Über die ideologische Subversion eines historischen Siedler-Staats

909189430_resizedJohn McElroy, ein hoch betagter konservativer Amerikanist aus Arizona, malt in Agitprop in America das Bild einer mehrheitlich “weißen” Einwanderer-Nation, die binnen einer Generation durch ein super-erfolgreiches, letztlich mysteriös bleibendes ideologisch-politisches Projekt namens PC-Marxismus an den Rand des Untergangs getrieben wurde. Während das neue hegemoniale mindset tatsächlich linkskollektivistisch und quasisozialistisch ist, darf dessen Kategorisierung als Unterart des Marxismus-Leninismus hinterfragt werden. [Read more...]

Nach Muster der USA? Drei Fragen z. “unpolitischen” Stuttgart-Randale

Warum nur 24 Festnahmen bei 500 Jugendlichen und 300 Polizisten? Warum hatten die Randalierer Sturmhauben und Schals dabei? (Die “Krawallanten”  kamen aus acht Nationen, die bis auf eine Ausnahme völlig unterschiedliche Sprachen sprechen) Ist es nicht seltsam, dass die alle so koordiniert waren und dieselben Parolen gerufen haben? Stuttgart – Meine Fragen (Video-Kommentar von Dave Brych), YT, 23.6.2020

Nicht mehr, das aber rascher: Zur Produktion von Shale Oil – Zitat

“Well, that means that, for all the wonders of technology, and more problems and more frack stages and longer laterals and all of that, the wells are not finding bigger reserves. They are producing them more quickly, so we get bigger rates and we’re getting higher decline rates. So the good news is, we have a lot of oil available in the short term. The bad news is, it goes away quickly. That’s a real important takeaway.” Art Berman: Expect Oil prices to move down, then up, then WAY up

Finanzmarkt & Corona, eine zeitl. Koinzidenz – Zitat des Tages

“And, you know, a lot of it was already going on in the bond markets or at least in the overnight loan markets between the big, big banks back in September. So, you know, the disorder there was really pretty rough. And, you know, six months later all of a sudden we’re, you know, we’re in coronavirus. And then, the markets really start to go crazy.” James H. Kunstler im Interview mit Chris Martenson, YT, 17.6.2020

Ö: Das ungeheuerliche Ibiza-Video & das Polit- und Medien-Gesindel

Vor drei Jahren ist ein österreichischer Oppositions- und späterer Regierungspolitiker illegal abgehört worden, wonach dabei gefallene Aussagen von Journos und konkurrierenden Politicos für eine Kampagne verwendet wurden. Diese mögen, wie Strache beteuert, keine Gesetzwidrigkeiten ankündigen, - aber sie dokumentieren jenen perfiden politischen Geist, aus dem die Alpenrepublik viele Jahrzehnte regiert wurde (ironischerweise aus dem Mund eines oppositionellen Rechts-Popos). Die Journaille verlor darüber jedes Unrechtsgefühl und gelangte zur Meinung, der (angebliche) gute Zweck heilige jedes Mittel. Das wird sich noch als fataler Fehler erweisen, spätestens anlässlich der Abschaffung des Redaktionsgeheimnisses aus Gründen der Nationalen Sicherheit. NB zum Missbrauch von Rechtsprivilegien. [Read more...]

D: “Seuchen-Diktatur”, aber streng nach dem Legalitätsprinzip! Zitat

“Also weil die epidemische (Lage) nicht mehr besteht, sind sie verpflichtet die Maßnahmen aufzuheben und dem will das Gesetz entgegen wirken (…) Also für mich heißt das eindeutig: Die Epidemie ist vorbei, aber wir wollen die Maßnahmen aufrecht erhalten. Unglaublich.”  Unfassbar: Epidemie offiziell vorbei – Bundestag soll trotzdem Maßnahmen verlängern, Oliver Janich,YT, 17.6.2020
[Read more...]

Abschreibungs-Orgien bei US-Schieferöl haben begonnen

12-Top-Shale-Oil-Companies-Q1-2020-Impairments-NEW
Quelle: srsroccoreport.com

Das Sequel kommt wohl mit dem 2. Quartal, u.a. bei den “Majors” (wenn sich die Ölpreise nicht verdoppeln oder so). Steve St. Angelo hat sich 12 führende Shale-Produzenten angeschaut und ist für das 1. Quartal auf zusammen 40 Milliarden Dollar gekommen (nur Impairment auf Assets, nicht auf Kaufpreise). Das sei erst der Anfang, wie gesagt: “Yes, there’s going to be serious BLOODSHED in the shale industry come early August.”

