Jetzt auch noch GLOBALES FIEBER!

cover_cvorona_war_communism_resizedWer bisher dachte, mit Globaler Erwärmung relativ ungeschoren davon zu kommen, hat sich schön geschnitten. Mit Corona kommt jetzt noch Global Sickening dazu, wie in einem soeben erschienenen Buch erläutert wird. Wir Gretas & Louisas können freilich was gg. das Weltenfieber tun und dafür sorgen, dass Mutter Natur wieder ruhig schlafen kann. Müssen den ollen Lenin halt ökologisch interpretieren & im Russischen Bürgerkrieg 2.0 militärisch obsiegen. Easy peasy. [Read more...]

Corona: “Themenwechsler-Debatte” nach Barrington-Erklärung

Nach einer hier thematisierten Erklärung hauptsächlich US-amerikanischer Mediziner, die die Unverhältnismäßigkeit bisheriger Anti-Corona-Politiken kritisiert, sind Lockdown-Freunde und Menschenmaulkorb-Fans “vom Fach” unserem (?) Kakokratie-Establishment zu Hilfe geeilt. Die (mehr oder weniger) wirtschaftsliberalen Kritiker der Great Barrington Declaration (“GBD”) wurden ihrerseits kritisiert, etwa durch Zweifel am in der Deklaration verwendeten Konzept der Herdenimmunität oder mit der Behauptung, die Unterzeichner wollten halt die “Herde der Kranken und Behinderten schlachten”. [Read more...]

Präsident Esposito & Corona

In einer 50 Jahre alten Woody Allen-Komödie verlangt ein zum Präsidenten gewordener Guerrilla-Führer, dass die Unterwäsche ab sofort jede halbe Stunde gewechselt werden und im Übrigen außen getragen werden müsse. Das kommt diesem Blogger so übergeschnappt vor wie heutige Corona-Verordnungen und die Frage ist, ob man derlei Gott ergeben einfach hinnehmen soll. Im Film ist der Neo-Diktator zwar offenkundig verrückt, hat aber immerhin die Macht Massen-Erschießungen vornehmen zu lassen. [Read more...]

Schwedischer Corona-Schmonzes

schweden_täglliche_sterbefälle_bearbeitet
Quelle: Querschüsse

Schweden hat(te) 10 Mio. Einwohner und bisher ca. 90.000 Sterbefälle p.a., die heuer auf 100.000 oder 110.000 wachsen werden. Das entspricht einer Steigerung der “rohen Mortalität” um 0,1 – 0,2 Prozentpunkte, ganz ohne Lockdown (unsere Verunsicherungs-Alliierten haben in wirtschaftlicher Hinsicht trotzdem ganze Arbeit geleistet). In der heißen Phase der “Pandemie” zwischen Ende März und Mitte Mai starben knapp 5.500 Menschen mehr als im Vergleichszeitraum 2019.

[Read more...]

Corona: Giorgo Agamben und der permanente Ausnahmezustand

cover_agamben_resizedDer heute 78jährige italienische Philosoph Giorgo Agamben hat vor 15 Jahren “Ausnahmezustand” geschrieben, das aus heutiger Sicht ziemlich klarsichtig anmutet. Ohne den Begriff “Epidemie” auch nur ein einziges Mal fallen zu lassen, wird ein (Un)Rechtszustand analysiert, in dem eine von einer Krise ermächtigte Regierung verfassungsmäßig verbürgte Bürgerrechte suspendiert. Agambens Analyse rekurriert u.a. auf 1933, als Hitler nach dem Reichstagsbrand begann, per Dekret zu regieren (ohne die Weimarer Verfassung anzutasten). [Read more...]

“Maßnahmen unverhältnismäßig und sofort aufzuheben” – Zitat

“Vor sechs Tagen erschien eine Erklärung, unterzeichnet von einigen der wichtigsten angesehensten Wissenschaftler und Ärzte der Welt (…) Sie haben in Kürze gesagt, dass sämtliche Maßnahmen, die zur Eindämmung dieser Pandemie Covid 19 verhängt wurden, unverhältnismäßig und sofort aufzuheben sind zum Wohl der Menschheit (…)” Live – Wichtiger Aufruf von Sucharit Bhakdi,Bittel TV – YT, 10.10. 2020

Opportunitätskosten nicht kapiert? Es geht um etwas GANZ ANDERES!

Unser sich demokratisch nennendes Polit-Gesindel ist dabei, eine “Diktatur Orwellschen Zuschnitts” zu etablieren, (ohne sich um einen auch nur  primitiven Sichtschutz zu bemühen), Es versteht nach Meinung mancher das Konzept der Austauschbeziehungen nicht. Die schlimmen ökonomischen trade offs vorgeblich seuchenpolitischer Entscheidungen stehen allerdings a) so knapp bevor und sind b) absehbar so katastrophal, dass diese Annahme wenig plausibel ist. Es geht offenkundig aber um etwas GANZ ANDERES, über das dieser Blogger freilich auch nur spekulieren kann: entweder um den “Keynesianischen Endpunkt” und/oder die “Nettoenergie-Klippe”. NB: Leser Eduard widerspricht. [Read more...]

