, die vor einem Jahr gekauft haben  Oder: BTC ist inmitten einer riesigen Blase, während Gold und Silber die (fast) einzigen Anlagen sind, in denen es keine Asset Inflation gibt. Warum wohl?
[Read more...]

Des Geldadels Frenemy bittet die Finanz-Eliten zum Watschentanz

cover_road_ruinDer Wirtschaftsanwalt James Rickards hat mit seinem kürzlich publizierten Weg ins Verderben ein großartiges Buch geschrieben, das man nur als Watschentanz für US- und EU-Eliten beschreiben kann. Keine der heutzutag’ unumstrittenen Doktrinen und auch keine historische Lichtgestalt ist vor ihm sicher. Was für ein Glück, dass die medialen Schoßhündchen der Macht nur selten Bücher lesen. Dieser Ketzer müsste nämlich dringend auf einen der modernen Scheiterhaufen gekarrt werden   ;-) NB über den Vorteil des englischen Originals.  . [Read more...]

Gold: Des Bullen Einsamkeit im gemanagten Markt

cover_GoldreportRonald Stöferle und Mark Valek haben soeben den neuesten Goldreport vorgelegt. Der kostenfrei erhältliche Bericht umfasst heute in seiner extended version 180 Seiten. Er ist in seiner Themenbreite zu einem regelrechten Standardwerk geworden. Die Autoren sind Banker und verstehen, dass Edelmetalle in Konkurrenz zu anderen Assets stehen – weswegen ihnen manchmal die Argumente für ein Investment in Gold auszugehen scheinen. Aber vielleicht ist Gold gar kein “Investment”. [Read more...]

Preise bei Gold & Silber: Und noch ein Konspirationist – Zitat d. Tages

Dass die Preise für Gold & Silber (vermutlich) von den Zentralbanken “gemanagt” sind, ist eine Binsenweisheit, die sich allen erschließt, die bereit sind, sich das aktuelle Finanzsystem etwas näher anzusehen. Es handelt sich um einen eigentlich ziemlich selbstverständlichen und -erklärenden Vorgang,- der von interessierter Seite freilich mit Assoziationen zu Mantel- und Degen-Filmen lächerlich gemacht wird. Hier ein Zitat eines weiteren “Verschwörungstheoretikers”, über das ich grad gestolpert bin. [Read more...]

Nachtrag zu Vermögensblasen: Gute und böse Bubbles, z.B. Gold

Die Zentralbanken haben in den vergangenen 100 Jahren gelernt, Asset Inflation zu schaffen, aber auch wie man diese steuert. Dabei wird nicht nur frisches Basisgeld von Gütern des täglichen Bedarfs weitgehend ferngehalten – das von den CBs gesteuerte System unterscheidet auch gute und böse Blasen. Gold gehört zur zweiten Kategorie. Der wohl wichtigste Grund ist, dass eine Goldblase die hier beschriebene koordinierte Entwertung der Fiat-Währungen sichtbar machen würde. Deshalb müssen die “Hüter der Währungsreserven” den Goldpreis auch “manipulieren”. NB zu persönlichen Finanzen. [Read more...]

Dollar stark, Eurogold schwach: Das Rätsel der Währungs-Kreuze

Wie ausdauernde Leser dieses Blogs wissen, wird hier die These vertreten, dass der Goldpreis zu währungs- und zinspolitischen Zwecken systematisch “gemanagt” wird – siehe z.B. hier -, unter anderem durch Leerverkäufe an Warenbörsen. Eine weniger abrupte, aber kontinuierlich verwendete Methode konnte in der Nacht auf Montag am FX-”Markt” beobachtet werden. Sie erzeugt ein Phänomen, das es eigentlich gar nicht geben dürfte: einen Euro, der gegen den US-Dollar verlor, in dem “Gold” aber gleichzeitig Wert einbüßte. [Read more...]

“In Gold we Trust”, Take 10

Ronald Stöferle und Mark Valek von Incrementum haben wie jedes Jahr um diese Zeit ihren Goldreport (“In Gold we Trust”) veröffentlicht. Er kann hier frei heruntergeladen werden. Die heuer 160 Seiten sind wie in den früheren Ausgaben gespickt mit 1A-Informationen über Geld im weitesten Sinn und bieten jede Menge Futter zum Nachdenken  & Grübeln – z.B. inwieweit Aurum antifragil im Sinn Nassim Talebs ist und was die Antwort darauf für die eigene Anlagestrategie bedeuten kann. [Read more...]

Euro Gold III: Cash Management, 30 per cent annualized interest rate

IMAG0072aTime for another update on my little project positive interest rates. My friend, who had invested a good deal of his christmas allowance and an advance on his end of the year bonus in physical gold, has sold more rounds to have a treat, especially for their kids (à 1.152 Euro). He got 15% net for six months, from this point, which makes for an annualized 30 %. But make no mistake: it was a marginal thing. R. would never give up his insurance against systemic failure.

Die Zentralbanken lassen wieder Luft aus dem Dollar und tarnen

das mit den Preisen für Gold und Öl. Die lässt man konstant oder gestattet ihnen, moderat (aber unterproportional) zu steigen. Das Spielchen hat bereits zu Jahresbeginn begonnen, Es findet ruckartig, mit Unterbrechungen von jeweils ein paar Wochen statt.  Die letzte Welle fand im Februar statt, siehe hier. Ziel ist offensichtlich die Verhinderung eines Dollarcrashs durch eine Art gemeinsam gemanagten “geordneten Rückzug”.  Seit 22. April ist der USDX von 95 auf heute 92 Punkte zurückgenommen worden. Siehe dazu den Bloomberg-Chart hier.  [Read more...]

Euro Gold II: Cash Management, 34 per cent annualized interest rate

IMAG0072aTime for another update on my little project positive interest rates. My friend, who had invested a good deal of his christmas allowance and an advance on his end of the year bonus in physical gold, has sold some rounds to fill up his cash coffers ( à 1.140 Euro). He got 14% net for nearly five months, from this point, which makes for an annualized 34 %. But make no mistake: it was a marginal thing. R. would never give up his insurance against systemic failure.

Gold: Slaving away at 50% Fibo

Second attempt of conquering the 50 % Fibonacci on the way down. 1208 must be undercut sustainably, but, please, not again in full daylight. Nothing goes up in a straight line and you really don’t want to delete the TA patterns completely. You’ll need them later on. Have an earlier go for the second try, so that you can achieve a lower level after the ‘reopening’. Edit, 16-02-18, 06.00 am: The move down got stuck here or so one should believe.   [Read more...]

Lifting of “gold” by weak $ goes on – Combined XAU derivative operation

The currency manipulation involving the US dollar, major fiat currencies and financial gold, XAU, goes on – with a twofold overall effect: a controlled weakening of the US dollar and an increase in the price of financial gold, XAU (as well controlled). This could have resulted in a zero sum game for e.g. eurogold. But even as the euro appreciates versus the dollar, financial gold in euro goes up. Talk about the wonders of modern algorithmics…PS on today’s continued melt up.
[Read more...]

Euro gold: Cash Management, 40 per cent annualized interest rate

Time for another update on my little project positive interest rates.  My friend, who had invested a good deal of his christmas allowance and an advance on his end of the year bonus in physical gold, has cashed in some to pay for the skiing classes of his kids (it’s a weird folkloristic thing here in Austria, nobody can afford to stand apart). It was 7,5 % net for two months, from this point, which makes for an annualized 40 %. But make no mistake: it was but an exercise in cash management, a marginal thing. R. would never give up his insurance against systemic failure. [Read more...]