Ibiza-Affäre – “Medienjustiz” ohne Strafprozessordnung

Cover_Obermaier_BuchJournalisten, die einen siebenstündigen Lauschangriff auf einen FPÖ-Politiker auf fünf Minuten kondensiert und dabei u.a. den Sturz der Wiener Regierung ausgelöst haben, erzählen angebliche Entstehungsumstände ihrer Story und pochen auf ihre Version des “Belastungsmaterials”. Trotz wesentlicher entlastender Umstände entspricht ihr Vorgehen dem eines Staatsanwalts, der “im Zweifel gegen den Beschuldigten” Anklage erhebt. “In dubio pro reo” und StPO sind für diesen Fall nicht vorgesehen. Auch der offenkundige Missbrauch des rechtsstaatlich gebotenen Quellenschutzes hat es in sich. [Read more...]

Klima: Wie man professionell einen falschen Eindruck erweckt

Master_THG_Emissionen_Ö_BDer Verkehrsclub Österreich (VCÖ) hat am Montag wissen lassen, dass “auch im 1. Halbjahr 2019 die CO2-Emissionen aus dem Verkehr nicht gesunken sind” und dass der Treibstoffabsatz um 10. Mio. Liter zugenommen hat. Damit hat er einen doppelten Erfolg bei der Täuschung des Publikums erzielt – ohne offen lügen zu müssen: Erstens wurde der Eindruck erweckt, die Steigerung sei enorm und zweitens, dass speziell der Personenverkehr auf der Straße ein besonderes CO2-Problem darstelle. Beides ist falsch und die angeblichengate keeper” der Journaille werden eigentlich dafür bezahlt eine derartige Rosstäuscherei zu verunmöglichen.NB: Wahrscheinlich Brutto-Rechnung inkl. Tanktourismus. [Read more...]

American Kannitverstan

agnes_coverEine liberale US-Politikwissenschafterin trifft in einer Turnhalle auf einen zornigen Landsmann, der ihr unverständliche Ansichten äußert und beginnt nachzuforschen, warum “alle auf alle die ganze Zeit so super-zornig sind”. Dabei stößt sie auf eine rechtsgerichtete mediale Echokammer, wo Primitive hausen, die unter dem Einfluss ihrer Priester die Außenwelt ablehnen. Mithilfe von Interviews mit Stammesangehörigen einer konkurrierenden, wiederum liberalen Echokammer entschlüsselt die Expertin das Geheimnis der rechtsgerichteten Filterblase, die schon die Wahl des aktuellen Großen Häuptlings bewerkstelligt hat. [Read more...]

Das CO2, die Grünen, die Journaille – Ein Streit unter Märchenerzählern

Deutsche Grüne wollen Inlandsflüge abschaffen, was “Die Welt” dazu veranlasst, nachzurechnen. Sie findet heraus, dass Inlandsflüge nur 0,3% der deutschen CO2-Emissionen ausmachen. Nicht richtig ist freilich, dass der “Autoverkehr” für fast 21% des CO2 verantwortlich ist. Es ist der Straßentransport – und das ist ein gewaltiger Unterschied. “Autos” (= cars/Pkw) sind (zumindest EU-weit) nur zu rund 11% Verursacher. Grüne Campaigner und “Qualitätsjournos” interessiert derlei freilich einen Dreck – sie haben eine CO2-warmistische Agenda zu verkaufen. [Read more...]

Mike Cernovichs Medien-Hoaxes

Mike_Cernovich_by_Gage_SkidmoreMike Cernovich, ein selbst definierter Online-Journalist und konservativer Pro Trumper, wird von den MSM laufend beschuldigt, Fake News zu verbreiten. In einem Dokumentarfilm und einem Buch denkt C. nun über dieses überaus komplexe Phänomen nach. hoaxed_coverDie Mehrzahl seiner Interview-Partner kommt, wenig überraschend, zum Schluss, dass die “liberalen Journos” eine Art kunstvoller Propaganda betrieben, für die die Bezeichnung Lücken-Berichterstattung passender ist als z.B. Lügenpresse. Der Fall Epstein zeigt, dass Akteure wie Cernovich anscheinend bisherige Kernfunktionen konventioneller Medien übernommen haben.
[Read more...]

Google will weiteren Trump-Sieg ’20 verhindern, Medienkartell schweigt

“The mainstream media has somehow failed to report on an undercover exposé by Project Veritas in which a senior Google employee admits that the company is manipulating its algorithms ahead of the 2020 election in order to prevent the ‘next Trump situation’ (…) ‘We all got screwed over in 2016 (…) so we’re rapidly been like, what happened there and how do we prevent it from happening again,’said longtime Google employee and head of Responsible Innovation, Jen Gennai (…) As noted by Infowars’ Jamie White, ‘CNN, WaPo, CNBC, HuffPost, The New York Times, Vox, Vice, Newsweek, Politico, and even The Daily Beast haven’t written a single piece on the devastating evidence.’ Meanwhile, YouTube parent Google has scrubbed the video from its video sharing platform (also ignored by the MSM) Zerohedge, MSM Silent After Google Election Meddling Bombshell

Klima- und andere Presse-Lügen: Was steht demnächst noch an?

