Deflation statt Inflation: Das andere Gesicht zukünftiger (Energie)Armut

Die ursprünglichen Peak Oil-Theoretiker haben sich genaue, womöglich aber grundfalsche Vorstellungen über den Wendepunkt des “Zeitalters fossiler Brennstoffe” gemacht. Sie haben sich ein Rennen inflationär galoppierender Energiepreise vorgestellt, aus dem Otto und Grete Normalverbraucher über kurz oder lang aussteigen müssen, weil sie nicht mehr mithalten können. In Wirklichkeit könnte es genau andersrum sein: Überschuldete, einkommenlos gewordene Unternehmen und Verbraucher reduzieren ihre Nachfrage so sehr,  dass am Markt ein trügerischer glut entsteht. Dieses Überangebot erzeugt einen deutlichen Rückgang, vielleicht sogar abrupten Kollaps der Förderung bzw. Versorgung – eine Folge zu niedriger, nicht zu hoher  Preise. [Read more...]

USA, EU kämpfen Doomsday-Fight für baldigen russischen Öl-Peak

Über die daraus entstehende Krise will man dem dortigen Petrostaat die Verfügungsgewalt über die noch immer riesigen Restbestände an fossilen Brennstoffen abnehmen. Den westeuropäischen Ideologen geht’s eher um die Beendigung des massenhaften privaten Öl-Konsums in der EU. Betrieben wird das Projekt von einem äußerlich ungleichen Liebespaar: Der US-Öllobby und dem  klimabewegten europäischen Progressivismus. [Read more...]

“Klimawandel”: Ständig, überall, mit und ohne CO2 – Zitat des Tages

Der viel beschworene Klimawandel ist ein ständiger Begleiter der Erde und des homo sapiens. Er war es, der Letzteren erst zum Menschen im heutigen Sinn gemacht hat. Die Klimaveränderungen, mal langsam, mal abrupt, waren bisher Ergebnis zahlreicher Einflüsse und werden auch jetzt nicht Folge eines einzigen Faktors, menschengemachter Emissionen sein. Genau damit aber versuchen einschlägig interessierte Politiker, Wissenschafter und Medien die Leute zu hysterisieren. Folgend die Beschreibung einer garantiert Erdöl und -gasfreien Erderwärmungsphase vor 6.000 Jahren. Nachbemerkung: Es besteht ein riesiger Unterschied zwischen den beiden Konzepten peak oil und (globalisierter) climate change mitigation. Es ist primär ein Unterschied für die praktische Politik der nächsten zwei, drei Jahrzehnte. [Read more...]

Das Ende der Karbondemokratie

Das marxistisch orientierte akademische Establishment fängt an zu beschreiben, wie der historisch beispiellose Energiereichtum des vergangenen Jahrhunderts dessen “Demokratie” erst ermöglicht hat - ebenso wie die sozialfriedliche Entwicklung in den Industriestaaten. Der angeblich historisch notwendige Übergang zum Sozialismus wird nicht mehr als Machtergreifung durch das urbane Proletariat (bzw. dessen Funktionäre) beschrieben. Das neue Bild solcher Transformation ist der planwirtschaftlich gemanagte Übergang in eine wachstumslose Wirtschaft mit niedrigem Treibstoff(Kohlenstoff)verbrauch. [Read more...]

Brüssel will Hellas behalten, Tsipras loswerden – Moskau vice versa

Letzteres soll natürlich heißen, dass die Russen nicht besonders interessiert sind, den griechischen Staat (vor) zu finanzieren – dass sie aber sehr wohl ein pipelinestrategisches Interesse an Griechenland haben, genauer: daran, wer in den nächsten Jahren die Athener Regierung stellt. Denn davon wird abhängen, ob die nächste Erdgasleitung nach Westeuropa über Mazedonien und Serbien oder über NATO-Gebiet und Bulgarien/Rumänien führen wird. Ersteres sähe das russische Team gerne, Zweiteres wäre dem Team Amerika und dessen Handlangern in Brüssel lieber. [Read more...]

Unsere Terror-Truppe IS – Jetzt mit Brief und Siegel durch die DIA

Ich hasse es mich zu wiederholen, weil das Leben eigentlich zu kurz dafür ist. Aber ich bringe es in diesem Fall nicht über’s Herz darauf zu verzichten, weil ich seit einem Jahr auf die zugrundeliegende Nachricht immer wieder zurückkommen muss: Der IS wird von den Golfstaaten, der Türkei und dem Westen in seinem Krieg gegen das Assad-Regime unterstützt. Das kann man jetzt auch in einem freigegebenen Situationsbericht der US-Defense Intelligence Agency nachlesen. Das wäre eigentlich keine Zeile wert, würden unsere Zudeckungsreporter dieses Faktum wenigstens einmal erwähnen. [Read more...]

