Asyl: Schwedische Vergewaltiger

TT
Screenshot TT.com

Die hiesige Lügenpresse berichtet teilweise über ein Verbrechen in Uppsala, bei dem 3 Neu-Schweden eine Dreißigjährige vergewaltigten und das über Facebook streamten (“zum Teil” deshalb, weil manche nicht berichteten). Für die, die es doch taten, waren die Täter schlicht “Männer”. Eine Zeitung schrieb sogar: “Schweden”. Die Haupttäter waren Asylanten aus Afghanistan, der Filmer aber schwedischer Staatsbürger – mit “nordischem Namen”, der sonst im Iran vorkommt. [Read more...]

Medien: Unterberger, ein liberaler Geist aus dem “alten Österreich”

IMAG0423Andreas Unterberger hat ein Buch über (auch österreichische) Medien – und -politik geschrieben, das von unseren gleich geschalteten Zeitungen und Sendern mit keinem Wort erwähnt wurde. Das überrascht überhaupt nicht. Verblüffend mag aber sein, dass dieser konservative heutige Blogger urliberale Positionen gegen die in der Regierung befindlichen Metternich-Nachfolger und ihre grün-pinken Einflüsterer verteidigt. Nachbemerkung zu den Konstanten der österreichischen Medienlandschaft. [Read more...]

Die Germanwings-Katastrophe – Transkript einer Pressekonferenz

4U9525_Memorial_at_Düsseldorf_Airport
FH Düsseldorf, 24.3.2015

Ein paar Passagen aus einer PK, die der Vater des vorverurteilten Copiloten am zweiten Jahrestag der Germanwings-Katastrophe ’15 gegeben hat. Das Material ist nichts weniger als sensationell. Die Aussagen des Gutachters lesen sich wie eine Anklage von Justiz und Medien. Auch wenn nicht alles hält, was dieser vorgetragen hat: Die Geschichte vom dauerdepressiven Selbstmordpiloten Lubitz muss gründlich umgeschrieben werden. NB zur Löschung des eingebetteten Videos auf YT. [Read more...]

Demokratische Trump-Mythen

Donald_Trump's_hair_from_behind,_2007Ö1 hat am Mittwoch vier Experten zur Diskussion der ersten vierzig Amtstage Donald Trumps geladen – Gelegenheit Material über Erkenntnispathologien zu sammeln, die sich um den neuen Präsidenten anhäufen. Wahr-, Halbwahrheiten und Klischees haben sich schon jetzt zu einem undurchdringlichen Gestrüpp verbunden, das die Sicht auf den US-Präsidenten verstellt. [Read more...]

“Fake News”, da war’s um Bernie Sanders geschehen – Witz d. Tages

Der sozialistische Leider Nein-Gegenkandidat zu Donald Trump, Bernie Sanders, wird von CNN gefragt, was er von Trumps Reaktion auf ein (angeblich) falsches Dementi von dessen Sicherheitsberater halte (Trump sagt, er kenne den Bericht nicht). Sanders versucht daraufhin zu witzeln: “Vielleicht hat er zu viel CNN Fake News geschaut.” Das kam nicht so gut. Wegen “technischer Probleme” riss die Videoverbindung ab.
[Read more...]

Leck wie ein Sieb, sagen anonyme Quellen in Trumps Umgebung

Donald_Trump_signs_Executive_Orders_January_2017
Unterzeichnung einer Executive Order

Unter den Untergebenen des neuen US-Präsidenten herrscht ein erstaunlicher Mangel an Loyalität, “informiert die NY Times mithilfe anonymer Quellen aus Trumps nächster Umgebung”. Laut Qualitätsmedien schaut Trump TV und bekommt Anfälle. Irgendwer kündigt Verträge, friert Budgets ein und lässt Mauern bauen. [Read more...]

Pissed on & off: Der Mainstream und die 1. Pressekonferenz Trumps

Rund um die erste Pressekonferenz des gewählten US-Präsidenten hat sich eine Clowneske abgespielt, die von den (hiesigen) Mainstream-Medien nobel beschwiegen wird. Die Journos publizierten nicht überprüfte Behauptungen eines von Trump-Feinden beauftragten Papiers. Trump nannte das bei der PK fake news und überging die Frage eines CNN-Journalisten, eines Mediums, das mit der Publikation vorgeprescht war.

