Nerds f. Trump, AI vs. Blackhats – Eine Schlacht um die US-Justiz

cover_qAnon(Ehemalige) Anons haben eine Einladung zum Großen Erwachen herausgebracht – einen Reader über QAnon, eine über ein digitales Brett sprechende anonyme Stimme aus dem inneren Kreis um den 48. US-Präsidenten. An diesem oft in Fragen sprechenden Kommentator scheiden sich die Geister: Während die Journaille ihn als Konkurrenten und falschen Propheten wahrnimmt, ist er für seine Fans ein unverzichtbarer politischer Wegweiser. [Read more...]

“Die Amis wollen nur das Beste Venezuelas (dessen Erdöl)”

Im New Eastern Outlook führt ein Phil Butler vor, wie einfach es ist, von richtigen Prämissen zu fragwürdigen Schlüssen und noch dubioseren Prophezeiungen zu kommen. Im Zentrum der Argumentation des Autors stehen die innen-/außenpolitische Situation Venezuelas sowie dessen Erdölvorräte, Peak Oil (PO) und die deswegen angeblich unmittelbar bevorstehende US-Intervention. Ein Versuch, Butlers Linsen in die für’s Töpfchen und die anderen für’s Kröpfchen zu trennen. [Read more...]

“Ölreichstes Land der Welt”: Post-Truth in der Venezuela-Krise

“Post-Truth” ist ein eigentlich tauglicher Begriff für ein Gespinst aus Lügen, Halbwahrheiten und Fake News etablierter Politicos und Journos. Die linksmodernistische Doxa, die einen Teil der Staatskanzleien und Redaktionen kontrolliert, verwendet ihn & dessen “Nachbarn” aber einseitig um rechte Lügen zu diskreditieren. Selbst hat sie kein Problem mit genehmen Unwahrheiten. Zur selektiven Entmythologisierung um Venezuela. NB zu Blackout und Plünderungen in Caracas.. [Read more...]

USA-Russland: Beziehungskrise mit globalem Katastrophenpotenzial

Die Beziehungen zwischen den USA und Russland sind so zerrüttet wie noch nie und der US-Präsident, der in der Routine der Massenmedien für fast alles Schlechte verantwortlich gemacht wird, trägt an dieser Entwicklung keine besondere Schuld – Trump habe einen Gutteil der Probleme nämlich “ererbt”, lautet das Resümee, das der Innsbrucker Politikwissenschafter Gerhard Mangott über die zurückliegenden Jahrzehnte zieht. [Read more...]

Energie-Popo gegen CO2-Popo

One_year_after_Fukushima_The_future_of_nuclear_energy_in_Europe_-_Patrick_Moore_(2)Ein übergelaufener Greenpeace-Gründer, ein alter, weißer Mann, hat eine junge US-Abgeordnete mit hispanischen Wurzeln einen “pompösen kleinen Dummkopf” genannt, 256px-Alexandria_Ocasio-Cortez_Official_Portraitweil diese in der Manier radikaler CO2-Warmisten das Verbot fossiler Treibstoffe fordert (mehr oder minder). Das schadenfroh-zustimmende Lachen über die Invektive ist diesem Blogger aber im Hals stecken geblieben, als er zur  Kenntnis nehmen musste, dass der Beleidiger meint, die Menschheit könne noch Jahrhunderte auf fossile Treibstoffe bauen. [Read more...]

Putin & der Kampf der Eierköpfe – Rinks-lechte Velwillung im Westen

cohen_coverWährend “liberale Linke” über den russischen Präsidenten herfallen, weil sie ihn als Führer einer konservativen Internationale und Feind universalistischer Werte begreifen, wiegeln diverse “Rechtspopulisten” abCover_Gileseine paradoxe Verkehrung der Fronten des historischen Kalten Kriegs. Besagte Diskussion findet nicht nur im halbseidenen Milieu der Mainstream-Journaille statt, sondern auch in der Academia. Drei aktuelle Bücher, quergelesen. NB zu T. Röpers deutschsprachiger Neuerscheinung. [Read more...]

