Migration: Warum das EU-Polit-Gesocks wohl baumeln wird

screenshot IOM_press_release
IOM-Presseaussendung

Eine UNO-Organisation  transportiert seit kurzem Flüchtlinge nach Deutschland bzw. in die EU – ohne auch nur zu versuchen dies zu verbergen (angeblich gibt es schon länger andere, – noch verdeckte – Bevölkerungstransfers “ins reiche Europa”). Dafür verantwortlich sind das sich demokratisch nennende Polit-Gesindel an der Spitze vieler Staaten sowie dessen Auf- & Zudecker in den Redaktionen. Die Kommission und deren gewählte Marionetten in den Hauptstädten fühlen sich einer proaktiven Einwanderungspoltik verpflichtet. [Read more...]

Migration: The Verschwurbeling of a genuine European Problem

cover_gatrellPeter Gatrell, ein Geschichte-Professor in Manchester, hat ein Buch vorgelegt, das der aktuellen “Flüchtlingskrise” einen historischen Tiefengrund verpassen möchte – und dabei eine ziemliche Themenverfehlung liefert. Er beginnt erst gar nicht vor 1945, weil so ein Vorhaben allzu schnell durchschaut wäre – (Im)Migration gehört nämlich nicht zu Europa (ebensowenig wie der Islam zu Deutschland gehört). Seine Geschichte der “neueren europäischen Migrationen” zeigt eigentlich nur, dass “2015ff” ein ganz anderes Paar Schuhe ist. [Read more...]

Migration: Wie die Farce von der Seenot-Rettung funktioniert

Mit dem Fischkutter in die Nähe der italienischen Küste fahren, ein antriebloses Boot im Schlepptau (für den letzten Teil der Reise) – die Migranten unter Deck hervorholen und auf das kleinere Boot stopfen – den Trawler zurück nach Libyen fahren und die “Schiffbrüchigen” den europäischen Behörden zur Rettung überlassen, wie soeben von Frontex gefilmt und auf YT abrufbar. Fazit: Moralische Erpressung funzt – bei Geschleppten und Polizisten. [Read more...]

Wie ein National-Marxist den Aufstand der Gelbwesten erklärt

Guilluy_cover_twilightDer französische Geograph Christophe Guilluy, der Experte für die Proteste der Gelbwesten sein soll, erklärt das meuternde periphere Frankreich zur “arbeitenden Klasse” – ebenso wie die aus Nordafrika stammenden Jugendlichen in den Banlieues. Die classes populaires forderten eine in städtischen “Zitadellen” verschanzte Multikulti-Oberschicht heraus – durch das Bestehen auf die eigene Kultur, egal ob autochthon oder maghrebinisch-moslemisch. Eine Mischung aus radical chic und substanziellen Einsichten, zu denen eine steril gewordene akademische Linke nicht fähig zu sein scheint. [Read more...]

Eine Kritik der Migrations-Statistik – Vom Verblassen d. MigraHu-Zahlen

Die Journaille will sich nicht nachsagen lassen, den “Bevölkerungsaustausch” zu beschweigen und bemüht eine untaugliche Statistik um zu “beweisen”, dass in Ö. höchstens ein Austausch mit anderen EU-Völkern stattfindet. Ein von den MSM dämonisierter Ober-Identitärer lässt daraufhin deutlich quellenkritischeres Bewusstsein erkennen als unsere selbst ernannte Informationselite, die Redakteure Strunz & Beschwichtel. [Read more...]

“Bevölkerungsaustausch”: Journaille übt sich in gezieltem Beschweigen

Mainstream-Journos, deren berufliche Gewohnheitshaltung ansonsten Wahrheit  & Aufdeck ist, befleißigen sich bei unliebsamen Sachverhalten der Strategie des Beschweigens. Ergänzung dazu ist das Verteufeln von Akteuren, die es wagen, Realität eigenmächtg zu benennen (mit – für Journos – nicht akzeptablen Begriffen). Strache und der Bevölkerungsaustausch, ein Beispiel. [Read more...]

Wieso ist Bevölkerungsaustausch eigentlich “sachlich falsch”?

Autoportrait_de_Renaud_Camus_(mars_2019)
Renaud Camus, 2019

In Österreich ist ein Streit um den Begriff “Bevölkerungsaustausch” ausgebrochen, den die kleinere Regierungspartei benutzt, der von der größeren Regierungspartei aber als “sachlich falsch” zurückgewiesen wird - ohne dass beides nachvollziehbar argumentiert würde. Der Journaille jedenfalls reicht die Aussage, dass “Rechtsextreme” den Begriff verwenden würden, und der Attentäter von Christchurch – der womöglich eine Art Agent Provocateur ist – jetzt auch. [Read more...]

