Die drei Supermächte des 20. JH betreten die Weltbühne

cover_resizedEin Historiker aus Louisiana hat auf fast 1.000 Seiten eine Globalgeschichte der Napoleonischen Kriege vorgelegt und dieser Blogger ist zu wenig spezialisiert um irgendwelche ev. schiefen oder fehlenden Details auszustallieren. Der Text scheint ihm jedoch “forschungsmäßig up to date” – und lesbar ist er auch (nicht selbstverständlich). Statt sich in einer “späten Rezension” zu ergehen, will dieser Blogger hier seine Lesart des Buchs von Mikaberidze zum Besten geben: Es handelt sich um die Frühgeschichte der drei Weltmächte des 20. Jahrhunderts – von Großbritannien, der Sowjetunion (Russland) und den USA. [Read more...]

“Corona-Krise” und das gutgläubige Polit-Gesocks – Zitat d. Tages

“The (“Imperial College”-) model’s prognosis that the United Kingdom would have to count with more than half a million deaths and a complete overload of its health system reversed the British government’s earlier decision to use prudential surveillance and specifically targeted intervention and to shift to the full-control strategy, which required massive intervention into the public and private life of the nation. The leaders of other countries that were somewhat still in doubt jumped on the bandwagon and the march into a tyrannical State was programmed. It was too late when the authors of the model finally revised their original estimate from 500 thousand to 20 thousand and later on lowered this number even more. The governments had already set into motion their emergency plans.” Antony Mueller, Fooled. How Gullible Politicians Promoted the Destruction of the Global Economy and Threw Us into the Abyss of Serfdom, medium.com NB zur Politikerverantwortung [Read more...]

“Ernst genug Volk in Hausarrest zu stecken, Wirtschaft zu zerstören?”

“The Italian evidence, for instance, suggests that only in 12 per cent of deaths is it possible to say coronavirus was the main cause of death. So yes this is serious and yes it’s understandable that people cry out to the government. But the real question is: is this serious enough to warrant putting most of our population into house imprisonment, wrecking our economy for an indefinite period, destroying businesses that honest and hardworking people have taken years to build up, saddling future generations with debt, depression, stress, heart attacks, suicides and unbelievable distress inflicted on millions of people who are not especially vulnerable and will suffer only mild symptoms or none at all, like the Health Secretary and the Prime Minister.”Lord Sumption, ehem. brit. Höchstrichter

Brexit: Eine Rückkehr zu traditioneller Parla-Souveränität

51x4DthbJcLIn den vergangenen Tagen haben wir zahlreiche Blickwinkel auf den Brexit gesehen, meistens Varianten der europhilen (richtiger: EU-philen) Trauer über den Abgang des UK aus der Union. Außerhalb des Mainstreams gab es noch etwas, das man als Perspektive der französischen Könige vor 1789 bezeichnen könnte. Eins blieb (hierzulande) aber total unterbelichtet – dass der Austritt des Vereinigten Königreichs auch eine Rückkehr zur konstitutionellen Normalität seit dem 17. Jahrhundert ist. [Read more...]

UK: BoJo wieder mit Mehrheit, Brexit-Obstruktion zertrümmert

Der britische Premier Boris Johnson hat nach den ersten exit polls in der Nacht auf Freitag die absolute Unterhaus-Mehrheit für die Konservativen zurück gewonnen und ein demokratisches Mandat für sein mittel- bis langfristiges EU-Austritts-Übereinkommen errungen. Das Ausmaß seines zu erwartenden Wahlsiegs ist umso bemerkenswerter, als die Konservativen bei den EU-Wahlen vor einem halben Jahr auf gerade noch 9,1% gekommen waren. [Read more...]

Vorschau auf die britischen Parlamentswahlen 2019

In wenigen Tagen, am Donnerstag, den 12. Dezember 2019, wird das Volk des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland ein neues Parlament wählen. Dies ist zweifellos eine der wichtigsten Wahlen in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg, da sie die zukünftige politische und wirtschaftliche Struktur der Europäischen Union definieren und wahrscheinlich verändern wird. Von John James. [Read more...]

