Krall: “Coronavirus ist nicht schuld an der Krise” – Zitat des Tages

“Sie erinnern sich vielleicht, dass ich im Oktober 2019 dazu gsagt habe, nach wie vor glaube ich, dass das Jahr 2020 leider (in die Krise) führt, ich hatte auch drauf hingewiesen, dass es sehr schwer sein wird zu sagen, was denn der externe Trigger ist, der das ganze Domino-Feld zum Kippen bringt. Jetzt wissen wir, welches der Dominostein gewesen ist (…) Wir erleben natürlich jetzt, dass jeder sagt, das Virus löst eine Krise aus und das Virus ist schuld an der Krise. Aber das wäre falsch. Diese Einschätzung wäre deswegen falsch, weil es einen Unterschied gibt zwischen Grund und Anlass.” Dr. Markus Krall, Coronavirus ist nicht Schuld an der Krise | WOV Update, YT, 13.3.2020

Washington bleibt wohl nur die Verstaatlichung von Shale übrig

Top-Shale-Stocks-One-Day-Selloff-BLACK-MONDAY
srsroccoreport.com

Für US-Shale, Öl und Gas, ist jetzt Schluss mit lustig. Nach dem Ende der Finanzierung über Bonds 2019 ist seit vorgestern auch der Aktienmarkt (Eigenkapital) passé. Die Anteilsscheine sind am Montag um fast 50% abgestürzt, wie Steve St. Angelo hier zeigt. Die Olpreise sind ähnlich schlimm gecrasht, sodass künftig nur ganz wenige Investoren bereit sein werden, ihr Geld in ein Fass ohne Boden zu leeren. “Zusperren” ist auch keine Option, weil z.B. das Militär Diesel, Kerosin und Raketentreibstoffe benötigt (und auch kriegen wird). Weil Öl & Gas VIEL wichtiger sind als der Laie gemeinhin glaubt, bleibt nur die Übernahme durch den Staat übrig.Vorerst. [Read more...]

Das Virus, die Trump-Bubble und Europa – Eine Semi-Spekulation

Corona-Virus & Co., die Montag Öl und Aktien einbrechen ließen, können aus US-amerikanischer Sicht als Kampf um die “Prolongierung der Trump-Blase” gesehen werden, deren Fortbestand wohl die Wiederwahl des Amtsinhabers im November bedeutete. In Europa spielt man auf derselben epidemologischen Basis ein anderes politisches Spiel: Die Frage ist freilich, ob es nur um den Erhalt unseres Gesundheitssystems geht oder den Versuch, einen “kontrollierten Crash” herbeizuführen, indem der Boden für Polizeieinsätze sg. liberaler Nationalstaaten vorbereitet wird (oder doch beides). [Read more...]

Zwei verschiedene Reports? Zum Terrorismus-Bericht v. Europol ’19

Das Video eines Europaabgeordneten der AfD wirft Fragen zu den politischen Systemen der Union sowie zur Hofberichterstattung der Mainstream-Journaille auf. Der Bericht, den MEP Nicolaus Fest unter strengsten Auflagen gelesen haben will, unterscheidet sich in wesentlichen Punkten vom Europol-Text, der vor einem Dreivierteljahr veröffentlicht wurde. Gemeinsam ist aber “beiden Versionen”, dass es in Europa praktisch keinen Rechtsterrorismu gibt. [Read more...]

Tulsi – ehrenwert und chancenlos

Tulsi_Gabbard_(32704509047)Tulsi Gabbard, US-Abgeordnete aus Hawaii, ist die “vergessene Dritte im US-Vorwahlduell” der Demokraten. Dass sie “vergessen” ist, dazu haben die Clintonistas und die von diesen kontrollierten Schmieranten eine Menge beigetragen – indem man auch ihr z.B. attestierte, sie sei ein Asset Putins. Nur ein paar “lberale” Journos lieben sie, weil sie gewissermaßen die personifizierte Minderheit ist – als a) Frau, b) Hinduistin und c) Junge.   :mrgreen:   Integer ist sie jedenfalls. Chancenlos aber auch, ganz ohne Mitwirkung der Clintonistas. Ihre Umfragewerte bewegen sich verlässlich im einstelligen Bereich. [Read more...]

