Xavier Naidoo darf nicht zum Songcontest – ist rechtspopulistisch

Naidoo_PopakademieEs ist mir eigentlich ziemlich egal, wer für welches Land zum Songcontest fährt (wenn man davon absieht, dass ich Matschbirnen und Damen mit Bart nicht per se für unterhaltsam halte). Dass Deutsch-Rapper Xavier Naidoo jetzt doch nicht für Deutschland antreten darf, hat trotzdem eine Saite zum Klingen gebracht. Der Typ glaubt nicht, dass die Bundesrepublik souverän und deren Regierung legitim ist. Ersteres glaubt Berlin zwar auch nicht, sagt’s üblicherweise aber nicht. [Read more...]

Terror: Pariser StaA bestätigt Einreise über Balkanroute

Weder  die Schoßhündchen noch unsere fahrlässigen Polizeibehörden wollten es lange wahrhaben: Wenigstens zwei, möglicherweise bis zu fünf der Attentäter des Pariser Terrors vom vorvergangenen Freitag sind über die Balkanroute (und damit höchstwahrscheinlich über Österreich) nach Paris gereist. Darauf deutet eine Äußerung der Pariser Staatsanwaltschaft Ende dieser Woche hin. Fingerabdrücke zweier der drei Attentäter vor dem Stade de France seien schon am 3. Oktober bei der Einreise nach Griechenland registriert worden. [Read more...]

Terror: Paris musste gewarnt sein

beleg_WB-machine_14_11_17_irgendwas_1Der Screenshot links zeigt die Headline eines Artikels wie sie original erschienen ist. Rechts unten ist die entschärfte Fassung, die erscheint, wenn man die URL heute ansteuert.  Diese Version ist von allem gereinigt, was auf eine konkrete Warnung hindeuten könnte.heutige_version_title_subtitle Gewarnt wurden laut Original-Story nur private Sicherheitsleute in Frankreich. Bagdad hat direkt informiert. [Read more...]

Terror: Paris lügt wie gedruckt und die Pinscher glauben ihm aufs Wort

Paris ist mehrfach und sehr konkret vor den Anschlägen am Freitagabend gewarnt worden, und es ist nicht erkennbar, dass es versucht hat, diese zu verhindern. Dabei bleibe ich. Es gibt Zeitungsberichte über diese Warnungen, die nachträglich manipuliert worden sind. Unsere Medien-Schoßhündchen fressen denselben Leuten, die die Existenz dieser Hinweise leugnen, aber aus der Hand. Ihre Storys über Razzien und die Zerschlagung von Terrorzellen etc. sind Müll, bloßes Entertainment. [Read more...]

Französisches 9/11 geplant? Drei Mysterien der Pariser Anschläge

Die Anschläge in der französischen Hauptstadt am vergangenen Freitag haben von allem Anfang Anzeichen eines “9/11″ getragen, eines Anschlags, der organisiert/zugelassen wird, um das Land nach innen in den Ausnahmezustand und nach außen in einen Krieg zu führen. Mittlerweile sieht es fast so aus, als habe man in Paris (nur dort ?) von diesem Vorhaben Abstand genommen. An wenigstens drei Stellen ist der offizielle Narrativ fragwürdig geworden. [Read more...]

Pariser Terror: Attentäter sprachen vor Anschlag mit IS in Syrien

Paris scheint fest entschlossen zu sein, sich militärisch in Syrien einzumischen und wie der Zufall so spielt, geben sich Geheimdienstkreise dies- und jenseits des Atlantiks jetzt einig, dass Pariser Attentäter vor den Anschlägen mit dem IS in Syrien kommuniziert hätten. Ist so ein Kriegsgrund noch zu toppen? Die Frage, ob ein über Griechenland in die EU geflüchteter Syrer am Blutbad beteiligt war, wird derweil unter einem Wust von Gequake über die sogenannte belgische Spur zugedeckt. [Read more...]

Nachtrag zu “Terrorist von Paris”: Pass am Tatort jetzt doch nicht echt

Der Pass, der an einem Tatort in Paris gefunden worden ist, soll nach diversen Medienberichten doch nicht echt gewesen sein und das hat was Glaubwürdiges, weil intakte Reisepässe an Tatorten des Terrors spätestens seit 9/11 einen seltsamen Beigeschmack haben.  Die Begründungen, die dafür angegeben werden, dass dieser Pass gefälscht ist, sind aber so heterogen, dass einen wieder Zweifel an dieser Botschaft beschleichen. Schnappschuss aus einem kognitiven Bürgerkriegsgebiet. [Read more...]

