Ratingagenturen “murren” über Republik Österreich – scheißegal !

party_screenshot
Have fun, gezahlt wird erst später !

Der Mainstream veranstaltet ein großes Remmidemmi über den jüngsten Bericht von S&P, in dem über die “verzögerte Haushaltskonsolidierung” geklagt und vor “populistischen Maßnahmen” gewarnt wird. Das kann man getrost ignorieren solange die EZB die Zinsen auf Null drücken kann. Grimmig wird’s erst nachher. [Read more...]

Rechnungshof wird Salzamt: Prüfer beobachtet Londoner Inventurfarce

Gestern Abend konnte man noch der Meinung sein, aus dem neu veröffentlichten Rechnungshofbericht über die Goldbestände der Nationalbank von unabhängiger Seite bestätigte Fakten schöpfen zu können. Zum Beispiel, dass diese Reserven Ende 2013 zu 22 Prozent “aus Papier” bestanden und dieser Anteil zuletzt stark reduziert wurde. Heute muss man demütig zugeben, dass nichts Sinnvolles zu erkennen ist, außer: Der RH hat die Goldbarren in London nicht geprüft und wurde nur Zuschauer eines surrealen Theaterstücks. Nein, es gibt keine Sensation. Es gibt auch keine Gewissheit. Die einzige Gewissheit ist: EZB/OeNB entziehen den Goldschatz der Österreicher wild entschlossen der Kontrolle durch Außenstehende und sind bereit, für dieses Ziel auf den äußeren Anschein zu verzichten. [Read more...]

Ösi-Nationalbank hat nicht 280, sondern nur mehr 218 t Gold

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) hat per 31.12. 2013 nur mehr um 218 Tonnen physisches Gold gehalten – 62 Tonnen ihrer “Goldreserven” bestanden zu diesem Zeitpunkt aus “Schuldscheinen”, Goldforderungen an Dritte. Das ist wichtigste Ergebnis eines am  Dienstag veröffentlichten Rechnungshofberichts. Damit hat die Nationalbank ihr “Coming out” über den Rechnungshof vollzogen, nachdem sie bei ihrer Jahrespressekonferenz im vergangenen Mai über ihren Präsidenten noch beteuert hatte, dass unabhängige Prüfer alles nachgezählt und für vollständig befunden hätten.

[Read more...]

HSBC: Abgehangene Steuerfälle an dreierlei Klischee-Schäumchen

Eine Schweizer Tochter der HSBC hat reichen Kunden geholfen, Steuern zu vermeiden/zu hinterziehen und dabei Vorschriften zur Verhinderung von Geldwäsche verletzt. Die Berichterstattung darüber ist aber noch dubioser als die Affäre selbst. Es ist eine sensationsgeile Mischung aus Spin, Klischees und einem halben Dutzend emotionsgeladener wirtschaftspolitischer Themen – von Bankerboni bis zu public private partnerships.. [Read more...]

Neue Ziele für “unsere” Terroristen: Adé Kobane, Hallo Mekka und Rom

copts
Köpfungsinszenierung in Libyen

Die Europäer wollen erst jetzt so richtig bemerkt haben, dass der islamistische Terror vor ihrer Haustür steht. Dabei ist er die Folge jahrzehntelanger Dummheiten in der Außen- und Identitätspolitik, großteils hausgemachter. Die Terroristen sind – frei nach Roosevelt – Bastarde, aber unsere Bastarde. Diese Wahrheit wäre ein guter Ausgangspunkt für einen Neuanfang. [Read more...]

Debalzewo: Tausende Tote für einen Prestigeerfolg ? Poro wackelt

Die blutrünstige Saga vom Debalzewo-Kessel scheint zu Ende. Klar ist derzeit nur, dass es zu einem riesigen Massaker gekommen ist. Etwa dreitausend aus dem Westen des Landes stammende Soldaten versuchten am Mittwoch einen Ausbruch mitsamt einem Teil ihrer Waffen. Mit dem “Erfolg”, dass ein guter Teil aufgerieben wurde. Die Separatisten sprechen von insgesamt mehr als 3500 Toten beim Feind. [Read more...]