Zu IWF 2: Fast getroffen ist auch daneben – Die Story ist falsch

Die Warmisten führen ins Treffen, dass das kritisierte IWF-Arbeitspapier zeigt, dass die Preise einen großen Teil der Kosten nicht reflektieren, die bei der Nutzung der FF entstehen.  Das habe ich nie abgestritten. Ich stimme auch zu, dass die Verkaufspreise die (ehrlich gerechneten) externalisierten Kosten reflektieren müssten. Aber: Man sollte nicht so tun, als ob die FF nicht wesentlich zur Wertschöpfung beitrügen (um ein gutes Stück mehr als z.B. Bioethanol das könnte). [Read more...]

Nachtrag IWF: Warum die falsche Story erzählt wird – 1 Vermutung

Der IWF versucht den Gutgläubigen des Westens einzureden, dass die Nutzung von fossilen Brennstoffen (“FF”) aus einer Makro-Perspektive ein Verlustgeschäft ist, das ihnen netto keinen (einen nur geringen) Nutzen bringt. Das ist haarsträubender Unsinn, den nur Leute schlucken können, die noch nie Holz sammeln mussten um einzuheizen. Der “kleine Mann” in den Industrieländern soll glauben, dass ihm die FF sowieso nur den Tod durch Krankheit und Klimakollaps bringen. Dann bleibt mehr hochwertiger Treibstoff für die Mercedesfahrer und die Einsatzfahrzeuge übrig (Panzer inklusive). :-D [Read more...]

“Energiesubventionen”: Eine total verrückte Milchmädchenrechnung

cover_imfDer IWF hat ein Forschungspapier veröffentlicht, das die weltweiten Subventionen für fossile Energie mit 5,3  Billionen Dollar, etwa sechs Prozent des Bruttoilandsprodukts der Welt beziffert.  Dabei wird auch als Subvention gezählt, was die öffentlichen Hände für die angeblichen oder wirklichen Folgekosten dieses Energieverbrauchs aufwenden – wovon man sich bis zu drei Billionen ersparen könnte. Gleichzeitig wird unterstellt, dass die viel teurere, dann “nicht subventionierte” Energie dennoch entstünde und zur (besteuerten) Wertschöpfung beitrüge.
[Read more...]

Kinder und Narren sagen die Wahrheit – manchmal wenigstens

David Archibald ist grässlich vernünftig. Er ist der vernünftigste Mensch der Welt – wenigstens hätte man das Anfang der 1990er-Jahre noch so ausdrücken können. Heute wirkt er wie ein Narr, aber das liegt daran, dass die Irren die Leitung des Irrenhauses übernommen und den Rest der Welt für wahnsinnig erklärt haben (ich bitte alle, die sich durch meine Wortwahl beleidigt fühlen, um Entschuldigung). In Sachen Energie sagt er jedenfalls Dinge, die sein Ex-Arbeitgeber Exxon nicht von sich geben kann. [Read more...]

Archibald gegen die Warmisten – Rauferei der Klimapropheten

Cold_Sun_Landscape_(4698301386)
Cooling statt Warming

David Archibald ist jemand, der selbst von seinen Gegnern nur schwer Klimaleugner genannt werden kann. Auch Klimawandelleugner (“climate change denier“) passt nicht ganz. Verdammt, er streitet  nicht einmal den menschengemachten Treibhauseffekt ab (und bedauert, dass es so wenig davon gibt). Archibald ist ein trotziges Kind, ein Dagegenreder. Ein Wissenschaftsleugner ist er (endlich ist mir der Begriff eingefallen) ! Er leugnet, was die Onkels und Tanten aus der Wissenschaft sagen, die zuständigen Onkels und Tanten  – und zwar alle, echt alle, total alle ! [Read more...]

Mehr von der Seneca-Klippe

Hier noch ein paar Fakten/Sichtweisen zum Thema Seneca-Klippe, zur Ergänzung meines Postings vom 9. April. Die Informationen entstammen zu einem guten Teil diesem Blog. Die Seite versucht, die offiziellen Zahlen mit den selbst erfahrenen und/oder nachvollziehbaren Fakten in Einklang zu bringen – zum Beispiel, dass die natürliche Erschöpfung der Ölfelder jährlich zwischen 5 und 7 Prozent liegt oder dass unser Planet schon 100 Jahren auf neues Öl abgesucht wird (was das Potenzial für Neuentdeckungen stark einschränkt). [Read more...]

Waiting for Lehman moment 2015

Oil prices might be a prelude to a new Lehman Brother’s moment, leading to another bail out (in) for financial institutions and some kind of “beneficial” central bank action. Only that this time the focus would be on long oil speculation and shale oil debt (instead of subprime). It could masquerade as a quasi-natural pattern, a re-enactment of 2008 that can be recognized even by laymen. [Read more...]

Oil Prices: Trickery, Perception Management and an Artificial Glut

The politically motivated crash in oil prices is nearing its end and instead of bankrupting Russia, there is a good chance, that it will lead to the replacement of the US Dollar as international reserve currency. Meanwhile mainstream media and their very own pundits keep fooling the public: “It’s the Saudis wageing war on the US shale industry”, “it’s a structural waning of demand”, “it’s the growth prospects”… It’s the derivatives and a deliberately created oversupply, stupid ! [Read more...]