Zwei Bücher über das dicke Ende des europäischen PeterPanismus

Es gibt Leute, denen an den Orten, über die sie sprechen, nicht zugehört wird.end_innocence_cover Francesco Bongiovanni ist so einer, ein Kassandrarufer, wie es manchmal heißt. decline_fall_europe_coverEr, der vor fünf Jahren noch mit langsamem Verfall und Verarmung gerechnet hatte, sieht den Niedergang Europas nun durch neue Fakten beschleunigt. Agens sei die “Trilogie” aus ungewollter Massenimmigration, Islamisierung und Dschihadismus. [Read more...]

Chemnitz: Nazi-Mob-Berichte um von Mord abzulenken? Zitat d. Tags

“Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, hat Zweifel, dass es während der rechtsgerichteten Demonstrationen in Chemnitz zu regelrechten Hetzjagden auf Ausländer gekommen ist. Dem Verfassungsschutz lägen ‘keine belastbaren Informationen darüber vor, dass solche Hetzjagden stattgefunden haben’, sagte Maaßen der „Bild“-Zeitung (…) Nach seiner vorsichtigen Bewertung ‘sprechen gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken’. Die Welt, 7.9.2018

“Manifest Destiny”: Über einen parteiübergreifenden Polit-Sumpf

manifest_destiny_coverDer als Verschwörungstheoretiker geltende US-Autor William Engdahl hat ein Buch vorgelegt, das in breiten Pinselstrichen die vergangenen 30 Jahre des parteiübergreifenden imperialen Polit-Kartells in den USA malt, bzw. genauer: die Geschichte von dessen Außenpolitik. Engdahls Erzählung über die fake NGO democracy der “einzig verbliebenen Supermacht” zieht sich von der Iran-Contra-Affäre in den 1980ern bis zur Präsidentschaft Trumps. [Read more...]

“Keine Hetzjagd und kein Mob in Chemnitz” – Zitat des Tages

“Kritik äußerte der Ministerpräsident (Michael Kretschmer) an der Berichterstattung rund um die Vorfälle. ‘Es gab keinen Mob, keine Hetzjagd und keine Pogrome’, stellte Kretschmer klar und hinterfragte Meldungen, denen zufolge Gruppen von Rechtextremen Menschen mit Migrationshintergrund durch die Stadt gejagt hätten. Auch an weiteren Falschmeldungen, die zu der Tat im Internet kursierten, übte Kretschmer Kritik.” Die Welt, 5.9.2018

Nazi-Halluzination in Chemnitz

Am Samstag haben eine “rechte” und eine “linke” Veranstaltung in Chemnitz stattgefunden. Verfolgt man die uneditierten Bilder einer vierstündigen gestreamten Live-Übertragung des “rechten Trauermarschs” sind (außer Polizisten) weitaus überwiegend Normalbürger mit schwarz-rot-goldenen Flaggen zu sehen. Wer das zum Nazi-Aufmarsch erklärt, lebt entweder in einem Paralleluniversum oder bemüht sich, die Realität zu verdrehen, um repressive Maßnahmen zu rechtfertigen. NB zu einem symbolpolitischen Pyrrhus-Sieg. [Read more...]

Wladimir, Strabag-Oleg und das FBI

Дерипаска_Олег_ВладимировичZum ersten Mal in der wechselhaften Geschichte der Beziehungen zwischen den USA und Russland sind jetzt Aussagen eines Kulissenschiebers bekannt geworden, die auf eine Verschwörung hindeuten. Nicht eine mit Donald Trump, sondern eher eine mit Barack Obama. Besagter Kulissenschieber ist Oleg Deripaska, Minderheitsaktionär der Strabag SE, die, wie bekannt, nicht nur der Familie Haselsteiner und Raiffeisen-Österreich gehört. [Read more...]

Chemnitz: Großaufgebot der Polizei verhinderte Eskalation bei Demos

Ein Großaufgebot von Einheiten aus dem gesamten deutschen Bundesgebiet hat am Samstag eine potenziell desaströse Konfrontation zweier Demonstrationen im sächsischen Chemnitz verhindert. Offiziell gab es 9.500 Teilnehmer, wobei die Versammlungsbehörde mit Statistik-Tricks einen annähernden Gleichstand linker und rechter Kundgebungen suggerierte. Tatsächlich haben sich gut drei Mal mehr Menschen dem “rechten Schweigemarsch” angeschlossen. [Read more...]