Nun, da unabweisbar geworden ist, dass das Klima-Narrativ der Medien falsch ist (und gar nicht richtig sein kann), stellt sich die Frage: Welche anderen Presse-Lügen platzen als nächste? Ist es die Energiewende-Lüge, die günstigstenfalls ein Schwindel zur Verbreitung unbegründeter Hoffnungen ist, die Demokratie-Lüge, dass unser politisches System darauf abstellt, die Wünsche des Wahlvolks zu reflektieren; oder die Medien-Lüge, umfassender, wonach der MSM-Journalismus ein selbst regulierendes, sozusagen neutrales und ergebnisoffenes System ist, das dazu da ist, die Mächtigen zu kontrollieren und staatsbürgerliche Debatten abzuführen?

Der wahre Skandal an Ibiza

Mittlerweile scheint sich der Begriff Ibiza-Skandal einzubürgern – der echte Skandal liegt jedoch nicht, wo die Journaille ihn verortet. Sondern dort, wo ein mit geheimdienstlichen Mitteln durchgeführter Lauschangriff wie ein Kavaliersdelikt behandelt wird. So nonchalant hätte man allenfalls agieren können, wenn das Video im Umfeld der Wahlen ’17 veröffentlicht worden wäre – da hätte man es noch als “aufklärerisch” sehen können. Heute ist es Türöffner für die schmutzigste und am wenigsten rationale Form des politischen Konflikts.  Was für Strache recht ist, ist für die anderen nämlich billig.

Das Strache-Video, eine Geheimdienstaktion – Zitat d. Tages

“Sowohl von der Machart als auch von den provozierten Reaktionen her ist das Video eine Geheimdienstaktion, das versteckt mit Heinz Christian Strache und Johann Gudenus 2017 in Ibiza aufgenommen wurde (…) Wenn Strache Journalisten mit ‘Huren’ vergleicht, beleidigte das zwar anständige Frauen, untertreibt aber noch bei einer Pseudomedienlandschaft, die Politik steuern und disziplinieren soll.” Alexandra Bader, Das Strache-Video ist eine Geheimdienstaktion

“Bevölkerungsaustausch”: Journaille übt sich in gezieltem Beschweigen

Mainstream-Journos, deren berufliche Gewohnheitshaltung ansonsten Wahrheit  & Aufdeck ist, befleißigen sich bei unliebsamen Sachverhalten der Strategie des Beschweigens. Ergänzung dazu ist das Verteufeln von Akteuren, die es wagen, Realität eigenmächtg zu benennen (mit – für Journos – nicht akzeptablen Begriffen). Strache und der Bevölkerungsaustausch, ein Beispiel. [Read more...]

Billy Six geht mit “bösem Rechten” spazieren – Zitat des Tages

“Wir reden hier wirklich über ein gravierendes Fehlverhalten der Bundesregierung und ob jetzt die drei Mangos und fünf Bananen von mir bezahlt werden müssen wie das am Telefon angekündigt wurde, oder nicht – die Rechnung ist ja noch nicht da – ist total uninteressant im Vergleich (dazu dass) – anders als bei Deniz Yücel – die Bundesregierung nie gegen meine Verhaftung protestiert hat, nie meine Freilassung gefordert hat und sogar noch Steine in den Weg geworfen hat bei meiner Verteidigung.” YT-Kanal Hagen Grell, 8.4.2019

Die Vornamen der Messerstecher

Als vor ein paar Tagen gemeldet wurde, dass Michael, Daniel und Andreas die häufigsten Messerstecher-Vornamen seien, ging ein “Seufzer der Erleichterung” durch die Medien, wie der frühere Wirtschaftswoche-CR – nun Tichys Einblick – schildert. Man verstand, dass die Kriminellen primär Deutsche seien. Bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass die Geschichte auf eine Regionalstatistik zurück geht, die rund 60 Prozent der Messerverbrecher als Inländer ausweist und Michael etc. die häufigsten Namen in der deutschen Tätergruppe waren: “Wenn man nach Deutschen frägt, kriegt man deutsche Vornamen.” Eine Lektion über Journalismus und Statistik. [Read more...]

USA: Klage zu ev. Zusammenarbeit Obama-Schlapphüte – Journaille

“Demokratoide” Geheimdienstler haben allem Anschein nach “belastendes Material” über Donald Trump, das aus nicht verifizierter opposition research der demokratischen Präsidentschaftskandidatin ’16 stammt, an ihnen genehme Journos verteilt. Eine neue FOIA-Klage der konservativen Stiftung Judicial Watch soll die vermuteten Vorgänge anscheinend auf eine rechtlich relevante dokumentarische Basis stellen (YT-Video).