Panamapapers: Selektive Coverage liefert ein Zerrbild der Tatsachen

Das “größte Datenleck der Weltgeschichte” und die blauäugige Art, mit der “400 internationale Journalisten” mit diesem Material umgehen, werfen Fragen auf – umso mehr als die selektive Art ihrer Berichterstattung von Stunde zu Stunde deutlicher wird.  Während die Unterstellungen gegen z.B. russische und chinesische Politiker massiv sind, fallen die veröffentlichten “Vergehen” anderer schon auf den ersten Blick in sich zusammen. Beispiele für derlei Unschuldslämmer mit unvorteilhaftem Aussehen sind der saudische König Salman und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko. Ergänzung zu den zwei Poroschenko-Storys. [Read more...]

Panamapapers: Wir sprechen über zwei unterschiedliche Themen

Einerseits über die angebliche oder wirkliche Korruption in Russland oder der Volksrepublik China, wo die politische Führung ihren privilegierten Zugang zum Staatsapparat ausnutzen soll, um sich und ihre Freunderl zu bereichern. Das zweite Thema ist Steuerhinterziehung/-vermeidung im “Westen”. Deren Eindämmung hat nach Meinung der Kampagnisierer das Potenzial, den Status quo hoffnungslos aufgeblähter Staatsapparate noch eine Weile zu präservieren. [Read more...]

Panamapapers: Mehr Lulu als Leak

Die renommierten Publizisten von ORF und Falter sowie weitere 398 internationale Journalisten haben in monatelanger Recherche herausgefunden, dass es Briefkastenfirmen in Panama gibt. Über diese lassen 12 Diktatoren & Staatsmänner, auf die US-Geheimdienste einen Gizzi haben, geheime Geschäfte abwickeln. Die restlichen Staatsmänner haben ihre Firmen eher auf den Caymans und in Nevada. Nachbemerkung, warum sich der isländische Briefkasten-Premier auf der Liste befinden könnte. [Read more...]

Wie man einen Terroristen erfindet

In Sachen Anschläge in Brüssel schiebt man der Öffentlichkeit soeben einen “genehmeren” Selbstmordattentäter unter. Das passiert im Rahmen einer groß angelegten Medienoperation, deren Motto “Täuschen durch Irreführen” zu sein scheint.  Dabei werden offiziell bestätigte Informationen von gestern mit anders lautenden Informationen von heute “überschrieben”. Ziel ist es, einen der drei Selbstmordattentäter aus dem öffentlichen Gedächtnis zu löschen, einen, der nicht in das politisch korrekte Weltbild von Medien & Politik passt. [Read more...]

Der “Mann mit Hut” ist schnurzegal- Laachraoui war der Terror-Scout

Mit einer großangelegten Psychologischen Operation – Psyop - wollen die belgischen Ermittlungsbehörden von der Tatsache ablenken, dass  sich wenigstens einer der drei (“erfolgreichen”) Selbstmordattentäter in Belgien beim Einschleppen von IS-Terroristen nach Europa engagiert hat. Der dritte Mann auf dem Flughafen-Foto, um den momentan so viel medialer Staub aufgewirbelt wird, mag – sollte er positiv identifiziert werden -, jener Attentäter sein, dessen Sprengsatz nicht explodiert ist. [Read more...]

Srebrenica: Geschichtspolitik und selektive Justiz – Über Völkermord

Das UN-Kriegsverbrechertribunal hat den ersten Präsidenten der Republika Srpska, Radovan Karadzic, für Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu 40 Jahren verurteilt. Am echten Bild von Srebrenica ändert das wenig: Srebrenica 1995 war ein Massaker, das christliche Serben unter muslimischen Männern angerichtet haben. Die Bluttat diente damals dazu, die USA zum Kriegseintritt zu bewegen. In ihrem Namen wird bis heute selektive Justiz gegen die Verlierer des jugoslawischen Bürgerkriegs geübt. [Read more...]

Neocons für Hillary, Kriegstreiber gg. Donald – Über US-Außenpolitik

Donald_Trump_August_19,_2015_(cropped2)Acht Monate vor den Präsidentschaftswahlen finden in den USA Dinge statt, die den Schluss nahelegen, dass der Donald dem Militärisch-Industriellen Komplex tatsächlich ein Dorn im Auge ist – so sehr, dass ein Kolumnist die Frage stellt, ob Trump um sein Leben fürchten müsse. Die Neocons, die Bushs Chaoskriege von Afghanistan bis Syrien (sic) gefingert haben, laufen zu Hillary Clinton über. Hillary_Clinton_by_Gage_Skidmore_2

Man kann das auch umgekehrt sehen. Hillary Rodham Clinton (HRC) war immer schon eine der Ihren, halt mit einem demokratischen Parteibuch. Blickt man länger als 50 Jahre zurück, ist nicht einmal das besonders bemerkenswert. Auf dem Höhepunkt des Kalten Kriegs waren die Vorläufer der “Neocons” Demokraten, etwa Scoop Jackson, dem z.B. Richard Perle und Paul Wolfowitz in jungen Jahren zugearbeitet haben. NB, 22.3.2016: “Trump ist weder libertär noch konservativ.”

