Migration, ein Mittel zur Zerstörung des Nationalstaats – Zitat d. Tages

“Da die derzeitige Migration keinen anderen rationalen Zweck hat und nichts als schadet, muss man annehmen, dass sie aus Sicht eines rationalen Akteurs, und den haben wir in Gestalt von Frau Merkel vor uns, nur dem Ziel der Identitätszersetzung dienen kann. Dies ist dem Kern des Pro-Migrationslagers vollkommen klar.” Johannes Eisleben, Achse des Guten [Read more...]

Wie das Erdöl im Sand verläuft

Die Neuentdeckungen von konventionellem Öl und Gas sind im vergangenen Jahr auf den neuen Tiefstand von 6,7 Mrd. Barrel gesunken. Nur mehr 11 % der 2017 verbrauchten Brennstoffe wurden durch Neuentdeckungen ersetzt.master_discoveries_6 Die einzige Hoffnung auf eine weitere Ausdehnung des fossilen Zeitalters ruht nun auf shale, siehe auch hier (eine IMHO trügerische Hoffnung, vor allem außerhalb der Vereinigten Staaten.) [Read more...]

“Re-Population”: Ideologie & Praxis des Migrationismus – Zitat d. Tages

“Confronted with this reality, the American and European leaderships have opted for re-population. If the pace of this process remains the same, before this century is over, 50% of the Western states will be replaced with people from the Third World (…) 50% of the African youth is younger than 25. The consultancies of Ernst and Young call these youngsters ‘demographic dividend’, a treasure trove for the global companies to reap. If they cannot capitalize on them in Africa, they have to bring them to Europe, as we see happening now. The current migration process which goes by the name of crisis is engineered and promoted by an influential lobby. GEFIRA 06/2018 NB zum “weltfremden Agieren” unserer Politicos. [Read more...]

Eine Einladung zum Selbstmord?

Fans ethnisch-kultureller Identitäten und/oder nationalstaatlicher Grenzen hätten keine Lösung parat, wird oft gesagt (was immer das konkret heißt). Jacques_Attali_en_2015Deren Kritiker haben freilich auch keine Lösung. Sie haben nur Sprechdurchfall. Statt wenigstens zu versuchen Klartext zu sprechen, ergehen sie sich in hohlen Phrasen, Halbwahrheiten, Appellen an die konventionelle Weisheit und billiger Moralisiererei - und bekommen dafür jede Menge Platz und Redezeit eingeräumt. [Read more...]

Migration: Mutti aus Berlin kneift Mitteleuropäer erneut in den A.

Während die Journos etwas von “europäischer Lösung” faseln, hat die deutsche Kanzlerin den von ihr selbst geschaffenen (europa)rechtlosen Raum “saniert”, indem sie die Dublin-Verordnungen aushebeln lässt. Merkel und ihre Verräter-Spießgesellen in Wien, Den Haag, Stockholm und Helsinki haben dafür gesorgt, dass Deutschland & Co. künftig wieder “ihren fairen Anteil an neuen Asylwerbern bekommen” – also ca. 80 bis 90 Prozent. [Read more...]

Die Entropie-Falle der Zivilisationen

“A mature civilization is caught in an entropy trap from which escape is well nigh impossible. Because the available energy and resources can no longer maintain the existing level of complexity, the civilization begins to consume itself by borrowing from the future and feeding off the past, thereby preparing the way for an eventual implosion.  As Homer-Dixon puts it, Rome ‘literally burn[ed] through its capital’ in increasingly desperate efforts to stave off collapse.” William Ophuls, Immoderate Greatness [Read more...]

Energiewende ungenügend: Die Diskussion über künftiges Elend

Höchst informierte Debatten, die zum Thema “Energie und Zivilisation” geführt werden, zeigen die elende Situation, in der sich speziell die Befürworter nicht-konzentrierter (“erneuerbarer”) Energiequellen befinden: Solar_facilityFür sie scheint es nicht einmal mittelfristig einen Ausweg zu geben – selbst im von der Natur gesegneten Australien. Schrumpfen sei der einzig absehbare Ausweg, meint etwa Ted Trainer, der die Alternativen der Stromproduktion in down under untersucht hat. [Read more...]

Mainstream-Journos verteidigen angestammtes Revier – Zitat

“Die Bundesregierung grenzt rechte Medien nicht aus und der ORF hat Social Media-Richtlinien veröffentlicht, die zu Objektivität bei privaten Tweets anhalten. Und schon sehen Mainstreamjournalisten sich selbst Mainunter der Brücke oder in Haft wegen ihrer so notwendigen Meinungsäußerung und ihrer Recherchen. Die Verunsicherung ist so groß, dass nicht mehr von einer relativ einheitlichen Twitterblase die Rede sein kann (…)” Alexandra Bader
[Read more...]

Zum Genom im Alten Rom

science_roman_historyLang verblasste Inschriften und archäologisch geborgene Tonscherben sind out – Abhandlungen über DNA-Sequenzierung und Irradiation vor 2.000 Jahren dagegen mega-in. So könnte man die Akzente beschreiben, die in einem gerade erschienenen Sammelband über die Science of Roman History (hier) gesetzt werden. Die alten Hilfswissenschaften sind zwar nicht obsolet, aber oft abgegrast. Speziell die Fortschritte in der Genetik rücken eine umfassende Biohistorie des Alten Rom in Griffweite. [Read more...]

Österreich – “Affäre Landbauer”: Operation gelungen, Patient tot

Kurz vor der niederösterreichischen Landtagswahl ist wie aus dem Nichts eine “Affäre” aufgetaucht, die dem Spitzenkandidaten der FPÖ so zusetzte, dass er von allen Ämtern zurücktreten musste. Nun zeigt ein Gutachten zu den als “Liederbuchskandal” hochgejazzten Geschehnissen, dass die dem FP-Kandidaten vorgeworfenen “Nazi-Passagen” im Liedgut (s)einer Burschenschaft schon lange geschwärzt waren. Cui bono? [Read more...]

Nicht nur Kosten – Fossile Energie und “westliche” Karbon-Zivilisation

rhodes_coverWährend die Formel Klimawandel durch menschengemachtes CO2 - tausendfach wiederholt – in Millionen Köpfe verpflanzt wurde, werden die durch fossile Energien ermöglichten zivilisatorischen Fortschritte immer deutlicher – und auch, wie irreführend das Versprechen ist, ein von Erneuerbaren dominiertes Energieregime brächte friedlichere und glücklichere Menschen. Ein aktuelles sowie ein etwas älteres Buch leuchten dieses Zerrbild aus. In Energy, A Human History erzählt Richard Rhodes G’schichterln aus der vergehenden Karbon-Ära. [Read more...]

Verpasster Sino-Kapitalismus? Von Marco Polo zu Christoph Columbus

Zwischen 1300 und 1500 hat sich das Schicksal Europas, Chinas und der Welt entscheidend gewendet. Es waren die beiden formativen Jahrhunderte vor der neuzeitlichen “europäischen Explosion” und dem “Kapitalismus”;1024px-Caravane_Marco_Polo eine Epoche, in der sich China, das eigentlich bessere Voraussetzungen gehabt hätte, kolonialistisch bzw. kapitalistisch zu “explodieren”, in sich selbst verkrochen hat. Fast scheint’s als wäre die heutige One Belt, One Road-Initiative der Versuch, nach 600 Jahren “einen neuen Anlauf zu nehmen”. [Read more...]