Climate policy: You don’t save the world, you sell out your children

Last week EU heads of state decided on new climate targets for 2030 – “unambitious ones”, as the papers immediately began to lament (as if they were one of Pavlov’s dogs.) Yet there is little chance, that these goals can be reached without compulsory measures. That is, why europeanist leaders also set up new procedures to subject national politics to central control. [Read more...]

EU-Klimapolitik: Ihr rettet nicht die Welt, ihr verkauft Eure Kinder

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie angeblich so „wenig ambitionierten” Klimaziele für 2030, die die Regierungschefs vergangene Woche in Brüssel beschlossen haben, werden ohne Zwangsmaßnahmen nicht erreichbar sein. Die erwähnten 28 Verräter haben die passenden Diktatur-Mechanismen daher gleich mitbeschlossen. Unsere Supereuropäer sind willens, die Lebensinteressen künftiger Generationen ihren illusorischen Weltrettungsplänen und den Wünschen fremder Politiker unterzuordnen. [Read more...]

Gold in Zeiten der Dollarknappheit

Warum kauft die russische Zentralbank physisches Gold, obwohl von den Sanktionen betroffene Konzerne und Banken nichts dringender brauchen als US-Dollars? Und werden die Chinesen, die auf geschätzten 3.000 Milliarden Sino-Dollars sitzen, die Russen zwischenfinanzieren ? Oder werden sie dem Petrodollar einmal mehr die Haut retten ? [Read more...]

Quote of the day: Vietnam – An example of failed state building

This is a story of what can happen, when a foreign power engages in what is called “nation or state building” today. It deals with US commitment to Vietnam after the First Indochina War. Despite the spending of billions – amounting to more than 100 bn in today’s dollars – the process ended with catastrophic consequences. [Read more...]

MH 17: Hat der “Spiegel” BND-Chef Schindler richtig zitiert?

Das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” hat in einem ziemlich fragwürdigen Bericht den Chef des deutschen Nachrichtendiensts BND, Schindler, folgendermaßen wörtlich zitiert: “Es waren die Separatisten.” Ich kann mir aus mehreren Gründen nicht vorstellen, dass eine solche Aussage nach bestem Wissen und Gewissen getroffen worden sein kann. Der “Spiegel” ist die einzige Quelle dafür und die logische Frage lautet daher: Stehen Schindler und der BND zu den vom “Spiegel” zitierten Aussagen ? [Read more...]

U-Boot-Jagd: Nichts Neues unter der Mitternachtssonne

Schweden jagt mal wieder U-Boote – russische, eh klar. Ganz wie 1982, als mysteriöse U-Boote eine Staatskrise auslösten und Kolumnisten auf der ganzen Welt es als bewiesen ansahen, dass der Warschauer Pakt nach Belieben im neutralen nordeuropäischen Land operierte. Die Vorfälle versetzten den Schweden einen nachhaltigen Schrecken und führten zum Einfrieren der Beziehungen zwischen Stockholm und Moskau. Erst 20 Jahre später wurde bekannt, dass die U-Boote von Amerikanern und Engländern geschickt worden waren. [Read more...]

Sprit: Autofahrer neuerdings nur mehr um 6,5 Cent betakelt

In der vergangenen Woche sind die Notierungen für Rohöl noch einmal gefallen, aber die Preise an der Zapfsäule sind ein wenig stärker zurückgegangen. Das war ein Fortschritt für die Autofahrer. Statt um sieben werden sie jetzt nur mehr um 6,5 Cent betakelt. Das kratzt im Prinzip niemanden, weil die Betroffenen es nicht wissen. Ach wie gut dass niemand weiß, dass sie Rumpelstilzchen heißen. [Read more...]

Worum es bei den Mailänder Gasverhandlungen wirklich geht

Pistolet_rohm_rg96_travmatik_com_by-sa
Exklusiv: Putins persönliche Gaspistole

In Mailand finden gerade Verhandlungen um die Gasversorgung der Ukraine statt. Die Medien stellen sie als den Versuch der Russen dar, mithilfe von Drohungen Bedingungen durchzusetzen, die für Kiew unakzeptabel sind. Möglich ist aber auch, dass es in Wahrheit um ein paar Milliarden Kubikmeter kostenloses Erdgas geht. [Read more...]

Oil prices: A repeat of 1985 will trigger a supply crisis

In the 1980ies drastically falling oil prices gave seven fat years to the west while bankrupting the Soviet Union. Hopes are high for a da capo. But since that time the world has changed a lot and oil fields have been severely depleted. If today’s (yesterday’s) prices can be brought down in a similar manner, my guess is that the illusion of secure oil supplies will come to an end. Especially Europe and Japan will face a harsh “new” reality. [Read more...]

Sprit: Wer hat die Autofahrer um sieben Cent betackelt?

Reinhold_Mitterlehner_Viennale_2012
War es Mitterlehner i.V…..
Gerhard-Roiss
oder Roiss i.V.? Oder waren es beide?

Seit Juli sind die Ölpreise um neun Euro pro Barrel gesunken, was jedem Dieselfahrer eigentlich 7,5 Cent pro Liter ersparen müsste. Trotzdem sind die Benzinpreise nicht gesunken und auch der Staat hat nicht weniger Steuern genommen (immerhin nicht mehr – fair bleiben!). Die wahrscheinlichste Lösung dieses Rätsels ist, dass sich die Republik und die Mineralölwirtschaft die Kohle brüderlich geteilt haben. Also Reinhold Mitterlehner und Gerhard Roiss, die hier stellvertretend für jene Teams abgebildet werden, für die sie antreten. [Read more...]

Ölpreise: Eine Reprise von 1985 würde Versorgungskrise triggern

Rückläufige Ölpreise haben dem Westen in den 1980ern sieben fette Jahre beschert und die Pleite der Sowjetunion ausgelöst. Sollte es in den nächsten 12 Monaten gelingen, die Ölpreise ähnlich stark zum Sinken zu bringen, wird das wahrscheinlich den Schleier zerreißen, der bisher den Blick auf die echte Versorgungssituation, die unter der Erdoberfläche, verstellt hat. Das Bild, das dabei zu erwarten ist, wird für alle Seiten schlimm. Richtig schlimm wird es aber für Japaner und Europäer. [Read more...]

Dröhnende Medien-Omertà zu Ulfkottes “Gekaufte Journalisten”

Kopp_AnzeigeEigentlich wollte ich über Ulfkottes neues Buch erst schreiben, nachdem ich es wirklich zu Ende gelesen habe. Davon muss ich abgehen. Das Motiv: Der fast totale Boykott des deutschsprachigen “Mainstreams” ist ein atemberaubender Anblick, der einfach dokumentiert werden muss. Trotz des organisierten (Ver)Schweigens der Medien-Lämmer hat sich das Buch schon an die 30.000 Mal Mal verkauft und wird in Foren und Blogs – durchaus auch kontrovers – diskutiert. Auch in nicht-deutschsprachigen. Ein besseres Beispiel für ein Kartell, das seine Marktmacht missbraucht, gibt es nicht.

[Read more...]