Ohne Moos nix los auch in Venezuela

Während Venezuela auf Millionen Barrel unverkäuflichem Öl sitzt und alle Welt sich fragt, ob die USA nun militärisch intervenieren, läuft die Eieruhr des venezolanischen Regimes ab. So wenig populär der von den USA gepushte “Alternativ-Präsident” sein mag und so offenkundig der Interventionismus der Yanquis auch ist – die Fakten sind was sie sind. Die Sanktionen haben nun auch das verbliebene Dollar-Rinnsal unterbrochen und es ist nur mehr eine Frage von Tagen/wenigen Wochen bis Maduro & Co. “aufgeben müssen”. [Read more...]

Venezuela: Fake News für jeweils “gute Sache” auf beiden Seiten

Rund um das von den USA belagerte venezolanische Regime wird seit Wochen ein regelrechter Informationskrieg geführt, frei nach dem Motto: Humanitäres Zwergerl-Engagement versus nicht existente Erdölvorräte. Naivität und Inkompetenz der Medien – auch “alternativer” – kennen keine Grenzen. NB zum Blumenthal-YT. NB II zum Vorfall auf der Tienditas-Brücke. [Read more...]

Populismus verstehen mit Eric Kaufmanns “Whiteshift”

whiteshift_coverEric Kaufmann, ein Großmeister im Interpretieren von Meinungsumfragen, hat häretische Beobachtungen zum “Match” von elitärer Polit-Korrektheit und “volksnahem” Rechtspopulismus veröffentlicht. Selbst ist er nicht wirklich “rechts”. Im Namen demographischer Trends und eigener paläoliberaler Werte plädiert Kaufmann für die Enttabuisierung weißer Identität; die wünschenswerte ethnische Zukunft westlicher Gesellschaften ist für ihn eine “gemischtrassige weiße Mehrheit”, die sich freilich an Archetypen und Mythen des “historischen Weißen Mannes” orientiert. [Read more...]

USA: TV-Star in MAGA-Schwulitäten

Noch eine US-Mediengeschichte: Ein schwarzer, homosexueller Serienstar ist nach einem angeblichen Hassverbrechen gegen ihn in die Bredouille geraten. Nach seiner ursprünglichen Aussage ist er von Weißen zusammengeschlagen worden, die geschrien hätten: “Wir sind im ‘Make America Great Again’-Land!” (der zentrale Trump-Slogan). Die den Fall untersuchende Polizei scheint nun ein Hassverbrechen zu bezweifeln. Inzwischen ist der Mann angeklagt worden.Verhaftet. [Read more...]

“Abtreibungsgegner vs. Indianer”: 250 Millionen-Klage gegen WaPo

Nach einer letztlich nicht passierten Konfrontation zwischen einem weißen Teenager und einem 65-jährigen Eingeborenen-Funktionär – siehe hier – wurde die Washington Post nun auf 250 Mio. US-Dollar Schadensersatz geklagt, während mehr als 50 andere Journos & Promis von möglicherweise bevorstehenden weiteren Klagen informiert wurden. Der Schritt erfolgt drei Wochen nach den Geschehnissen (und deren Coverage), in denen die “liberalen” Mainstream-Medien breitflächig versagt haben. [Read more...]

USA: Ober-Grenzverteidiger Trump

1024px-TrumpBorderJan'19
Trump an der Grenze, TX

Im Tauziehen um die Finanzierung der border wall haben die US-Demokraten einen Pyrrhus-Sieg errungen. Im Budgetkompromiss zwischen dem demokratisch kontrollierten Unterhaus und dem Präsidenten wird nur ein Viertel der ursprünglich verlangten Mittel zur Finanzierung der “Mauer” gebilligt. Trump will den Rest nun über einen Nationalen Notstand mobilisieren, der zum 14. Mal in den vergangenen 10 Jahren ausgerufen wird. Das ist paradoxerweise auch ein Sieg des “Rechtsstaats-Prinzips”. [Read more...]