Lichter-Teich der Tugendsamen

IMAG0602bIn Wien hat Freitagabend eine Kundgebung selbst ernannter  Humanisten stattgefunden. Geschätzte 4.000 bis 6.000 Menschen demonstrierten “gegen Ausländerfeindlichkeit” und gedachten dabei der kürzlich verstorbenen Philanthropin Ute Bock. Der Ausdruck Gutmensch sei “kein Schimpfwort, sondern eine Auszeichnung”, hieß es in einer der Reden. NB zum Unterschied zwischen 1993 und 2018. [Read more...]

Deutsche zahlen für eigene Abschaffung – Zitat des Tages

Max Erdinger auf jouwatch: “Wir bezahlen also die sündteure Beschlagnahmung unseres Landes durch UN und EU vermittels schlecht Integrierbarer und Islam-Terroristen. Weil uns das als ‘humanitärer Akt der Hilfe für Schutzsuchende’ angedient worden ist (…) Wir bezahlen dafür, daß sich unser eigenes Land sukzessive in eines verwandelt, in dem keiner von uns, der die Bonner Republik noch kannte, ‘gut und gerne leben’ möchte.” [Read more...]

Ö: Show-Catch um Großquartiere

Die Wiener Hutschenschleuderer bieten einen neuen Show-Catch nach dem Muster der Vorgängerregierung. Die FPÖ gibt wieder den bad guy und die SPÖ sprengt als weißer Ritter in die Arena und kündigt “härtesten Widerstand gegen Asylgroßquartiere für Flüchtlinge” an. Großquartiere wie z.B. Traiskichen. Der größte Unterschied würde sich freilich für die bisherigen privaten Quartiergeber ergeben, die die Antragsteller während deren erstinstanzlichen Verfahren nicht mehr beherbergen dürften. NB: Warum die Konzentration noch teurer kommt.
[Read more...]

Macheloikes mit Asyl-Daten?

Die vom Wiener Innenministerium veröffentlichten Zahlen zu “Asyl und gemanagter Migration” scheinen mathematischen Gesetzen zu widersprechen – stehen wenigstens aber im Gegensatz zu “Überlegungen des Hausverstands”. Hauptziel der selektiven Veröffentlichungspolitik der Behörde scheint die Beruhigung “asylkritischer Gemüter” zu sein. Um jeden Preis. Auch um den, Misstrauen zu schüren statt Vertrauen zu erzeugen. NB zu Konzentrations-Kickl. NB II zu den blauen Wundern der Asylstatistik. [Read more...]

Wien: Die EU-Volksabstimmung, Knackpunkt der Basti-Täuschung

512px-Informal_meeting_of_ministers_for_foreign_affairs_(Gymnich)._Handshake_Sven_Mikser,_Sebastian_Kurz_and_Federica_Mogherini_(36246989584)_(cropped)Die ÖVP hat jahrzehntelang daran gearbeitet, die Republik in einen “Binnenmarkt” zu locken, der sich inzwischen als selbstfahrendes Vehikel mit Destination EU-Bundesstaat entpuppt hat. So auch die gewendete ÖVP des Schwarzen Prinzen. Volksentscheide über die zentrale Lebensfrage staatlicher Existenz in diesem Land kommen für diesen nicht in Frage. Die FPÖ macht gute Miene zum bösen Spiel, weil sie mitregieren möchte. [Read more...]

“Menschenrechte gegen das Volk”: Straßburg gegen Grenz-Schutz

Melilla_-_Marokko
Nutzloser Grenzzaun, Melilla

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat in einem gerade bekannt gewordenen Urteil die Möglichkeiten für einen effektiven Schutz der EU-Außengrenzen weiter eingeschränkt. Damit machen die furchtbaren Richter von Straßburg allen Migrationswilligen eine EU-”Einreise” möglich, wo sie kraft Flüchtlingskonvention Sozialstaats-Shopping betreiben können. Juristisch sauber und wirtschaftlich auf Kosten der von den “Geflüchteten” ausgewählten Wohlfahrtsstaaten. [Read more...]

Migration: Bürger-Verarsche mit deutscher Pseudo-Obergrenze

Der Seehofer und die Merkel haben mit der jährlichen (Nicht-)Obergrenze von von 200.000 “Flüchtlingen” erneut eine erstklassige Verarsche der deutschen Wahlbürger vorgelegt. Der vereinbarte Richtwert (der bei Bedarf überschritten werden darf) entspricht ungefähr der Antragszahl, die für heuer zu erwarten steht. Wie die Jahre 2015 und 2016 bewiesen haben, lässt sich dieser Wert aber sowieso nach Belieben zurecht massieren. [Read more...]

Die “Flüchtlingswelle von 2015″, kontextualisiert von W. Eggert

Wolfgang Eggert, ein als “Verschwörungstheoretiker” geltender Publizist, seziert im zweiten Teil seines neuen Hörbuchs die Geschehnisse des Jahres 2015 sowie die sie umgebenden Aktivitäten “nationaler” und “europäischer” Akteure. Die Quellen, auf denen die Darstellung beruht, entstammen zur Gänze dem sg. Mainstream bzw. öffentlich zugänglichen Dokumenten, deren Links als “Overlay” über seine Erzählung gelegt werden. Ginge es bei der Flüchtlingswelle und dem sie begleitenden politischen Handeln um “das Klima und die steigende CO2-Konzentration in der Atmosphäre”, würde ein Kausalzusammenhang ohne großes Nachfragen postuliert. Der Erzähler würde in diesem hypothetischen Parallelfall als Chronist akzeptiert statt als Konspirationist verfemt.
[Read more...]

Flüchtlingskriminalität Deutschland: Ein Fall von Daten-Massage?

Das Journal für Medienkritik und Gegenöffentlichkeit behauptet in einer am Dienstag veröffentlichten Meldung, dass das deutsche Bundeskriminalamt in seinem Bericht über die Flüchtlingskriminalität des vergangenen Jahres mehr als 600.000 “Schutzberechtigte” nicht erfasst, also deren Taten vertuscht habe. Der Bericht sei von den Mainstream-Medien als “Beweis” angeführt worden, dass Asylanten “weniger kriminell” seien als Deutsche. [Read more...]

Migration: Die Abschlussbilanz der “Rechtsextremen a. d. Mittelmeer”

Die Identitäre Bewegung hat eine Endbilanz über ihre Aktion im Mittelmeer gezogen, bei der sie (wahrheitsgemäß) das Verdienst für die Unterbindung der sog. Mittelmeerroute der “libyschen Zentralregierung” und Italien zuspricht, für sich selbst aber einen großen PR-Erfolg reklamiert (“Wir konnten die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Thema lenken (…) Europäer haben endlich eine NGO, die sie beschützt.”) Hier der Ausschnitt der in Lyon abgehaltenen Pressekonferenz in deutscher Sprache:

[Read more...]