Klima- und andere Presse-Lügen: Was steht demnächst noch an?

Nun, da unabweisbar geworden ist, dass das Klima-Narrativ der Medien falsch ist (und gar nicht richtig sein kann), stellt sich die Frage: Welche anderen Presse-Lügen platzen als nächste? Ist es die Energiewende-Lüge, die günstigstenfalls ein Schwindel zur Verbreitung unbegründeter Hoffnungen ist, die Demokratie-Lüge, dass unser politisches System darauf abstellt, die Wünsche des Wahlvolks zu reflektieren; oder die Medien-Lüge, umfassender, wonach der MSM-Journalismus ein selbst regulierendes, sozusagen neutrales und ergebnisoffenes System ist, das dazu da ist, die Mächtigen zu kontrollieren und staatsbürgerliche Debatten abzuführen?

Der wahre Skandal an Ibiza

Mittlerweile scheint sich der Begriff Ibiza-Skandal einzubürgern – der echte Skandal liegt jedoch nicht, wo die Journaille ihn verortet. Sondern dort, wo ein mit geheimdienstlichen Mitteln durchgeführter Lauschangriff wie ein Kavaliersdelikt behandelt wird. So nonchalant hätte man allenfalls agieren können, wenn das Video im Umfeld der Wahlen ’17 veröffentlicht worden wäre – da hätte man es noch als “aufklärerisch” sehen können. Heute ist es Türöffner für die schmutzigste und am wenigsten rationale Form des politischen Konflikts.  Was für Strache recht ist, ist für die anderen nämlich billig.

Das Strache-Video, eine Geheimdienstaktion – Zitat d. Tages

“Sowohl von der Machart als auch von den provozierten Reaktionen her ist das Video eine Geheimdienstaktion, das versteckt mit Heinz Christian Strache und Johann Gudenus 2017 in Ibiza aufgenommen wurde (…) Wenn Strache Journalisten mit ‘Huren’ vergleicht, beleidigte das zwar anständige Frauen, untertreibt aber noch bei einer Pseudomedienlandschaft, die Politik steuern und disziplinieren soll.” Alexandra Bader, Das Strache-Video ist eine Geheimdienstaktion

“Bevölkerungsaustausch”: Journaille übt sich in gezieltem Beschweigen

Mainstream-Journos, deren berufliche Gewohnheitshaltung ansonsten Wahrheit  & Aufdeck ist, befleißigen sich bei unliebsamen Sachverhalten der Strategie des Beschweigens. Ergänzung dazu ist das Verteufeln von Akteuren, die es wagen, Realität eigenmächtg zu benennen (mit – für Journos – nicht akzeptablen Begriffen). Strache und der Bevölkerungsaustausch, ein Beispiel. [Read more...]

Billy Six geht mit “bösem Rechten” spazieren – Zitat des Tages

“Wir reden hier wirklich über ein gravierendes Fehlverhalten der Bundesregierung und ob jetzt die drei Mangos und fünf Bananen von mir bezahlt werden müssen wie das am Telefon angekündigt wurde, oder nicht – die Rechnung ist ja noch nicht da – ist total uninteressant im Vergleich (dazu dass) – anders als bei Deniz Yücel – die Bundesregierung nie gegen meine Verhaftung protestiert hat, nie meine Freilassung gefordert hat und sogar noch Steine in den Weg geworfen hat bei meiner Verteidigung.” YT-Kanal Hagen Grell, 8.4.2019

Die Vornamen der Messerstecher

Als vor ein paar Tagen gemeldet wurde, dass Michael, Daniel und Andreas die häufigsten Messerstecher-Vornamen seien, ging ein “Seufzer der Erleichterung” durch die Medien, wie der frühere Wirtschaftswoche-CR – nun Tichys Einblick – schildert. Man verstand, dass die Kriminellen primär Deutsche seien. Bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass die Geschichte auf eine Regionalstatistik zurück geht, die rund 60 Prozent der Messerverbrecher als Inländer ausweist und Michael etc. die häufigsten Namen in der deutschen Tätergruppe waren: “Wenn man nach Deutschen frägt, kriegt man deutsche Vornamen.” Eine Lektion über Journalismus und Statistik. [Read more...]