Swampy Joe vs. Comrade Bernie

Der Super-Tuesday bei den demokratischen Vorwahlen ist geschlagen und ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem ehemaligen US-Vizepräsidenten Joe Biden und dem sozialistischen Sentor Bernie Sanders ist entstanden. Von ca. 1.000 bisher zugeordneten Delegiertenstimmen kriegt Biden ca. 450 und Sanders 380 (genaues Ergebnis gibt’s erst in Tagen). Die anderen sind weit abgeschlagen, inkl. M. Bloomberg, der sich 6 Stimmen aus Amerikanisch-Samoa 500 Mio. Dollar hat kosten lassen.(Aus dem Kopf) sind ca. 2.000 Stimmen für die Kandidatur nötig. Es könnte sein, dass Präs. Trump nicht seinen Wunschgegner, den77-jährigen millionenschweren Genossen Sanders bekommt. Aber vielleicht krachts eh und der Dem-Kandidat ist wurst.

COVID-19 – eine “Force majeure”, die wie gerufen kommt

Die Zentralbanken drücken seit 2008 auf’s Geldschöpfungs-Gaspedal wie noch nie in der Finanzgeschichte und haben doch nur eine Asset Inflation erzeugt, die historisch beispiellos ist (bisher; die A. Deflation ist in Arbeit). Jedem “Nicht-Ökonomen” ist seit Jahren klar, dass das nicht beliebig so weiter gehen kann. Derlei glauben nur ein paar fachtrottelige Experten und geistig gehandicapte Journos. Die dürfen sich jetzt freuen, weil endlich der Deus ex Machina da ist. “Da haben wir ihn ja, den exogenen Schock!”        :mrgreen:

Volkmarsen: Alles Pahler oder was?

Obwohl der Attentäter, der am Rosenmontag in einen Karnevalsumzug in Nordhessen gerast ist, intensiv von der Öffentlichkeit abgeschirmt wird, wartet die BILD heute mit einem Täter mit einem ur-deutschen Klarnamen (sic!) auf. “Blöd” nur, dass eine – als seriös geltende – italienische Zeitung einen Familiennamen verwendet, der auf eine tartarische oder rumänische Herkunft des “29-Jährigen mit deutschem Pass” hinweist. Zu lesen u.a. hier auf bachheimer.com (26.2., 14.30 Uhr). [Read more...]

Niedrigpreise, aber kein Angebot – geht das in e. “Marktwirtschaft”? (Ja)

In der Theorie kann es unter Marktbedingungen gar nicht zu “nachhaltig leeren Regalen” kommen, weil Knappheit die Preise steigen lässt und ein höheres Angebot anregt. Das gilt m.E. nicht für nicht substituierbare “natürlich knappe Güter”, aber auch nicht für Wirtschaftssysteme, in denen der “Markt” bloße Fassade ist; eine “front”, hinter der sich verdeckte, aber real existierende Zuteilung bzw. Preisregulierung verbergen. Hier können praktisch “permanente Marktstörungen” auftreten. Für Flüssigtreibstoffe gelten beide Vorbehalte zur reinen Theorie.

Eine Kritik des Politischen Kitschs

cover_resizedEin deutscher Philosoph & Magazin-Kommentator hat den Politischen Kitsch als die heimliche Ideologie seiner Landsleute beschrieben und Klima-Gören und Willkommenskultuschaffende als Gallionsfiguren der Bewegung ausgemacht. Nicht doch, fuhren da seine Kollegen vom Feuilleton dazwischen: “Wie kann man nur auf den Gedanken kommen, Greta & Luisa huldigten gefühliger Scheinpolitik! Das sind doch dem Sachverstand verpflichtete Zahlenjongleurinnen!” [Read more...]

USA: Obama-kritischer Whisteblower ermordet

1204869694Ein früherer Angestellter  des US-”Heimatschutzministeriums” (DHS) ist am Freitag in Kalifornien erschossen aufgefunden worden. “Whistleblower” Philip Haney hatte behauptet, die Obama-Administration habe ihm befohlen, Einträge aus einer Datenbank zu entfernen, die sich auf Personen bezogen, die Kontakt zu islamistischen Gruppen gehabt hatten. Haney, der u.a. vor einem Senats-Komitee ausgesagt hatte, hatte 2016 das Buch “See Something, Say Nothing” veröffentlicht.NB: Laut Polizei Selbstmord. [Read more...]

D: Aufräumer in Amt und Würden?

Richard_Grenell_(49279489076)Donald Trump hat den US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, zum Geheimdienst-Koordinator gemacht und damit ist der bisher verwinkelte Instanzenzug übersichtlicher: Trump – Grenell – Merkel. Wie weithin bekannt, ist Deutschland noch immer ein besetztes Land, womit der DNI nun sozusagen der Vorgesetzte von Angie ist. War er zwar schon bisher, aber eben ohne Stabsfunktion im Weißen Haus. Für Herrn & Frau Red. Strunz, die derlei für Verschwörungstheorie halten, ist die Geschichte eine andere: Der Donald tobt schon wieder! NB: Hanau, cui bono?
[Read more...]