“Flüchtlinge”: Schon eigentümlich, was grad im Mittelmeer passiert ist

Seit gut einem halben Jahr haben Boote von Nichtregierungsorganisationen vor der Küste Libyens Flüchtlinge aus der Seenot gerettet und diese nach “Europa” geschippert – ohne dass sich libysche Küstenwache oder italienische Behörden störend eingemischt hätten. Dann erscheint ein rechtsextremes Schiff auf dem Bild, das die NGO-Boote zu “stalken” beginnt – und plötzlich, binnen Tagen, bricht die Mittelmeer-Route in sich zusammen bzw. übersiedelt in die Straße von Gibraltar. NB zum Hilflos-Getue in Spanien. [Read more...]

Destabilisierung via NGO

cover_engdahlDer deutsch-amerikanische Autor William Engdahl hat über Nichtregierungsorganisationen (NGOs) bzw. deren Beitrag zur Destabilisierung der postsowjetischen und arabischen Staaten im Dienst der CIA geschrieben. Die Rolle, die die Organisationen heute für die Migration nach Mitteleuropa spielen, sieht er so: “Die gleichen US-gesteuerten NGOs zerstören heute weiter Europas Souveränität.” In Engdahls Erzählung spielt Finanzspekulant George Soros eine Hauptrolle. NB zur Engdahl-Einschätzung der 1990er in Russland. NB II: “Putin nicht schlechter als seine westlichen Gegenspieler”. [Read more...]

“Rechtsextreme” NGO-Beobachter im Mittelmeer laufend belästigt

Ein von der Identitären Bewegung geschartertes Schiff, das die Vorgänge vor der Küste von Libyen dokumentieren will, wird von den Behörden von Mittelmeer-Anrainerstaaten am laufenden Band behelligt. Zuletzt wurden die Rechts-Aktivisten auf Zypern unter der Beschuldigung falsche Papiere zu verwenden festgenommen (nachdem ihnen in Ägypten Ähnliches widerfahren war). Doch die systematische Belästigung der angeblichen Nazis durch diverse Polizeibehörden reicht offenbar nicht aus. [Read more...]

NGOs, Hipster-Nazis & Piraten

Die mit sogenannten Rechtsextremisten beladene C-Star, die vor der libyschen Küste die Rettungsaktionen von Nichtregierungs-Organiationen dokumentieren will, muss sich gegen eine diverse Koalition von Feinden behaupten, die aus Staaten und Schleppern, Nichtregierungsorganisationen und Journos besteht. Hier ein Interview mit dem aus Österreich stammenden Martin Sellner, der von einer spanischen Zeitung kürzlich zum Hipster-Nazi gekürt wurde.
[Read more...]

Ein rechtsextremes Geisterschiff unter mongolischer Flagge

Die rechtsextreme Identitäre Bewegung (IB), deren Extremismus darin besteht geltendes Recht durchsetzen zu wollen, will vor die libysche Küste schippern um den Rettungsalltag der dort versammelten NGO-Schiffe zu beobachten (der Augenschein legt nahe, dass die “aus Seenot geretteten Migranten” deren Schleppern umstandlos abgenommen werden). Seit fast einer Woche ist die dafür gecharterte C-Star aber von den Radarschirmen verschwunden. Auf YT schilderte ein IB-Capo das Vorhaben folgendermaßen:

[Read more...]

Sozialstaat und Immigration – Solidaritätszitat zum Tag

cover_sieferleEin Skandal hat die Spiegel-Bestseller-Liste erschüttert, ein Skandal, der in den Rücktritt eines Redakteurs sowie in die Entfernung eines rechtslastigen Buches aus eben dieser Aufstellung mündete. Hier ein Zitat des – leider bereits verstorbenen – Autors des entfernten Texts, Finis Germaniae, Rolf Peter Sieferle. Das Zitat handelt vom westeuropäischen Sozialstaat und von der Einladung an die Armen dieser Welt, doch in ebendiesen zu kommen.NB zur Spiegel-PR-Aktion für den Antaios-Verlag. [Read more...]

