Asyl: Orban, mir graut vor dir !

Refugees_in_Hungary_1Endlich sitzt der Orban in der Zwickmühle. Jeder kann sich selbst überzeugen, wie bös der Ungar ist.  Zum Beispiel, wenn er die gestrandeten Syrer nach Deutschland oder Österreich weiterreisen lässt, wie diese selbst und die guten Politiker in den Nachbarländern wollen. Das geht freilich nicht, weil illegal: Mühle zu – Mühle auf. Wenn Orban diese Menschen aber nicht weiter reisen lässt, verweigern sie Wasser und Essen und die anderen Menschen in der Presse schreiben gequält auf: Gewalt!  Mühle zu, Mühle auf. Orban, mir graut vor dir!
[Read more...]

Asyl: Flüchtlingskinder und Statistik

Torte_Flüchtlingskinder
192 von 28.300. Quelle: Bundesministerium für Innseres

14 von 37 “unbegleiteten” unter 14-Jährigen, die am Freitag aus Traiskirchen wegverlegt werden sollten, waren unauffindbar und konnten daher nicht in ihre neuen Bleiben in Wien transportiert werden – was eine der handelnden drama queens zur  “Katastrophe für die Verwaltung” erklärte. Rund um die ebenso raren wie begehrten unbegleiteten Kinder hat eine extreme Taktiererei eingesetzt.

[Read more...]

Empörungskünstler bejammern Coup, Athen hat sich aber verzockt

Gerardx_WPT_Barcelona_2011
Pokerspieler, Quelle: Wiki Conmons

Ja: Die symbolische Niederlage, die die griechische Regierung bei den Verhandlungen um das dritte Hilfspaket einstecken musste, war drastisch und ja: der deutsche Finanzminister hat alles getan, um die Schlappe Athens möglichst groß aussehen zu lassen. Aber das mit dem Coup ist ein Schmarren – auch wenn jetzt alle möglichen Legenden gesponnen werden  Die Wahrheit ist: Athen war 1.) nie bereit, notfalls den Staatsbankrott zu riskieren und 2.) war es schon Ende Juni willens, auf gut 95% der Gläubigerforderungen einzugehen. Es wollte via Referendum eine bessere Verhandlungsposition. Dieses Kalkül ist nicht aufgegangen – Punkt. [Read more...]

Schäuble-Bluff im Hellas-Zock

Wolfgang_Schäuble,_Karlspreis,_2012
Euro-Zocker Schäuble: “5 Jahre Platzverweis !” Quelle: Euku, s.u.

Die Pokerpartie um das neue, inzwischen auf 80 Milliarden angewachsene dritte Hilfspaket für Griechenland geht bis zur letzten Minute weiter. Der deutsche Finanzminister hat am Samstag mit der Schreckschusspistole in die Luft geballert. Auch Schäuble tut so, als gehe es jetzt noch um irgendetwas Inhaltliches. Nichts ist irriger. Die Weichen für Sonntagabend sind gestellt. Falls kein Schuldenschnitt erfolgt, wird der Verschuldungsgrad Griechenlands auf 200% steigen. [Read more...]

Merkel & Tsipras zocken gegen eigene radikale Gruppierungen

Die Medien zeichnen die griechische Volksabstimmung am Sonntag als Weichenstellung, bei der sich das griechische Volk “für oder gegen Europa” entscheidet. Das trifft nicht zu. Was am Sonntag und nächste Woche ansteht, ist ein multidimensionaler Extrem-Zock, in dem die scheinbaren Widersacher, die “zentristischen Parteien in der EU”, die Obama-Administration sowie die links-rechte griechische Koalition im gleichen Team spielen. Ziel ist es, Griechenland einen Schuldenschnitt zu verschaffen, das Land aber im Euro und die Regierungen Merkel und Tsipras im Amt zu halten. [Read more...]

Mit Gandhi gegen die Staats-Krake – Ungehorsam für Tea Party-Geher

cover_murrayUS-amerikanische Freunde politischer und wirtschaftlicher Selbstbestimung müssen aufhören, auf poltische Parteien zu hoffen und die Freiheitsgarantien ihrer Verfassung in Eigeninitiative und ohne Erlaubnis dafür einzuholen wieder aufbauen. Das ist die Kernbotschaft des neuen Buchs von Charles Murray, der darin Anleihen bei modernen kolonialen Befreiungsbewegungen nimmt. Unternehmer sollten in einem Akt des zivilen Ungehorsams die Umsetzung schikanöser Gesetze verweigern und sich kollektiv gegen die unweigerlich über sie kommende staatliche Repressionen wehren.

