EU-Wahl: Für Grüne ist sogar Gas verzichtbar – “Pellets statt Putin”

 

“Pellets statt Putin” erklärt die grüne EU-Abordnete Ulrike Lunacek, sei die richtige Antwort auf die europäische Abhängigkeit vom russischen Erdgas. Der Slogan basiert auf der Milchmädchenrechnung eines niederländischen Think Tanks und einer Selbstzufriedenheit wie sie nur in einem Land entstehen kann, das von der Natur reich mit Wasserkraft und Holz ausgestattet wurde. Selbst in Österreich ist Lunaceks Slogan aber erst an dem Tag ernst zu nehmen, an dem die VOeST ihren Hochofen mit Holzpellets befeuert. [Read more...]

Offener Brief an die EZB: Für wen arbeiten Sie eigentlich?

 

Tower of Frankfurt
Tower of Frankfurt

Sehr geehrte Damen und Herren von der EZB, liebe Diebe,

Ich schreibe Ihnen, weil die Leute in einem meiner Lieblingsblogs gerade dabei sind, darüber zu rätseln, wer derzeit eigentlich noch US-Dollar kauft. Unsereins tut sich schwer mit der Behauptung der Dollar-Fetischisten, dass die Zahlungsversprechen der US-Regierung noch immer und immer wieder weggehen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Dieser Bäcker, vermutet unsrereins, schönt die Zahlen über den Absatz seiner Semmeln (“Brötchen”) ganz gewaltig und kann dabei auf die Hilfe seiner Freunde und Geschäftspartner zählen. [Read more...]

EU-Wahl: Nein zu Brien und Wüssel, Nein zu Rotschwarz, Gelb und Grün

 

EU-Parlament verliert laufend Legitimität
EU-Parlament verliert laufend an Legitimität

Ich wurde ein paar Mal gefragt, wen ich bei der EU-Wahl im Mai wählen werde. Das war peinlich. Ich wollte keine Partei auch nur indirekt empfehlen, und sagte nur, wen ich keinesfalls gewählt sehen möchte: Rot, Schwarz, Gelb (Pink) und Grün. Bei den Nichtwählern hoffe ich, dass sie sich wenigstens dazu bequemen, ins Wahllokal zu gehen. [Read more...]

Hausgemachte Erderwärmung und Peak Oil – Brief an eine 25-Jährige

 

Oil gusher 1899:
Gute alte Zeit: Oil Gusher 1899, Pennsylvania

Dieses Email richtete sich an eine Studentin einer naturwissenschaftlichen Studienrichtung. Anlass war eine Diskussion um die Theorie zum menschengemachten Klimawandel bei einem Familientreffen. Meine zentralen Punkte: Ein energetischer Engpass wird uns nicht durch das Klima, sondern durch natürliche Ressourcenerschöpfung auferlegt. Europa muss sparsam mit Energie umzugehen, kann aber kein Interesse daran haben, von vornherein “freiwillig” auf fossile Quellen zu verzichten. [Read more...]

Darf man die EU mit dem Dritten Reich vergleichen? Warum nicht!?

 

Vergrößerung EU, bitte klicken!
Wachstum des EU-Imperiums, bitte klicken!

Der freiheitliche EU-Abgeordnete Andreas Mölzer hat die EU nicht nur als “Negerkonglomerat” bezeichnet,  sondern sie auch mit dem Deutschen Reich Hitlers verglichen. Dieser zweite Teil des Vergleichs ist nur wenig beachtet worden, obwohl (weil?) er in der Version Mölzers kaum etwas zur Erkenntnisfindung beiträgt. Zartbesaitete Naturen, die die Union noch immer für das größte Friedensprojekt der vergangenen Jahrhunderte halten, hat er trotzdem erschüttert: “Jo, derf er denn dös?” [Read more...]

EU-Energiepolitik “meschugge”: Die Sicht eines Öl- und Gasschotten

1024px-Pipeline_im_Bau_2
Disconnect in der Gaspolitik

Euan Mearns, 57, ist ein Geologe aus Aberdeen mit 30 Jahren praktischer Erfahrung im Erdölgeschäft. Er ist aber auch jemand,  der sich seit wenigstens 15 Jahren den Kopf über Makro-Fragen seines Gewerbes zerbricht. Er hat über 100 Beiträge in dem nun eingestellten legendären Peak Oil-Blog Oildrum geschrieben und gehörte dort zu einer Fraktion, die man als “in der Realität verankerte Energieskeptiker” bezeichnen könnte. [Read more...]

EU-Energiepolitik: Was wir brauchen und was nicht

Snake_oil_tablets
Absolutes “Must-have”: Schlagenöltabletten

Die politische Krise um die Ukraine und die Krim hat im Hühnerstall der europäischen Energie- und Umweltpolitik aufgeregtes Flügelschlagen und ebensolches Kikeriki ausgelöst. Schlangenölverkäufer und Hütchenspieler aller EU-Nationen waren sich einig, dass der Kontinent auf russisches Erdgas eigentlich gar nicht angewiesen ist, und dass “Europa weniger vom russischen Erdgas abhängig ist als Russland von den europäischen Gasverbrauchern”, wie das ein Ex-Politiker zu Protokoll gab, dessen Land heute 85 Prozent seiner Lieferungen von der Gazprom bezieht. [Read more...]

Das Märchen von der Erholung: Industrie in der Eurozone

Rotweißrote Industrie: rasche Erholung, lange Stagnation
Rasche Erholung, lange Stagnation; Quelle: Querschüsse

Diese Woche hat die Statistik Austria gute Daten für die österreichische Industrieproduktion (inklusive Bau) berichtet. Auf vergleichbarer Basis – also bereinigt um die unterschiedliche Zahl der Arbeitstage – hat die Produktion im Jahresabstand um etwa fünf Prozent zugelegt. Das ist nicht schlecht, heißt aber nicht viel. [Read more...]

Hypo Kärnten: Der dicke Hund liegt in Osteuropa begraben

 

Hypo Alpe Adria-HQ
Hypo Alpe Adria-HQ

Fragt man den ehemaligen Wirtschaftsprüfer Günther Robol, worin das Hauptmotiv für das aktuelle Handeln der Regierung in Sachen Hypo Kärnten besteht, bekommt man zunächst Einschränkungen zu hören. Natürlich will er keine Aussagen über Dinge treffen, die er nicht weiß, und natürlich müssten Politiker und Politikmacher eine solche Frage selbst beantworten. [Read more...]

EU-Konflikt mit Russland: Eine selektive Gedächtnisschwäche

Am Sonntag hatte das neue Diskussionsformat des ORF mit dem Namen “Focus Europa” Premiere. Die Debatte kam aus dem Landesstudio St. Pölten, weshalb auch der renommierte Außenpolitik-Experte Erwin Pröll teilnahm. Das Panel war auch sonst recht prominent besetzt, unter anderem mit dem bulgarischen  Staatspräsidenten Rossen Plewneliew und dem tschechischen Ex-Außenminister Karel Schwarzenberg, der sich einmal bescheiden als “Gastwirt” bezeichnet hat. Eigentlich war er ja Hotelier und seine Absteige das Palais Schwarzenberg in Wien gewesen. [Read more...]