[Read more...]

Deutsche Wahlen – Weitermachen wie bisher, “es ist neue Normalität”

Die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt haben Verluste für die früheren Volksparteien und ein Erstarken der Rechtspopulisten gebracht und im Kommentariat ist vielfach von einer “Quittung” für die herrschenden Mächte, einer “Abwahl auf Raten” oder einer “Rebellion” der Bürger die Rede.  Das ruft unrealistische Erwartungen hervor. Bei uns in Österreich werden die alten Mächte seit 30 Jahren “auf Raten abgewählt” und sitzen noch immer fest im Sattel. NB: Die grüne Blockpartei eilt zu Hilfe. [Read more...]

Türkei-Deal: EU löhnt 6 Milliarden für legalisierte Syrien-Immigranten

Die  Europäische Union bietet der Türkei 6 Milliarden Euro, einen Visumsverzicht und die Ansiedlung Hunderttausender Immigranten aus türkischen Lagern, sofern Ankara bereit ist, “illegal” nach Griechenland strömende Flüchtlinge zurückzunehmen. Die in der Nacht auf Dienstag erzielte Abmachung ist noch nicht offiziell, de facto aber fixiert. Die deutschsprachigen Medien berichten über nebensächliche Aspekte, kaum aber über den Kern der Abmachung. Nachbemerkung: Wem die Täuschung der Bürger nutzt. [Read more...]

EU bettelt Erdo um Hilfe gegen Flüchtlinge an – Zitat des Tages

Der ungarische Premier Victor Orbán, Gottseibeiuns aller Glühenden Europäer (und ihrer ständigen Begleiter im abhängigen Journalismus) glaubt nicht, dass sich die EU bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise auf Ankara verlassen sollte. Wie bekannt, wollen die Braunen Nasen am 7. März mit den Türken gipfeln, um sich weitere Migranten vom Leib zu halten. Für Ankara ist der Preis heiß: Neben drei Milliarden Euro winkt die schrittweise Visafreiheit für 80 Millionen Türken sowie die diplomatische EU-Unterstützung für eine Flugverbots-/Schutzzone in Nordsyrien. NB zu Entscheidungen über die Köpfe des Volks hinweg. [Read more...]

Asyl-Finten – Jetzt wäscht Wien die Berliner Hand: Ra-ru-rick Barbatrick

Deutsche Politiker wollen ihrer Öffentlichkeit weismachen, dass in der Flüchtlingspolitik zwischen Berlin und Wien die Fetzen fliegen. Das ist Unsinn. Deutschland und Österreich spielen ein altes Spiel mit verteilten Rollen. Wien leistet Amtshilfe dabei, täglich bis zu 3.200 Migranten nach Deutschland zu schleusen und hält das Maul, wenn sich deutsche Politicos aus taktischen Gründen darüber aufpudeln. Ohne Einverständnis der Bundesrepublik könnte Wien die Rolle des Generalschleppers nicht übernehmen. [Read more...]

Asyl: Was für den Ausstieg aus der Flüchtlingskonvention spricht

130115_UNHCR_bij_Timmermans_0388_(12478418145)
UN-Flüchtlingskommissar bei (heutigem) EU-Kommissar Frans Timmermans

Die heutigen Migranten, die von der Presse pauschal zu refugees ernannt werden, haben kaum etwas mit den Flüchtlingen der Genfer Konvention gemeinsam. Der heute verwendete Flüchtlingsbegriff entstand aus der klammheimlichen Erweiterung des ursprünglichen Konzepts durch den Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen (UNHCR). [Read more...]

Türkei: Anschlag in Ankara als Vorwand für Einmarsch in Syrien?

Für die türkische Regierung liegen die Schuldigen für das Selbstmordattentat in Ankara auf der Hand. Das Blutbad war für sie eine Gemeinschaftsproduktion der syrischen Kurdenmiliz YPG mit der türkischen Arbeiterpartei Kurdistans PKK. Diese dementierten postwendend. Die YPG sieht einen Vorwand für einen türkischen Kriegseintritt. Ein Gastbeitrag von Andrea Viyana. [Read more...]