Germanwings: Der Auto-, nicht der Copilot ist der Hauptverdächtige

Crash_timeline_of_flight_9525
Sinkflug: Die letzten 10 Minuten von Germanwings 9525

Während im Mainstream ein lachhafter Artikel den nächsten jagt, findet sich scheinbar kein Medium, das es auf sich nimmt, der Öffentlichkeit reinen Wein einzuschenken: dass in der Luftfahrt nämlich Autopiloten eingesetzt werden, mit denen ein Flugzeug auch gegen den Willen der Piloten von außen navigiert werden kann. [Read more...]

“Auftragsmord an Nemzow” – Osmajew winkt im Hintergrund

Die Moskauer Staatsanwaltschaft hat fünf Verdächtigen um den Tschetschenen Saur Dadajew den Mord an dem russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow zur Last gelegt. Die Anklage erfolgte nach Artikel 105 des russischen Strafgesetzbuches, also wegen Auftragsmords. Die russische Opposition und die westlichen Putin-Kritiker müssen zufrieden sein. Damit ist, glauben sie, der Weg frei, um die Hintergrundmächte der Untat zur Verantwortung zu ziehen. Hoffentlich fallen sie nicht vor Schreck vom Stuhl, wenn sie diese serviert bekommen. [Read more...]

Germanwings: Frankreich nicht an echter Unfallursache interessiert

Nicht nur die Marseiller Ermittler, auch die anderen französischen Offiziellen agieren in Sachen Germanwings undurchsichtig. Aus ihrem Verhalten lässt sich nur ableiten, dass sie eine vorgegebene Version als real life drama inszenieren wollen. Die offizielle Theorie stinkt zwar wie ein reifer Vieux Boulogne, die echte Motivlage der Behörden ist dennoch nicht erkennbar – abgesehen von der angestrebten Vertuschung. [Read more...]

Germanwings: Prosecutor will never produce a shred of evidence

What if the narrative of of M Brice Robin about the last 15 minutes of Flight 9525 is an outright invention? A complete and utter fabrication? Nobody would be able to call it as long as there are no legal proceedings, which require le procureur to reveal the audio as an exhibit. But this is highly unlikely, because there will be no criminal case, for sure not in France. The main suspect is dead and M Robin is not obliged to bring up charges against anybody. [Read more...]

Germanwings 9525: Many Reasons not to trust the French Prosecutor

RIP_Germanwings
Rest in peace

Politics trumps justice – above all things, when there is no justice left to be done on earth. This is the case in the Germanwings desaster. It is irrelevant, which dead man has to bear the blame. Lubitz could very well be a scapegoat and the best possible outcome in a bad situation – for a lot of “stakeholders”: Politicians, certain immigrant groups, the airline business and, of course, the real killer(s) of 16 high school kids in the bloom of their youth. [Read more...]

MH 17: Entlassener Oligarch kontrollierte “Tatort” im Luftraum

Ergänzung zu einem vom westlichen Mainstream “übersehenen” Faktum zum Thema Entlassung des Gouverneurs der ukrainischen Provinz Dnipropetrowsk: Igor Kolomojskij ist nicht nur der zweitreichste Mann der Ukraine, er kontrolliert auch die in “seinem” Oblast stationierten (pro)ukrainischen Streikräfte ganz oder weitgehend. Das bezieht sich nicht nur auf die Bodentruppen. Der Tower von Dnipropetrowsk war jedenfalls die letzte Luftkontrollstelle, die noch Funkkontakt mit der abgeschossenen MH 17 hatte.. [Read more...]

Geschichtspolitik: Tod der Alliierten

512px-Zhukov_Eisenhower_Montgomery_de_Lattre
Eisenhower, Schukow, Montgomery und de Lattre am 5. Juni 1945 in Berlin

Die EU-Spitzenpolitik wird nicht an der Militärparade teilnehmen, die Moskau am 70. Jahrestag seines Siegs über das Deutsche Reich abhält. Das besiegelt das Ende des gemeinsamen Verständnisses des 20. Jahrhunderts. Während im Westen Jugendliche zu Gefängnisstrafen verurteilt werden, die mit Hitlergruß das Gedenken an NS-Opfer stören, ist für östliche Feinde des Naziregimes jede Geste zu viel. [Read more...]

Friedman im Klartext, oder: Wie Europa geteilt und verheizt wird

friedmanFolgend Auszüge aus einem Vortrag des US-Strategen George Friedman. Die Worte des Stratfor-Gründers sind realistisch-nüchtern, nicht-moralisch und unzweideutig: Das Imperium ist bereit, seine globale Machtstellung über eine Konfrontation mit den Russen auf europäischem Boden abzusichern. Die Lügenpresse des alten  Kontinents schweigt dazu – berichtet und diskutiert wird lediglich in alternativen Medien. [Read more...]

Zerbrechendes Königreich – Annäherung an die Lügenpresse II

coverDie Schotten haben vor einem halben Jahr mit 54 Prozent für den Verbleib im Vereinigten Königreich votiert. Die Abstimmung war ein ungleicher Kampf. Mit Ausnahme der regierenden Schottischen Nationalpartei/SNP traten alle im Norden der Insel präsenten großen Parteien gegen die Unabhängigkeit ein. Gleiches gilt auch für die Zeitungen – für fast alle großen Zeitungen. Der Vorgang war geradezu ein Lehrbuchbeispiel für Rudeljournalismus. [Read more...]

Nemzow-Mord: Wer sitzt in der Tinte? Putin oder die Opposition?

Parteilichkeit macht blind. Westliche und exilierte östliche Russland-Watcher sind in die Idee von einem Täter aus Tschetschenien verschossen. Sie merken nicht, dass sie damit in ein Boot steigen, das ganz woanders anlegen wird als sie es erwarten. Der konstruierte Nexus zwischen den tschetschenischen Tätern, Ramsan Kadirow und Wladimir Putin scheint unwiderstehlich zu sein. [Read more...]

Der Wachhund, der nicht bellte – Annäherung an die Lügenpresse I

coverDie Lügenpresse, das Unwort des Jahres 2014, ist ein Kampfbegriff und ein Konzept. Als Letzteres beschreibt es das freiwillige Verharren im selbstverschuldeten Zustand der Unmündigkeit, bei “rechten” wie “linken” Themen. The Watchdog that didn’t Bark, beschreibt die Versäumnisse der US-Presse während der Entstehung der Immokreditblase. Es war nur zum kleineren Teil ein Fehlschlag wegen Erkenntnisunfähigkeit. Die Themen und Umstände der europäischen Journalisten sind andere – ihr Versagen ist womöglich aber noch krasser. [Read more...]

Nemzow-Mord: Die anderen Tschetschenen betreten die Bühne

Wie vor drei Tagen angekündigt, hat im Drama um den Mord an Boris Nemzow eine neue und doch irgendwie bekannte Tätergruppe einen ersten Auftritt gehabt. Es handelt sich um Tschteschenen, aber nicht um Gefolgsleute des Putin-Loyalisten Ramsan Kadyrow. Im Gegenteil: der Mord sei von Adam Osmajew, einem an der Seite Kiews kämpfenden tschetschenischen Warlord befohlen worden, behauptet der FSB. Damit zeichnet sich jetzt schon die unweigerlich kommende sensationelle Wendung ab. [Read more...]