[Read more...]

Nachtrag UK: Miliband, Clegg gehen, OK – aber warum Farage ?

David Cameron und seine Konservativen haben einen großen Wahlsieg errungen und ihr sozialdemokratischer Widersacher Ed Miliband und Camerons bisheriger Vize Nick Clegg sind wegen des schlechten Abschneidens ihrer Organisationen von ihren Parteiämtern zurückgetreten. Warum aber auch der leader der “euroskeptischen” Partei UKIP, Nigel Farage ? Die UKIP hat ihren Wähleranteil seit 2010 von damals drei Prozent mehr als vervierfacht. [Read more...]

Abkassierer vom Dienst langen zu – eine stinknormale Alltagsgeschichte

Das ist ein Lehrstück zu unseren bis über beide Ohren verschuldeten Gemeinden und wie sie glauben sich finanzieren zu können – mit Nulltoleranz gegen sogenannte Verkehrsünder. Ist in Ordnung. Aber Nulltoleranz sollte auch mit Nulltoleranz beantwortet werden – gegen Amtsorgane, die sich bei Verstößen erwischen lassen und gegen jene verschwendungssüchtigen Politiker, die unsere öffentlichen Körperschaften in den Ruin getrieben haben. Minutenprotokoll einer Organstrafe. [Read more...]

Schnäppchen an der Seneca-Klippe – Wettlauf um Erdöl-Überbleibsel

Shell will den britischen Gas-Konzern BG Group um 64 Mrd. Euro übernehmen. Bildhaft gesprochen bohrt Royal Dutch Shell an der Wall Street nach Öl und Gas (die Übernahme wird großteils mit Fremdkapital finanziert). Statt auf mühselige Art eigene Reserven zu entwickeln, wird die künstlich erzeugte Ölschwemme genutzt, um billig einkaufen zu gehen. Geht der Deal durch, kauft Shell ein konventionell zu produzierendes Barrel um unschlagbar günstige 14 US-Dollar. [Read more...]

Germanwings: Der Auto-, nicht der Copilot ist der Hauptverdächtige

Crash_timeline_of_flight_9525
Sinkflug: Die letzten 10 Minuten von Germanwings 9525

Während im Mainstream ein lachhafter Artikel den nächsten jagt, findet sich scheinbar kein Medium, das es auf sich nimmt, der Öffentlichkeit reinen Wein einzuschenken: dass in der Luftfahrt nämlich Autopiloten eingesetzt werden, mit denen ein Flugzeug auch gegen den Willen der Piloten von außen navigiert werden kann. [Read more...]

Call on the Austrian National Bank to buy 40 t of Gold from Venezuela

Economically distressed Venezuela wants to swap some of its physical gold into cash. Caracas is ready to sell 40 metric tons in exchange for US dollars – at a discount. The Austrian National Bank (OeNB) should jump on this opportunity immediatley as it allows for getting rid of two thirds of the paper claims, it holds. It also would help the Bank to get away from its heavy reliance on London as a storage location. The quantity would not be big enough as to present a logistical problem. [Read more...]

Rechnungshof wird Salzamt: Prüfer beobachtet Londoner Inventurfarce

Gestern Abend konnte man noch der Meinung sein, aus dem neu veröffentlichten Rechnungshofbericht über die Goldbestände der Nationalbank von unabhängiger Seite bestätigte Fakten schöpfen zu können. Zum Beispiel, dass diese Reserven Ende 2013 zu 22 Prozent “aus Papier” bestanden und dieser Anteil zuletzt stark reduziert wurde. Heute muss man demütig zugeben, dass nichts Sinnvolles zu erkennen ist, außer: Der RH hat die Goldbarren in London nicht geprüft und wurde nur Zuschauer eines surrealen Theaterstücks. Nein, es gibt keine Sensation. Es gibt auch keine Gewissheit. Die einzige Gewissheit ist: EZB/OeNB entziehen den Goldschatz der Österreicher wild entschlossen der Kontrolle durch Außenstehende und sind bereit, für dieses Ziel auf den äußeren Anschein zu verzichten. [Read more...]