Spanische Corona-Epidemie FJ 2020 – die schlanke Figur einer “Seuche”

spain_raw_mortality_2020_bearbeitet_2
Quelle: Eurostat

Folgend die “rohe Mortalität” in Spanien, einem weiteren hotbed des jüngsten “Ausbruchs” in Europa. Die Daten kommen von Eurostat, Auswahl und (händische) Übertragung in Tabellen von diesem Blogger (wie im Lombardei-Posting bin ich allein auch hier für etwaige Übertragungsfehler verantwortlich). Überschlagsmäßig summiert, sind von Mitte März bis Anfang Mai 2020 um ca. 45.000 mehr Menschen gestorben als im Vergleichszeitraum 2019, in einem Staat, in dem jährlich 430.000 Menschen das Zeitliche segnen.
[Read more...]

D: “Repressionen, Propaganda, asymmetrische Polizeigewalt”, Zitat

“Das würde ich schon für mich in Anspruch nehmen, (dass die Demokratie vor fünf Jahren schon zu deutlich mehr als 50 Prozent beschädigt war …), aber seitdem ist eben dazu gekommen: Massive Repressionen, (die) Bearbeitung durch die Propaganda hat ein unerträgliches Maß angenommen, asymmetrische Polizeigewalt – also Linke lässt man marschieren, die haben tatsächlich bisschen die Funktion einer Schläger-Terror-Truppe und Bürger diffamiert man als Rechtsradikale.” Max Otte IM GESPRÄCH – “Demokratie ist zu 75-80% beschädigt”, YT, 24.9.2020 [Read more...]

Digitaler Corona-Faschismus, eine “relativ vernünftige” Sicht von links

Ecover_resizedrnst Wolff ist ein älterer, wohl meinender Journo, der im Lauf seines Berufslebens viel über unser Finanzsystem in Erfahrung gebracht und eine Sicht auf die sg. Corona-Krise entwickelt hat, die mind. phänomenologisch Substanz hat. Der Mann hat jetzt ein Buch veröffentlicht, in dem er zusammen fasst, was er YT-Nutzern happenweise seit Monaten erklärt. Warum sich ausgerechnet dieser Kritiker unseres Finanzsystems mit einem Namen vermarkten lässt, der an einen der schlimmsten Finger der Wall Street gemahnt, entzieht sich der Kenntnis dieses Bloggers. [Read more...]

Finanzsystem, Peak Oil – Erreger der Wirtschaftsvernichter-Seuche?

Oil_Discoveries_and_Volume_Per_DecadeDie im aktuellen Seuchen-Fake an den Tag gelegte Entschlossenheit “demokratischer” Regierungen bürgerliche Freiheiten zu schleifen und die Realwirtschaft zu vernichten, kann mit dem Erreichen des “Keynesianischen Endpunkts” zu tun haben, wie das hier formuliert wurde (mit katastrophalen Auswirkungen für sg. Finanzvermögen von milliardenschweren Anleihen bis zum “Sparbüchl”). Die Corona-Krise wurzelt womöglich aber (auch) woanders – im bevorstehenden Rückgang verfügbarer “dichter Energie”. [Read more...]

Ö: Wirtschaftsvernichter-Seuche erreicht Wiener Gastronomie

Eine rätselhafte Epidemie in der politischen Klasse (“Soziodemie”?) hat nun auch die Wiener Gastronomie erreicht: Ab Montag gilt in allen Lokalen der Bundeshauptstadt eine Registrierungs-Pflicht für Gäste, um “im Bedarfsfall” Corona-Verdächtige ausforschen zu können – zu einem Zeitpunkt, an dem 1 Promille der Bevölkerung als “aktiver Fall” geführt wird, der zu geschätzt 99% sowieso wieder gesundet. Das ist ein Fall von Regierungskriminalität, der am  11. Oktober – vielleicht letztmalig – ein “Denkzettel verpasst” werden kann.
[Read more...]

Viridioten, Wirtschaftsvernichter, “Österreicher” & Peakoilistas

Das Corona-Virus ist (bis jetzt) epidemiologisch zwar ein Sturm im Wasserglas - in seinem Namen ist allerdings ganze Arbeit in Sachen Vernichtung der Realwirtschaft geleistet worden (wofür die regierende Kakokratie wohl “zahlen” wird müssen). Bestätigt sich das Bild von der relativen Harmlosigeit dieses Erregers, ist zunächst völlig klar, wo die Urheber des bevorstehenden wirtschaftlichen Desasters zu suchen sind. Für Anhänger der Österreichischen Konjunkturtheorie und Peak Oil 2.0 © – die beiden scheinen durchaus vereinbar -, besteht jedoch eine (bisher) mysteriöse “unterirdische Verbindung” von Theorie(n) und handelnden Politicos. [Read more...]

Seuchen-Notstand, penibel geplant

cover_resizedDer deutsche Publizist Paul Schreyer hat recherchiert, warum die aktuelle Pseudo-Seuche oft als “Plandemie” bezeichnet wird. Seine soeben erschienene Chronik einer angekündigten Krise trägt die während der vergangenen 20 Jahre veranstalteten Planspiele zusammen und zeichnet das konsistente Bild vorbedachten Handelns – auch wenn er beteuert, keinen Beweis für die Existenz eines “Drehbuchs” zu haben.
[Read more...]