USA: Klage zu ev. Zusammenarbeit Obama-Schlapphüte – Journaille

“Demokratoide” Geheimdienstler haben allem Anschein nach “belastendes Material” über Donald Trump, das aus nicht verifizierter opposition research der demokratischen Präsidentschaftskandidatin ’16 stammt, an ihnen genehme Journos verteilt. Eine neue FOIA-Klage der konservativen Stiftung Judicial Watch soll die vermuteten Vorgänge anscheinend auf eine rechtlich relevante dokumentarische Basis stellen (YT-Video).

Weinende Russiagate-Bullshiter

“At least CNN and MSNBC had the decency last night to have a funereal tone. There were no admissions of wrongdoing, and it seemed more pained and coerced than voluntary, but at least it was the first step in the coping process. Down that path lies some salvation at least.” Glenn Greenwald, Twitter NB: YT-Video “Trump is finished!” NB II zu Trump-Impeachment. [Read more...]

Nerds f. Trump, AI vs. Blackhats – Eine Schlacht um die US-Justiz

cover_qAnon(Ehemalige) Anons haben eine Einladung zum Großen Erwachen herausgebracht – einen Reader über QAnon, eine über ein digitales Brett sprechende anonyme Stimme aus dem inneren Kreis um den 48. US-Präsidenten. An diesem oft in Fragen sprechenden Kommentator scheiden sich die Geister: Während die Journaille ihn als Konkurrenten und falschen Propheten wahrnimmt, ist er für seine Fans ein unverzichtbarer politischer Wegweiser. [Read more...]

Wiki-Protest gg. Internet-Zensur

wikipedia-ProtestWikipedia protestiert gegen die mit dem Urheberrecht verbrämten EU-Maßnahmen zur Zensur des Internets. “Die geplante Reform könnte dazu führen, dass das freie Internet erheblich eingeschränkt wird. Selbst kleinste Internetplattformen müssten Urheberrechtsverletzungen ihrer Userinnen und User präventiv unterbinden (Artikel 13 des geplanten Gesetzes), was in der Praxis nur mittels fehler- und missbrauchsanfälliger Upload-Filter umsetzbar wäre.Die EU ist das Metternich-Regime des Digitalzeitalters.

NZ-Terror: Zensur-Fans verweisen auf Vorbild EU – Zitat des Tages

“The CEOs of the nation’s telcos have penned an open letter to the major social media providers. They suggest following European proposals which include taking down material within a specified period, proactive measures and fines of up to $80m for failure to do so. ‘Consumers have the right to be protected, whether using services funded by money or data. Now is the time for this conversation to be had and we call on all of you to join us at the table and be part of the solution,’ they write.” Spark, Vodafone, 2degrees pen open letter to Facebook, Twitter, Google, NZ Herald, 18.3.2019 [Read more...]

“Mein größter Gegner war die deutsche Regierung” – Zitat

“Vor allem bin ich noch sehr unter Schock, dass ausgerechnet die deutsche Botschaft in Caracas mich nicht nur im Stich gelassen hat, sondern alles getan hat, dass ich da lebendig begraben werde und letztlich – ja – verrecken sollte. Damit muss ich erst mal umgehen lernen, dass mein größter Gegner nicht der Diktator von Venezuela war, sondern die deutsche Regierung.” Billy Six bei Rückkehr (Beginnzeit eingestellt)

Russen intervenierten für “bösen” dt. Journo im Auslandsknast

Ein Brandenburger Journo, der 2018 in Venezuela verhaftet worden war, ist auf Betreiben des russischen Außenministers freigelassen worden. Die deutsche Journaille, die in der Türkei verhaftete Kollegen zur Spitzenmeldung hochjazzt, schwieg (mit Ausnahme von DW) und Berlin rührte nicht einmal den kleinen Finger. Wie das? Billy Six recherchierte ausführlich zum Fall MH 17 und kam zu anderen Schlüssen als die offizielle Untersuchungskommission und ein sogenanntes freies Recherchekollektiv. [Read more...]