Chemnitz: Mobilisierungswettlauf im Schatten des Deutungsstreits

In Chemnitz beginnen ab 15 Uhr Demonstrationen, mit denen rechte und linke Gruppen konkurrierenden Deutungen der Vorfälle von vor einer Woche zum Durchbruch verhelfen wollen. Klassische Medien und politische Klasse (mit Ausnahme der AfD) setzen voll auf das Narrativ von Menschenjagden durch Rechtsradikale, das in der verbreiteten Version nicht haltbar ist. Seine schwindende Glaubwürdigkeit soll durch die Mobilisierung von Demonstranten aus Dresden, Leipzig und Berlin wettgemacht werden. [Read more...]

Chemnitz: Groß-Demos a. Samstag – Aufmarsch v. Mo. ist “Benchmark”

Im sächsischen Chemnitz sind für Samstag Demonstrationen von rechts und links angekündigt. AfD, PEGIDA und Pro Chemnitz rufen zu einem Schweigemarsch für einen vor einer Woche erstochenen Deutschen auf, aber auch linke Gruppen mobilisieren. Mit einem Großaufgebot Polizei sollen Zusammenstöße verhindert werden. [Read more...]

Die “Ente” von der Menschenjagd in Chemnitz – Zitat des Tages

Falschmeldungen und Gerüchte entstehen meistens nicht zufällig, sondern werden gezielt verbreitet. So ist es auch im Fall der bis heute unbelegten Behauptung, am Sonntag, dem 26. August, habe es in der Stadt Chemnitz ‘Menschenjagden’, ‘Hatz auf Ausländer’ und ‘Pogrome’ gegeben. Diesen Narrativ haben sich in den letzten Tagen fast alle Medien zu eigen gemacht, obwohl es bis heute keinerlei Belege dafür gibt.” Spoekenkiekerei [Read more...]

Was im Sarrazin-Buch wirklich steht

feindliche_Übernahme_coverDie Journos haben die Strategie gewechselt. Sie übergehen unliebsame Bücher nicht mehr mit Schweigen (wie zu U. Ulfkottes Lebzeiten), sondern verreißen, was sie zuvor nicht einmal annäherungsweise dargestellt haben. Sogenannte Wissenschaftler helfen, den Erz-Aufklärer mit dem arabisch-sarrazenischen Namen der Unwissenheit zu überführen, einen Autor, der in seinem Text einige aus der Zunft am Nasennring vorführt. Eine ausführlichere Besprechung. NB zur Aufklärungs-Kritik. [Read more...]

Der neue Sarrazin: Viele Daten und ein falscher Buchtitel

feindliche_Übernahme_coverAcht Jahre nach dem Erscheinen seines Deutschland schafft sich ab, hat der vormalige SPD-Politiker Thilo Sarrazin ein neues Buch mit dem Titel Feindliche Übernahme. Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht veröffentlicht. Von einem hostile takeover kann freilich keine Rede sein, weil das “Management” – die europäischen Regierungen und ihre Beratersich gegen die Übernahme nicht wehren, sondern diese befördern. [Read more...]

Chemnitz: Polit-Establishment und Lügenpresse in Angst

Während die Journaille Chemnitz weiter als Nazi-Krawall etiketiert und Berlin die Bundespolizeit in Marsch setzt um brüderliche Hilfe zu leisten, ist klar geworden, dass wenigstens am Montag eine genuine Massendemonstration stattgefunden hat, weitaus überwiegend friedlich. Rabatz von Rechtsradikalen (und Antifanten) hat es wohl gegeben, aber es ist schon ein starkes Stück, 6.000 Leute plus zu “übersehen” und gleichzeitig die mediale Lupe über eine Handvoll Glatzen zu halten. [Read more...]

Über Mob & Volk von Chemnitz

Im sächsischen Chemnitz ist es am Wochenende zu Vorfällen gekommen, die diesen in Wien sitzenden Blogger geistig beschäftigen, für die ihm allerdings lokale Beurteilungskriterien fehlen. Für unser pseudodemokratisches Polit-Gesindel und die diesem nach dem Mund redenden Journos, die nur in ihren eigenen Augen nicht diskreditiert sind, haben “Nazi-Krawalle” stattgefunden. “Rechte” sagen, es habe sich um Bürgerproteste gegen einen von “Neu-Migranten” begangenen Mord gehandelt. Eine verspätete Betrachtung. Edit zur Montags-Demo von Chemnitz.

[Read more...]