[Read more...]

Russlandkritiker sind dumm, sagte Donald Trump – Zitat des Tages

Bedürfte es noch eines Beweises, dass gerade selbst ernannte Leitmedien ständiger kritischer Begleitung bedürfen. die Wochenzeitung Die Zeit, der ORF & Konsorten würden diesen liefern. Nach Darstellung dieser informationellen Giftmischer soll Trump Russlandkritiker als Dummköpfe bezeichnet haben. In Wahrheit “zwitscherte” er, dass nur dumme Leute und Narren gegen bessere (US-)Beziehungen gegen Russland seien. [Read more...]

Rassenkampf & Medien: Was für den Mainstream unwichtig ist

In den USA haben vier schwarze Jugendliche einen Weißen unter rassistischen Beschimpfungen misshandelt und gedemütigt, wobei sie den Vorgang (tlw.) live gestreamt haben.  Die österreichischen Medien haben, wie man sagt, unaufgeregt berichtet, indem sie eine Agenturmeldung online gestellt haben. Den Vogel schoss unser Staatsfunk ab, der es schaffte, den ideologischen Hintergrund der Tat nicht einmal anzudeuten. NB mit Kommentar von Vlog Identitär. [Read more...]

“Biased” und “Fake News”

Die Mainstream-Presse, die nicht einmal imstande ist, einigermaßen adäquat vorab gescriptete Ereignisse zu covern, soll jetzt die Maßstäbe für korrekte Berichterstattung setzen. Derlei könnte als wenig relevanter Werbeclaim abgetan werden – stünde nicht die Staatsmacht angeblich freiheitlich verfasster Gemeinwesen dahinter. Der Kampf gegen fake news zielt auf staatliche Informationslenkung und medialen Gebietsschutz.. Er zeigt, was “liberale Demokratien” von sich selbst halten: zilch. [Read more...]

Wenn Medien-Mandarine “die Fakten checken” – Z.B. Aleppo

Die_gute_Presse
Karikatur der Guten Presse

Während die Politicos Schritt für Schritt die Grundlagen für eine wirklich liberale i.e. regierungsferne Öffentlichkeit abschaffen, täuschen ihre Gewährsleute in der Presse vor, sie würden “von Berufs wegen Tatsachen überprüfen”. Auf einen solchen Trick hätte Metternich nicht verfallen können, weil die Organe, auf die er sich hätte stützen können, als Abkömmlinge seiner Polizei identifizierbar waren. Das ist heute nicht mehr so.NB Medien unter Druck.NB II zur Endbilanz der Aleppo-Evakuierung. [Read more...]

ORF-Gebühren: Der Staat im Staat maßt sich Steuerhoheit an

Gesamtanlage_ORF-Zentrum_Küniglberg_Eingangsansicht
Hybrides Macht-Monster vom Küniglberg

Der ORF-Stiftungsrat erhöht die Gebühren, die eigentlich eine Steuer auf den Besitz von Empfangsgeräten sind. Er maßt sich Kompetenzen an, die in einem demokratischen Staat nur dem Parlament zukommen. Dem dubiosen Vorgang wird von den beiden ehemaligen Staatsparteien und den Grünen Vorschub geleistet. [Read more...]

Aleppo: Kein Waffenstillstand, Zivilisten-Märchen in Verlängerung

Während in Aleppo ein Waffenstillstand gescheitert ist, bei dem Tausende reale Zivilisten hätten evakuiert werden sollen, versteigen sich die Mainstream-Journos in die stündlich grotesker werdende Vorstellung, auf der noch von “Rebellen” gehaltenen Quadratmeile gäbe es 100.000 Zivilisten. Sogar die UNO weigert sich, bei diesem Unsinn mitzuwirken. Deshalb hat die Journaille ungenannte Quellen nötiger denn je – Organisationen, wie jenes ständig zitierte Einmann-Büro in Coventry, wie diese Journalistin erzählt:

[Read more...]