Jenseits von Gottesgnade und Wahlen: Republi-Monarchie Byzanz

coverEin amerikanischer Altphilologe erschüttert Jahrhunderte alte Gewissheiten: Seiner Darstellung nach war Byzanz keine christlich-theologisch fundierte Autokratie, sondern eine Republik auf Basis einer antiken Volkssouveränität. Nicht nur das. Es war der legitime Erbe jener Leitzivilisation, die das Vorbild des heutigen europäischen Einigungsprojekts ist: Rom. Und es wurde um 1000 Jahre älter als der uns geläufigere, westliche Teil dieses Gebildes. [Read more...]

Nur Feuerpäuschen nach “Minsk 2″ – Geheimvertrag über Debalzewo

Wie erwartet, befindet sich der in Minsk vereinbarte Waffenstillstand Stunden nach Inkrafttreten bereits in Auflösung. Im Zentrum der Aufmerksamkeit beider Seiten steht jedoch die interessanteste militärische “Detailfrage” der vergangenen Monate: der Kessel von Debalzewo. Er wird in den offiziellen Vereinbarungen von “Minsk 2″ mit keinem Wort erwähnt, wurde mit Sicherheit aber in nicht veröffentlichten Zusatzvereinbarungen geregelt. Vermutlich müssen die eingeschlossenen 5000 Ukrainer samt der reichlich vorhandenen militärischen Hardware kapitulieren (und/oder sie werden umgebracht). Ihre Kameraden aus Westeuropa und Amerika dürften dagegen schon evaukuiert worden sein. [Read more...]

George Friedman on four Europes and an eastward looking Germany

flashpoints_coverIn his new book George Friedman, chairman of a private US intelligence enterprise, looks at the fault lines in the European Union, the financial crisis has brought to the fore. In his opinion today’s union consists of four parts, three of which are opposed to Germanys philosophy of austerity. Standing alone against the rest of the pack and being forced to waive her financial claims, Germany could very well turn to Russia as an ally. [Read more...]

Nachtrag zu Prawda und 9/11: Feund und Freind im Info-Krieg

Okay, okay, natürlich kann Moskau die offensichtlichen Unwahrheiten um 9/11 als Waffe in seiner kognitiven Kriegführung einsetzen. Vielleicht tut es das auch. Aber man sollte sich nicht täuschen. Auch das Empire kann sich das diffuse, vorbewusste Wissen um seine Große Lüge zunutze machen – z.B. um einer Attacke zuvorzukommen, Erwartungen zu enttäuschen oder Schadensminimierung zu betreiben. [Read more...]

Moskau droht mit 9/11-Enthüllung, schreibt die Prawda

Irgendeine Desinformationsabteilung pusht das G’schichterl, dass Russland jetzt Satellitenaufnahmen zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 veröffentlichen und damit über jeden Zweifel hinaus beweisen wird, dass die Anschläge hausgemacht gewesen seien. Das ist nicht plausibel. Wer heute noch immer glaubt, dass die drei WTC-Türme so zerstört wurden wie offiziell geschildert, wird von neuen russischen Enthüllungen sicher nicht überzeugt. Dem ist das Ganze mit großer Wahrscheinlichkeit egal. [Read more...]

Debalzewo: Auch Tausende West-Söldner eingekesselt?

Battle_of_Debaltseve_09.02.2015
Karte vom 9. Februar 2015, Quelle: Wikimedia

Militärisch ist der Deckel auf dem Kessel von Debalzewo fixiert und nur Diplomatie scheint verhindern zu können, dass die Separatisten selbst nachsehen, was sich in der Tasche befindet. Die Evakuierung am vergangenen Freitag wurde von einigen Hundert ukrainischen Kämpfern genutzt um zu entkommen. 2.000 westliche Söldner sollen mit eingeschlossen sein. [Read more...]