UK: Der ehrenwerte Boris & die Bruderschaft der Wahl-Verächter

Boris_Johnson_-_Caricature_(48381979452)Die Briten “wählen nun doch” und das ist primär das Verdienst eines viel geschmähten amtierenden Rechtspopulisten, der der unmodernen Meinung ist, dass neu gewählt werden muss (sollte), wenn eine Regierung ihre Mehrheit im Parlament verloren hat. Klar ist das ein ziemlicher Gambleaber hey: No risk, no fun! Noch größer ist das Risiko jener MPs, die heute für Pro-Brexit-Wahlkreise im House sitzen, die den EU-Austritt aber seit drei Jahren hintertreiben. Die werden sich einen neuen Job suchen müssen. [Read more...]

Schnell-Kurs in Brexit

Momentan sind drei Rechtsakte im Spiel: Das Withdrawal Agreement (WA) – ein internationaler Vertrag zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich. Die Withdrawal Agreement Bill (WAB) – ein nationales Gesetz, das das Withdrawal Agreement innerhalb des Vereinigten Königreichs implementiert. Und die Programme Motion – der legislative Fahrplan, der eingehalten werden muss, wenn der Brexit am 31.10.2019 aufgrund des Withdrawal Agreements ordnungsgemäß stattfinden soll. Von John James [Read more...]

Brit. Elite demontiert sich selbst

Die britischen Remainers haben nur noch drei Optionen, um Brexit zu verhindern: Sie können den Austrittsantrag nach Artikel 50 widerrufen, was ein Verfassungs-Skandal wäre, oder sie verlassen sich drauf, dass der Speaker eine Abstimmung über den Deal Premier Johnsons verhindert. Als dritte Option bietet sich die laufende Verzögerung eines Austritts. Von John James [Read more...]

UK: “Anti-Brexit-Partei” bringt Boris Johnsons Austritts-Deal zu Fall

Eine Partei übergreifende Allianz verzögert im britischen Unterhaus das vom neuen  Premier verhandelte “Scheidungsabkommen” mit der EU und bringt es damit wohl ganz zu Fall. Anti-Brexiteers glauben so einen weiteren Aufschub des UK-Austritts um drei Monate gesichert zu haben. Unter demokratischen Umständen unhaltbar ist jedenfalls das Nein zu Neuwahlen in einem Gesetz gebenden Organ, wo die Regierungspartei ihre Mehrheit verloren hat. Wie der ewige Gott sagen hier die Abgeordneten: “Du sollst kein anderes Parlament neben (statt) mir haben (auch kein neu gewähltes)!” [Read more...]

UK am Weg in den Bürgerkrieg?

Das britische Unterhaus hat am Montag keine Neuwahlen beschlossen und das bedeutet letztlich, dass der seit Mitte des 17. Jahrhunderts bestehende Konsens über den Primat des Unterhauses der Vergangenheit angehört. Wobei die Fronten zwischen den potenziellen Bürgerkriegsparteien paradox verdreht sind. Soweit von außen erkennbar, wollte die Regierung das offensichtlich gewordene Patt durch Neuwahlen abwenden, was sie auch durch Taten (Unterlassungen) dokumentiert hat. Das Parlament wollte es absurderweise nicht, obzwar Labour das seit 2017 gefordert hat. Alea iacta est. [Read more...]

Brexit: All out War and Entertainment at its Best

Der Kampf, den sich Boris Johnson und ein großteils für die EU fechtendes Unterhaus liefern, ist von epischem Charakter und schwer zu überbietendem Unterhaltungswert. Während die einen ehrlich ratlos im Nebel herumstochern, übt sich die Johnson-feindliche Journaille in einer von Wunschdenken geleiteten Leser-und Selbsttäuschung, beispielsweise auf orf.at. [Read more...]