Ö – “Ibiza”: Strache sieht immer unschuldiger aus, auch ohne Video

Jetzt bringt auch der Kurier ein Zipferl jener Story, die Herr Professor Gert  schon vor 14 Tagen im Fellner-TV aufgetischt hat, mit dem zusätzlichen mutmaßlichen Detail, dass bei den Vorbereitungstreffen für das mutmaßliche Ganovenstück von Ibiza Hr. Gudenus mutmaßlich gekokst hat (es gilt für ALLE die Unschuldsvermutung). Aus derselben Geschichte geht hervor, dass die mutm. Gauner HC schon vor dem Juli 2017 filmen wollten, dass Strache aber ausgeblieben ist. Also: Der Detektiv & die Oligarchennichte wollten Strache von Anfang an in jene Falle locken, in die dieser erst in Ibiza gegangen ist. Stellen sich zwei Fragen: Wann bringt der Kurier das G’schichterl mit den Gold-Krügerrands und zweitens: Wer hat den Dreh WIRKLICH beauftragt?

Die Schimpf-Kanonade eines zornigen, alten Weißen Mannes

kunkel_cover_resizedThor Kunkel, ein in der Schweiz lebender deutscher Schriftsteller und Werber, hat ein wortgewaltiges Pamphlet gegen die Journaille und deren Sprachver(w)irrungen veröffentlicht. Das Buch heißt “Wörterbuch der Lügenpresse” – obwohl nur der mittlere Abschnitt, etwa ein Drittel, wie ein Lexikon daherkommt. Im Rest wird die Schwurbel- und Schwundsprache der politmedialen Klasse seines Geburtslandes analysiert, mit Seziermesser und Holzhammer. Ähnlichkeiten mit Victor Klemperer drängen sich auf. [Read more...]

Ö: Gesocks will lieber kein Ibiza-Video im Ibiza-Ausschuss

Das türkis-schwarze Polit-Gesindel, allen voran der Möchtegern-Cyber-Kerkermeister aus dem westlichen NÖ, scheint entschlossen, den Abgeordneten das “Hauptbeweisstück” vorzuenthalten, weil Persönlichkeitsrechte Dritter verletzt werden könnten (was ganz Neues für U-Ausschüsse!). Leider dürfte der Nach(nachnach)folger und Fraktionskollege des Kerkermeisters mit dem Koalitionspartner vereinbart haben, bei der Übermittlung des Videos dilatorisch vorzugehen. Die SOKO braucht angeblich noch 14 Tage für eine Abschrift mit schwarzen Balken.  :mrgreen:   Man scheint also lieber ganz ohne Video hampeln zu wollen. Ist auch sicherer. [Read more...]

D: Erst Corona-Notstand ermöglicht hohe Schuldenaufnahme – Zitat

“Die Regierungskoalition, aber durchaus auch die Grünen und die anderen wollen diesen Zustand (Notstand) nicht beenden – gegen jede Evidenz (…) Es gibt (aber) einen ganz praktischen wirtschaftlichen Grund, warum der Artikel 115-Zustand, also Notstand, immer noch aufrecht erhalten wird. Das ist Geld ( = Neuverschuldung).” Das Märchen von der zweiten Corona-Welle – Boehringer spricht Klartext (112) [Read more...]

“Gefallene Dominosteine erst im Herbst sichtbar” – Zitat des Tages

“Wir haben durch den Lockdown jetzt schon solche Katastrophen in der Realwirtschaft angerichtet, so viel Unternehmen in die Pleite getrieben, von denen wir es nur noch nicht wissen. Wir unterschätzen oftmals in unserer Beobachterrolle wie lange Prozesse der Wirtschaft dauern (…) Es dauert Monate bevor in der Zeitung steht, dass der pleite ist und das, was jetzt in den letzten acht Wochen an Dominosteinen umgekippt ist, werden wir erst im Herbst sehen.” RUBIKON: Im Gespräch: „Der Wirtschaftskollaps“ (Dirk Müller und Flavio von Witzleben), YT, 7.6.2020

Tartuffe am Campus

TartuffeBrissartZwei junge Moralphilosophen, einer aus Texas und einer aus Ohio, sezieren in einem neu erschienenen Text den Missbrauch der zeitgenössischen moralischen Rede cover_resizedund nehmen mit ihrem Grandstanding offenkundig (aber nicht explizit ausgewiesen) die Heuchelei einer bestimmten Sorte Gutmenschen aufs Korn. Wie Molière 350 Jahre vor ihnen bewegen sich die Autoren zwar auf den (quasi)religiösen, “weltanschaulichen”  Grundlagen ihrer Zeit, kritisieren aber den heuchlerischen Umgang damit. [Read more...]