Die Vornamen der Messerstecher

Als vor ein paar Tagen gemeldet wurde, dass Michael, Daniel und Andreas die häufigsten Messerstecher-Vornamen seien, ging ein “Seufzer der Erleichterung” durch die Medien, wie der frühere Wirtschaftswoche-CR – nun Tichys Einblick – schildert. Man verstand, dass die Kriminellen primär Deutsche seien. Bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass die Geschichte auf eine Regionalstatistik zurück geht, die rund 60 Prozent der Messerverbrecher als Inländer ausweist und Michael etc. die häufigsten Namen in der deutschen Tätergruppe waren: “Wenn man nach Deutschen frägt, kriegt man deutsche Vornamen.” Eine Lektion über Journalismus und Statistik. [Read more...]

Populismus verstehen mit Eric Kaufmanns “Whiteshift”

whiteshift_coverEric Kaufmann, ein Großmeister im Interpretieren von Meinungsumfragen, hat häretische Beobachtungen zum “Match” von elitärer Polit-Korrektheit und “volksnahem” Rechtspopulismus veröffentlicht. Selbst ist er nicht wirklich “rechts”. Im Namen demographischer Trends und eigener paläoliberaler Werte plädiert Kaufmann für die Enttabuisierung weißer Identität; die wünschenswerte ethnische Zukunft westlicher Gesellschaften ist für ihn eine “gemischtrassige weiße Mehrheit”, die sich freilich an Archetypen und Mythen des “historischen Weißen Mannes” orientiert. [Read more...]

“Herrschaft des Unrechts” – Über die Zerstörung des Rechtsstaats

vosgerau_coverUlrich Vosgerau, ein Verfassungsrechler, hat über die Demontage des deutschen Rechts- und Verfassungsstaats geschrieben, die von einer Allianz angeblich wohlmeinender Politikmacher und Journalisten betrieben wird. Erst erfolgte das  über die langsame Aushöhlung bestehenden Rechts, danach über die Grenzöffnung vom September ’15, einem Putsch von oben. Die Wiedereinführung von Grenzkontrollen hat nichts an der schleichenden Entmachtung national verfasster Sozialstaaten geändert. [Read more...]

Fit für “Flüchtlinge” mit der UNO

South_sudan_refugees_in_wau_-_c_-_2016_12
DPs im Süd-Sudan, Wiki Commons

Nach dem UN-Migrations- soll nun auch ein Flüchtlingspakt unterzeichnet werden, von dem primär jene Staaten angetan sind, die “ihre” refugees auf andere Schultern umverteilen möchten. Doch auch die sg. Polit-Eliten mitteleuropäischer Empfängerländer scheinen es nicht erwarten zu können, weitere Versorgungssuchende zu holen. Ein Potpourri aus Zahlen und Fakten. [Read more...]

Der UNO Migrationspakt im Staatssender – Zitat des Tages

“Da nach den USA, Ungarn und Australien nun auch Österreich erklärt hat, den UN-Migrationspakt nicht zu unterschreiben, fühlten sich die (deutsche) Bundesregierung und ihr Propaganda-Lautsprecher ARD bemüßigt, das uninformierte Wahlvolk mit dosierter Scheininformation zu beruhigen (…) Man ist immer wieder überrascht, wie viele Bürger noch gläubig am Tropf dieser Bewusstseins-Manipulateure hängen und deren einsuggerierte Urteile unhinterfragt übernehmen.” Herbert Ludwig, Die Täuschungen der ARD-Tages(propaganda)schau zum UN-Migrationspakt [Read more...]

Vom schwindenden Polit-Vertrauen

Die Demokratie ist gefährdet – und das ist auf eine unheilvolle Allianz von Putin und den Rechts-Populisten zurückzuführen.cover_schnaudt Haider,_Jörg_(cropped)Dieses G’schichterl wollen die traditionellen Platzhirsche der westlichen Polit-Systeme ihrem Wahlvolk einreden. Eine Studie zeigt nun, dass das Vertrauen in Politicos schon lange vor Trump & Co. Risse hatte. [Read more...]

D: GroKo will Win-win-win-Deal um Maaßen nachverhandeln

In Deutschland gehen die Polit-Spiele um die proklamierte Realität von Chemnitz weiter: Mutti, die dumme Nuss und Minister Drehhofer wollen den mühselig erreichten Deal um den dissidenten Chef des Inlandsgeheimdiensts wieder aufschnüren. BfV-Maaßen, der insbesonders Merkel und Nahles ziemlich blamiert hat, soll nun nicht mehr Staatsminister werden dürfen. Horst, der den epileptischen Wahrheitsanfall Maaßens erst ermöglicht hat, hat sich für verhandlungsbereit erklärt. NB zur wechselseitigen Erpressung beim Polit-Gesindel. [Read more...]