Der Terrorist von Paris und die österreichische Lügenpresse

Die Identifizierung der Terroristen, die vorgestern in Paris 150 Menschen getötet haben, läuft auf Hochtouren. Unter den Tätern findet sich auch ein Syrer, der über Griechenland eingereist und über die Balkanroute in die EU gelangt ist. Er scheint quasi offiziell durch österreichisches Territorium geschleust worden zu sein. Die österreichischen Medien-Schoßhündchen, die – nach dem Motto “wie wir involviert sind” – sonst jedem lokalisierbaren News-Fetzerl nachjagen, übergehen das mit noblem Schweigen. Nachbemerkung zu “Blic” und “Spekulation”. [Read more...]

Gnadenlose Denunzianten

cover_publicly_shamedEs gibt einen neuen Lynchmob in den klassischen und sozialen Medien des Westens. Buchautor Jon Ronson hält die von diesem ausgeübte Kontrolle für eine im Prinzip edle Sache, warnt aber vor Übertreibungen. Opfer sind nicht nur öffentliche Figuren, die Grenzen überschritten haben, sondern auch Stinos, die mit naming and shaming ihrer Existenz beraubt wurden. Eine Besprechung. [Read more...]

Geldpolitik: Auch EZB lockert, doch die Stopf-Gans will nicht mehr

18-gavage-cages-collectives-France-10-2012
Entenmast in Frankreich

Auch die EZB ergeht sich in geldpolitischen Lockerungsübungen. Dieses Vorgehen nutzt nicht einmal dem europäischen Aktienmarkt – um von jenen Unternehmen und Privaten zu schweigen, die es satt haben, mit Kredit geschoppt zu werden. Nullzinsen und unkonventionelle Geldpolitik schaffen weder sinnvolle Investitionsprojekte, noch sind sie in der Lage, die Leute in nicht bedienbare Schulden zu treiben. Profitieren tun jene, die verbergen wollen, wie ihren Währungen der Boden unter den Füßen wegbricht.

[Read more...]

Asyl: Was das Chaos-Imperium will, und Mitteleuropas Politiker liefern

Die Zerstörung nordafrikanischer und mittelöstlicher Staaten ist nur eine Seite der Medaille. Die besorgte Miene, die das Empire of Chaos dabei macht, ist die andere. Die USA dirigieren auch die Begleitmusik und wie jedes andere Orchester beruht auch dieses auf Arbeitsteilung. Der Mitte Europas ist in der Strategie, bis hinauf an den Polarkreis, die Rolle einer Aufnahmezone für Flüchtlinge zugedacht und die Politiker besagter Länder scheinen sich ohne Widerspruch diesem Wunsch zu fügen.

[Read more...]

Nachschlag zum Thema Flüchtlinge aus Ungarn ’56 und CSSR ’68

Ich hab zwar schon einmal darüber geschrieben, aber manche Vergleiche können gar nicht so stark hinken, als dass sie von ideologisch Interessierten nicht ständig aufgetischt – und von schlecht Informierten geschluckt würden. Der Parade-Vergleich bezieht sich auf die Rolle der Zweiten Republik nach den Aufständen in Ungarn und der Tschechoslowakei 1956 und 1968. Die irrige Meinung, dass diese Vorgänge sinnvoll mit der heutigen Flüchtlingskrise zu vergleichen seien, ist offenbar nicht auszurotten. [Read more...]

“Kontrolle über Flüchtlingsstrom verloren” – Youtube in Spielberg

Screenshot Youtube
Screenshot Youtube

Okay, dieser Clip sieht nicht so aus, als sei die Lage an der österreichischen Grenze schon ganz außer Kontrolle. Aber er klärt über das Größenverhältnis zwischen Flüchtlingen und “Ordnern” auf. Es wird auch kein politisch-moralisches Urteil gefällt – soll sich jeder selbst bilden. Aber der Clip erlaubt einen kleinen Einblick in die migrantische Masse Mensch. [Read more...]