Die “Flüchtlingswelle von 2015″, kontextualisiert von W. Eggert

Wolfgang Eggert, ein als “Verschwörungstheoretiker” geltender Publizist, seziert im zweiten Teil seines neuen Hörbuchs die Geschehnisse des Jahres 2015 sowie die sie umgebenden Aktivitäten “nationaler” und “europäischer” Akteure. Die Quellen, auf denen die Darstellung beruht, entstammen zur Gänze dem sg. Mainstream bzw. öffentlich zugänglichen Dokumenten, deren Links als “Overlay” über seine Erzählung gelegt werden. Ginge es bei der Flüchtlingswelle und dem sie begleitenden politischen Handeln um “das Klima und die steigende CO2-Konzentration in der Atmosphäre”, würde ein Kausalzusammenhang ohne großes Nachfragen postuliert. Der Erzähler würde in diesem hypothetischen Parallelfall als Chronist akzeptiert statt als Konspirationist verfemt.
[Read more...]

Verschwörungstheorie und staatstragende Erkenntnis – Zitat

Paul Craig Roberts, ein ehemaliger US-amerikanischer Politiker, der zu einer publizistischen Institution geworden ist, seziert in diesem Stück das Gerede von der Verschwörungstheorie, mit der ein handzahmer Medien-Mainstream seine Feinde zu diskreditieren sucht. Medial werde der zur ideologischen Waffe umgeschmiedete Topos für Erklärungen verwendet, “die von jenen der regierenden Oligarchie bzw. des Establishments abweichen – oder wie immer wir diejenigen nennen, die die Agenda sowie die (öffentlichen) Erklärungen für diese bestimmen.” [Read more...]

Preise bei Gold & Silber: Und noch ein Konspirationist – Zitat d. Tages

Dass die Preise für Gold & Silber (vermutlich) von den Zentralbanken “gemanagt” sind, ist eine Binsenweisheit, die sich allen erschließt, die bereit sind, sich das aktuelle Finanzsystem etwas näher anzusehen. Es handelt sich um einen eigentlich ziemlich selbstverständlichen und -erklärenden Vorgang,- der von interessierter Seite freilich mit Assoziationen zu Mantel- und Degen-Filmen lächerlich gemacht wird. Hier ein Zitat eines weiteren “Verschwörungstheoretikers”, über das ich grad gestolpert bin. [Read more...]

Erkenntnis via Presseaussendung: Kritik an “Verschwörungstheorien”

“Da stelle mer uns mal janz dumm”, ließ der Autor der Feuerzangenbowle den kauzigen Physikprofessor sagen, ehe dieser zu einer soliden Erklärung der Dampfmaschin’ (oder was immer) ausholte. Die meisten zeitgenössischen Kritiker von Verschwörungstheorien lassen es mit dem Dummstellen bewenden. Sie arbeiten mit einem Realitätsverständnis, das scheinbar bei den Verfassern von PR-Aussendungen in die Schule gegangen ist. [Read more...]

1 V-Mann & 4 Brandstifter – Was Eggerts Text mir gesagt hat

Verschwörungstheoretiker Wolfgang Eggert hat staatsstreich.at einen verdienstvollen Text zukommen lassen, der hier mit unwesentlichen Veränderungen veröffentlicht wurde. Man kann diesem Stück eine Menge  abgewinnen. Der aktuellste Aspekt ist wahrscheinlich die Story um das LkW-Attentat am Berliner Breitscheidplatz. Unabhängig von der tatsächlichen Täterschaft hat man der deutschen Polizei hier einen offiziellen Terroristen aufgezwungen, der so gar nicht in den sonstigen PC-Diskurs Berlins passen will. “Man” ist entweder Moskau oder London oder Tel Aviv – oder eine pseudojüdische Endzeitsekte, einzeln oder im Konzert. [Read more...]

Verschwörungstheorie – Kampf gegen Stigmatisiertes Wissen

Verschwörungstheorie heißt heute alles, was dem medialen Mainstream nicht in den Kram passt – zuletzt bei der Thematisierung von Hillary Clintons Gesundheitszustand. Seit langem umkreist den Begriff eine weit gespannte Debatte, in der es letztlich um das Selbstverständnis der USA geht: Sind wir mehr Imperium oder Rechtsstaat – und wie verfahren wir mit Leuten, die von offiziellen und offiziösen Narrativen abweichen? [Read more...]

15 Jahre 9/11: Wer akzeptiert, hat für immer die rote Pille geschluckt

WTC_7_aerial_photo
Luftaufnahme von Ground Zero

Vor 15 Jahren ist u.a. auf drei New Yorker Hochhäuser ein Anschlag verübt worden. Heute ist das Netz voll mit Texten darüber – zu Recht, denn: Wer akzeptiert, dass das Geschehen von Teilen des US-Staatsapparats zumindest zugelassen wurde, kann die Welt nie mehr mit naiven Augen sehen. Der hat wie im Kultfilm Matrix die rote Pille geschluckt. Auch Blogger Saker zieht Zwischenbilanz. [Read more...]

Chemtrails: Klar doch sprühen sie

2007_10_05_07_34Lille
“Kondensstreifen” bei Lille

Menschen, die meinen, sie würden mit Chemikalien besprüht, gelten als Narren. Diese Narren urteilen aber realistischer als welche, die auf einem 50 Jahre alten Kenntnisstand aufbauend, Gibt’s doch gar nicht rufen. Die CIA ist jetzt so weit gegangen wie es möglich ist, ohne Details zu verraten. NB zu den unterschiedlichen Vorgehensweisen in den USA und Europa. [Read more...]