Ein “europäischer Republikaner” zum Ende der politischen Vernunft

Althistoriker Flaig hat ein Buch über die Unterschiede zwischen islamischen und europäischen politischen Gemeinschaften geschrieben und darüber, “wie wir (die Europäer) die Errungenschaften der Aufklärung verspielen”. Dabei nimmt er Zuflucht zu einem “aufklärerischen Universalismus” (der über die sog. Flüchtlingspolitik zum Hebel für die von Flaig beklagte Staatsabschaffung geworden ist). Demnächst erscheint in diesem Blog eine Rezension von Flaigs Niederlage der politischen Vernunft. Als Vorgeschmack ein halbstündiges Interview auf youtube, geführt von Wolfgang Herles.

[Read more...]

Schabhüttl und die Konvention

Schabhüttl_red
Buchcover, eigenes Bild

Franz Schabhüttl, langjähriger Leiter des bei weitem größten österreichischen Flüchtlingslagers, rechnet in einem bei seiner Pensionierung erscheinenen Buch nicht nur mit der hiesigen Lemuria von Michael Landau bis Christian Konrad ab. Er ergeht sich, sozusagen im Vorbeigehen, in Anekdoten, die unmissverständlich klar machen: Die jüngste “Flüchtlingswelle” hat das rechtliche Fundament des Asylwesens der Zweiten Republik ausgehöhlt – so stark, dass das Abkommen von Genf mittlerweile wohl unrettbar verloren ist. [Read more...]

Asyl: Schwedische Vergewaltiger

TT
Screenshot TT.com

Die hiesige Lügenpresse berichtet teilweise über ein Verbrechen in Uppsala, bei dem 3 Neu-Schweden eine Dreißigjährige vergewaltigten und das über Facebook streamten (“zum Teil” deshalb, weil manche nicht berichteten). Für die, die es doch taten, waren die Täter schlicht “Männer”. Eine Zeitung schrieb sogar: “Schweden”. Die Haupttäter waren Asylanten aus Afghanistan, der Filmer aber schwedischer Staatsbürger – mit “nordischem Namen”, der sonst im Iran vorkommt. [Read more...]

Wie man Deutsch-Michel 256.000 Konventions-Flüchtlinge unterjubelt

Immigranten_-_Flüchtlinge_beim_Grenzübergang_Wegscheid_(22724052389)
Migranten an deutscher Grenze

Das Thema Migration unter dem Deckmantel von Flucht scheint zu interessieren (obwohl sich nur wenige mit Feinheiten befassen wollen). Speziell Deutsche huldigen dem Aberglauben, dass die Praxis ihres Bundesamts dem Grundgesetz entstammt, wo Juristen des Amts doch längst Umgehungswege über die EU gefunden haben, die es erlauben, ihren Landsleuten 100.000e Konventionsflüchtlinge auf’s Aug zu drücken. [Read more...]

Was die Migranten nach Mitteleuropa zieht: die Statistik

Die nun kompletten Asylzahlen 2016 von Eurostat zeigen, dass von einer “Flüchtlingswelle” während der vergangenen Jahre keine Rede sein kann. Es handelte sich um  eine Einwanderungswelle in fünf mitteleuropäische Sozialstaaten, deren Politicos – (mit Ausnahmen) keine ernsthafte Gegenwehr leisteten. Dies war (und ist) also keine europäische Krise, sondern eine gemanagte Immigration Hunderttausender auf Kosten der in Mitteleuropa ansässigen Bevölkerung. [Read more...]

“Flüchtlinge”: Nachtrag zu den Immigranten aus Afghanistan

Hier steht, was unsere Politicos und ihre Hofberichterstatter dem Publikum über eine bestimmte Gruppe von “Flüchtlingen” suggerieren möchten - und wie die Realität aussieht. Ein eigentlich Immobilien gewidmetes Portal der Basler Zeitung hat zum Thema unbegleitete minderjährige “Flüchtlinge” ein Interview mit einem Psychologen gemacht, das auch für Nicht-Schweizer sehr erhellend ist. Es ist schon vier Wochen alt, mir aber erst jetzt bekannt geworden (Danke, N. !). Ein paar Sätze aus dem Gespräch. [Read more...]