Griechenlandkrise: Auch Republik Österreich verdient Umschuldung!

Unsere Regierung, die seit 2010 mehr als 6 Milliarden Euro an “Griechenland” verborgt hat, hat ein offenes Ohr für die Ausdehnung der Rückzahlungsfrist griechischer Schulden auf bis zu 100 Jahre – obwohl Athen heute kaum mehr Zinsen zahlen muss als Österreich (auch relativ). Die österreichischen Steuerbürger sollten daher die Aufnahme von vergleichbaren Umschuldungsverhandlungen für die eigene Staatsschuld verlangen. Die Alpenrepublik kann die 7 Milliarden Euro, die sie jährlich für Zinszahlungen aufbringt, besser verwenden ! [Read more...]

Internet-Reformation: Mainstream-Journos verstehen Welt nicht mehr

Press1520
Internet-Technologie des 16. Jahrhunderts;

Internet und Social Media haben die klassischen Medien untergraben und den Profi-Journalismus entzaubert – ein Vorgang wie im 16. Jahrhundert, als das Mittelalter dem Zangenangriff von Buchdruck und Reformation erlag. Auch unsere Redakteure verstehen die Welt nicht mehr. Statt von Ketzerei und theologischem Unverständnis sehen sie sich von Dummheit und Irrationalität umzingelt. Sich selbst halten sie für eine Bastion der Aufklärung. [Read more...]

Debalzewo-Kessel: Evakuierung, Terror gegen Zivilisten befürchtet

Die Evakuierung der Zivilisten aus der von prorussischen Separatisten eingeschlossenen Stadt Debalzewo ist aufgenommen worden. Bis heute Nachmmittag läuft ein zu diesem Zweck vereinbarter Waffenstillstand. Die abtrünnige Republik Donezk befürchtet einen Anschlag “unter falscher Flagge” auf einen Flüchtlingstransport. Zwischen 6.000 und 8.000 Soldaten der ukrainischen Zentralregierung sollen in dem die Stadt umgebenden Kessel eingeschlossen sein. [Read more...]

Varoufakis und der tote Minotaurus

Varoufakis_giannis_0943Er trägt keinen Schlips und knattert auf 1300 Kubikzentimetern zu den Terminen: Athens Fnanzminister YanisVaroufakis. Er ist cool. Er ist ein Rock-Star. Ansonsten gleicht er seinen Kollegen von der EU auf’s schüttere Haar. Wie sie glaubt er an Lord Keynes und Freibier für alle. Seltsamerweise hält er Griechenland für ein Opfer der Dollarkrise. [Read more...]

GLD: Phony boom in dead Market

The Golden Bull has returned, folks ! Just look at the inventory of SPDR-GLD ! You are supposed to believe, that western investors are piling into this ETF, while the “market price” of ze metal is going nowhere. You don’t believe it ? It must be true ! Looky-here at the chart ! Seeing is believing ! [Read more...]

Die Kosten von Europas früheren Ost-Kampagnen: Enorm bis ruinös

Napoleon_retreat_from_Russia_by_Adam
Napoleons Rückzug aus Russland

Die EU hat auf Geheiß ihres Kolonialherren einen gescheiterten Staat adoptieren und sich einem Feldzug gegen Russland anschließen müssen. Die dabei entstehenden Kosten spielen für den Auftraggeber keine Rolle, weil sie nicht bei ihm anfallen. Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass die europäischen Kampagnen gegen die orthodoxe Welt bestenfalls kostspielig und schlechtestenfalls lebensgefährlich waren. [Read more...]

Zu spät, Herr Dugin! Österreich wurde schon aufgelöst: von SPÖVP

putin-ideologe
Die Welt, 30.1.2014

Irritation hat ein am Freitag erschienenes Interview mit dem großrussisch-eurasischen Ideologen Alexander Dugin hervorgerufen. Dugin meint, dass eine Zeit der Großreiche gekommen sei und dass Kleinstaaten wie Österreich in größeren Staatsverbänden aufgehen würden. Nun, die Auflösung Österreichs (und der anderen Nationalstaaten in der EU) wurde bereits bewerkstelligt: von den “demokratischen” Funktionseliten mit ihrem seit 1995 laufenden Salami-Putsch. [Read more...]

Eichengreen’s Hall of Mirages: The Case of a shortsighted Visionary

barry_cover

If you reread Eichengreen’s early Euro scepticism, you know that he was not afraid of taking a controversial position: In 1992, when everybody else was aroused by the prospect of a common currency, he put his finger on the weak spots of the project. In his new book Hall of Mirrors Eichengreen compares the 1930ies with 2008/09 and ends up hailing today’s conventional wisdom: that QE and deficit spending are beneficial, because they have so far prevented a ’30-style collapse. But the Fat Lady has not sung yet. [Read more...]

Athens Financiers & ihre Politicos

Rotbunte_(Seestermühe)
Rotbunte Geldgeber in Schleswig-Holstein

Griechenland ist seit langem faktisch zahlungsunfähig und jeder Politiker wusste es, als er neue Überweisungen genehmigte. Es ging nur darum, die Stunde der Wahrheit noch ein wenig hinauszuzögern -  egal, was dies das eigene Steuervieh kosten würde. Wiens Anteil an den Griechenlandkrediten beläuft sich heute auf gut 6 Mrd €.

[Read more...]

“Auschwitz von Ukrainern befreit” – Polens revisionistischer Weckruf

Grzegorz_Schetyna_2011
Polnischer AM Schetyna: Tabubruch zu “russischem Geschichtsmythos”

Knapp vor den diesjährigen Gedenkfeiern zur Befreiung des KZ Auschwitz ist eine Kontroverse entstanden, die an die Wurzeln des (gesamten !) europäischen Geschichtsverständnisses bzw. seiner Geschichtspolitik rührt. Anlass war die quasi-offizielle polnische Aussage, dass 1945 Ukrainer das Lager befreit hätten. Auch wenn heute vieles vordringlicher scheint – Moskau sollte die Debatte ernst nehmen. Es sollte eine Historikerkommission einberufen und alle noch nicht veröffentlichten Dokumente zur Befreiung von Auschwitz freigeben. [Read more...]

Gold & interest rates: Oscillating between a Rock and a Hard Place

golden horse
“Like a f**ing Mario brother with me f**ing coins”; Screenshot:Youtube

The recent rise in gold prices is not necessarily an ominous sign for the impending unravelling of the financial system. But it may be a move to prolong it by coaxing holders of physical to part with it. Anyway, the paper bull must not be maintained for an extended period as it does not go along with negative interest rates and financial repression. [Read more...]

Verschwörungstheoretiker und Profi-Klugscheißer – Zitat des Tages

Immer öfter muss die Academia den in die Defensive geratenden Lügen-Journos zu Hilfe eilen. Publizistikwissenschaftler tun sich dabei besonders hervor. Sie kritisieren… nein: nicht die Medien, sondern deren Konsumenten. Beklagt wird ein Phänomen, das Verschwörungstheorie genannt wird – das aber nichts anderes ist als eine Verweigerungshaltung gegenüber offiziösen Welterklärungen. Ein  Anthropologe schildert aus leidvoller Erfahrung, worum es wirklich geht: um die Diffamierung nicht genehmer Sichtweisen. [Read more...]