Es ist tatsächlich alles kompliziert

Ein Ex-Bundeskanzler ist verspottet worden, weil er gesagt haben soll, dass alles so kompliziert sei. Abgesehen davon, dass der Spruch nicht verbürgt ist, ist er doch richtig (möglicherweise sagt man das als BK nur nicht). Geldschöpfung ist schwierig, Klima ist schwierig, Target ist schwierig – aber man kann es, sind gewisse Voraussetzungen gegeben, auch als Laie begreifen. Im Großen und Ganzen. Man muss “nur” Zeit aufwenden und sich damit abplagen.

Wenn ich nie meine Meinung ändern würde, würde ich heute

Leonard_Nimoy_Spock_1967
RIP Mr. Spock !

noch immer glauben, dass Mr. Spock der intelligenteste Vulkanier unserer Galaxie ist. Manche können es nicht verputzen, wenn sich jemand über Erderwärmungdogmatiker lustig macht. Andere halten es für einen moralischen Makel, wenn wer gegen die unbegenzte Einwanderung ist. Die dritte Gruppe würde das eine oder andere akzeptieren, beides zusammen ist aber zu viel. Ein paar haben mir ihre Leserschaft aufgekündigt. Ihnen rufe ich zu: [Read more...]

Archibald gegen die Warmisten – Rauferei der Klimapropheten

Cold_Sun_Landscape_(4698301386)
Cooling statt Warming

David Archibald ist jemand, der selbst von seinen Gegnern nur schwer Klimaleugner genannt werden kann. Auch Klimawandelleugner (“climate change denier“) passt nicht ganz. Verdammt, er streitet  nicht einmal den menschengemachten Treibhauseffekt ab (und bedauert, dass es so wenig davon gibt). Archibald ist ein trotziges Kind, ein Dagegenreder. Ein Wissenschaftsleugner ist er (endlich ist mir der Begriff eingefallen) ! Er leugnet, was die Onkels und Tanten aus der Wissenschaft sagen, die zuständigen Onkels und Tanten  – und zwar alle, echt alle, total alle ! [Read more...]

“Auschwitz von Ukrainern befreit” – Polens revisionistischer Weckruf

Grzegorz_Schetyna_2011
Polnischer AM Schetyna: Tabubruch zu “russischem Geschichtsmythos”

Knapp vor den diesjährigen Gedenkfeiern zur Befreiung des KZ Auschwitz ist eine Kontroverse entstanden, die an die Wurzeln des (gesamten !) europäischen Geschichtsverständnisses bzw. seiner Geschichtspolitik rührt. Anlass war die quasi-offizielle polnische Aussage, dass 1945 Ukrainer das Lager befreit hätten. Auch wenn heute vieles vordringlicher scheint – Moskau sollte die Debatte ernst nehmen. Es sollte eine Historikerkommission einberufen und alle noch nicht veröffentlichten Dokumente zur Befreiung von Auschwitz freigeben. [Read more...]

I am Charlie, Dieudo and Robert

Valls_colere
French PM Valls: Banned comedian for alleged antisemitism

Yes, me too ! I too am one Charlie, but hopefully not of the the sort, that has met in Paris today, falsely pretending to speak for western civil rights. In my view, many of these people were wannabe-Charlies, who endorse one man’s right and restrict his/her fellow-man’s opinion. [Read more...]

Je suis Charlie, Dieudo et Robert

52_Manuel_Valls
Manuel “Charlie” Valls: Auftrittsverbot für antisemitischen Komiker

Ja, auch ich bin ein Charlie, aber – wie ich hoffe – eine andere Sorte als jene, die sich heute in Paris auf die Brust trommeln und in die Welt schreien, sie träten für die freie Rede ein. Diese Leute sind in meinen Augen Pseudo-Charlies, die für die Redefreiheit der einen, aber gegen die der anderen sind. [Read more...]

Wie die Russen in Sachen Osteuropa hereingelegt wurden

Erfurt, Volkskammerwahl, FDP-Wahlkundgebung, Genscher
Deutscher Außenminister, 1990: Vereinigung auf Basis eines gebrochenen Versprechens

Das Versprechen, auf eine NATO-Expansion nach Osten zu verzichten, wurde 1990 zwar abgegeben – aber nie “mit Brief und Siegel versehen”. Die Zusage war schon für die im gleichen Jahr vollzogene deutsche Wiedervereinigung zentral. Die Causa spielt bis heute, in die aktuelle Ukraine-Krise hinein, eine wichtige Rolle. [Read more...]

Verschollenes Staatsgold: Das Tarnen und Täuschen geht weiter

 

Gruppenbild mit Regierung, Parlament und Medien (v.l.n.r.)
Gruppenbild mit Regierung, Parlament und Medien (v.l.n.r.)

Die österreichische Nationalbank veranstaltet Ausstellungen über das Tauerngold, verweigert aber Auskünfte über die ihr anvertrauten 280 Tonnen Währungsmetall. Die in ihrem Geschäftsbericht angeführten Bestände könnten theoretisch zur Gänze aus wertlosen Forderungen bestehen – ohne dass man den verantwortlichen Herrschaften auch nur ein kleines Bilanzdelikt anlasten könnte. [Read more...]

Osterweiterung: Österreich hat NICHT besonders profitiert

 

Osterweiterung 2004 (blaue Staaten)
Osterweiterung 2004 (blaue Staaten)

Der 10. Jahrestag der Osterweiterung des Jahres 2004 wurde von den Freunden der politischen Integration genutzt, um einen Schwall von Propaganda über der wehrlosen Öffentlichkeit abzuladen. Doch die Argumentation ist nicht nur alt, sie ist teils auch fauler Zauber. Wirklich belegt wird nur eines: dass ein friedlicher, möglichst freier ökonomischer Austausch zwischen Nachbarvölkern allen nützt. Dass die Osterweiterung der Alpenrepublik besonders zugute gekommen wäre, ist Quatsch – eher im Gegenteil. [Read more...]