Syrischer “Bürgerkrieg”, USA und Russen: Ein Senator redet Tacheles

black_screenshot
Senator Black: Screenshot: Youtube

Ein Senator aus Virginia spricht unverblümt aus, was im Prinzip jeder wissen kann: dass der syrische Bürgerkrieg ein von außen in dieses Land getragener Konflikt ist, der von USA, Gulfies und Türken am Leben gehalten wird. Man hört das halt nur selten aus dem Mund eines US-Konservativen. Wer sich auf das Interview einlässt, dem schwant, warum Obama und Putin nach ihrem Treffen steinerne Mienen zur Schau getragen haben. Eine  Zitaten-Auslese. [Read more...]

Weltweite Finanz-Assets: Schere bei den Scheinvermögen geht auf

Der jährliche globale Vermögensreport der Allianz ist erschienen und die österreichische Presse interessieren daran zwei Dinge: Dass die Ösis im Schnitt höhere Finanzvermögen als die Deutschen haben und dass, zweitens, deren Verteilung immer ungleicher wird (wie eh schon immer). Dass Letzteres was mit unserer speziellen Form von kreditgetriebenem Finanzkapitalismus zu tun hat (der kein Kapitalismus im klassischen Sinn ist), raffen die Journos nicht. Und auch nicht, dass die 2014 um weltweit acht Prozent gewachsenen Anlagen großteils Scheinvermögen sind. Ein Kurzkommentar. [Read more...]

Asyl: Brüssels Quotenplan ist für Deutsche, Österreicher total egal

Antragsvergleich - Kopie
Die Größenverhältnisse – eigene Grafik

Aufgeregt wird berichtet, dass sich die EU nicht auf einen Quotenschlüssel zur Verteilung der Flüchtlinge einigen könne. Abgesehen davon, dass es eigentlich um einen weiteren Schritt zur Entmachtung der Nationalstaaten geht, würde der heutige Plan nur Ländern wie z.B. Griechenland Linderung verschaffen. Die Quote war nie dazu da, den Ansturm auf attraktive Asylgeberländer zu brechen. Nachbemerkung zum Theaterdonner um EU-Asylquoten. [Read more...]

Asylkrise: Die Patienten managen die Irrenhäuser – Ich bin ein Ungar

Westbalkankonferenz_Wien_2015_(20303009083)
Irres Leitungspersonal bei der Balkankonferenz. Quelle: Wikimedia

Das Sprachbild der zu Direktoren mutierten Pfleglinge hinkt, weil sich die kranken Hirne von Berlin und Wien auf parlamentarische Mehrheiten stützen können. Diese Politiker glauben das kollektive Eigentum ihrer (bisherigen) Wähler herschenken zu dürfen, weil sie zum Zeitpunkt, an dem solches nicht mehr abgestritten werden kann, in Pension sein werden. Sie setzen, zweitens, ihre Leute akuter Terrorgefahr aus – Menschen, die sie beschnüffeln um sie vor Bedrohungen zu schützen. Jetzt weisen diese Politicos noch mit nacktem Finger auf die, die noch etwas Augenmaß haben.

[Read more...]

Brüssler ZK will EUsylanten zuteilen – Asylproblem bleibt deutsch

Der Lügenbaron durfte am Mittwoch erstmals den Rock des Präsidenten anziehen und vor einem illegitimen Parlament eine Rede zur Lage der Union halten. Jean-Claude Juncker nützte die Gelegenheit nicht nur dazu, hinkende historische Vergleiche anzustellen; er legte auch einen Plan vor, mit dem die Kommission den Grenzstaaten des Südens unter die Arme greifen möchte. Das Hauptproblem der von den heutigen Flüchtlingen bevorzugten Länder in Mitteleuropa bleibt davon unberührt. Es besteht in unzurechnungsfähigen Regierungspolitikern, die ihre eigene Propaganda für bare Münze nehmen. [Read more...]

Asyl: Warum Kuwait für syrische Flüchtlinge ungeeignet ist

YT_suitable
Quelle: Youtube

In folgendem Youtube-Filmchen erklärt der kuwaitische Funktionär Fahd al-Shelaimi, warum die Golfaraber keine Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen können. Der Anfahrtsweg dorhin ist lang und der Transport teuer, die Lebenshaltungskosten hoch und außerdem wird letztlich niemand Leute akzeptieren, die aus einer anderen Atrmosphäre kommen, sagt der gute Mann. Folgend die Transkription der Aussagen. [Read more...]

Asyl: EU-Krisenmacher am Werk – Neues Spiel, neues Glück

Während Tausende Asylanten die letzte Etappe ihres Hadschs ins Mekka der Sozialleistungen geschafft haben, wittern Verfechter eines EU-Superstaats eine neue Chance, ihre widerspenstigen Völker auf den Geschmack zu bringen. Nur die Union kann uns retten, tönt es im Singsang aus Brüssel sowie aus den Hauptstädten der Salamischeibenputsch-Eliten. Die EU kann das aber nicht – noch will sie es. Diese Krise kommt ihr gelegen. Brüssel ist nur eine Filiale jener Mächte, die die aktuelle Wanderungsbewegung in Libyen und Syrien losgetreten haben. Destabilisierung und Zentralisierung der Mitgliedsländer der Union sind zwei Seiten ein und derselben Medaille.
[Read more...]

Asyl: Es geht nicht um EU-Quoten, es geht darum, dass ALLE nach

Deutschland, Österreich oder Schweden wollen – weil dort die Sozialleistungen und die Anerkennungsraten im Asylverfahren am höchsten sind. Selbst wenn es ein EU-weites System zur Aufteilung/Unterbringung der Antragsteller gäbe, wäre das Grundproblem NICHT gelöst. Das ist die systematische Einwanderung in und Aushöhlung von Sozialsystemen durch Leute, die nicht zu deren Finanzierung beigetragen haben (und die es künftig nicht adäquat tun werden); durch Menschen, zu denen es oft eine große kulturelle Differenz gibt. Diese Umstände werden von unseren Tugendbolden hinter ihren warmen Öfen bewusst ignoriert. [Read more...]

Germanwings: “Erpresserische Drohung” mit Beweisverfahren

flightpath
Flugroute Germanwings 9525, Quelle: Wikimedia Commons (s.u.)

Angehörige der Opfer der Germanwings-Katastrophe vom vergangenen März wollen höhere Entschädigungen von der Konzernmutter Lufthansa herausschlagen – ihre Anwälte haben deshalb damit gedroht, einen Prozess in den USA anzustrengen. Das ist als Bluff und als “erpresserische Drohung” zu werten, weil dabei echte Beweiswürdigung erfolgte. Darauf will es in Europa niemand ankommen lassen. [Read more...]

Athen/Wien: Die pflichtbewussten Putschisten erneut bei der Arbeit

Parlament_Treppenhaus
Die Heiligen Hallen der Strohleute. Quelle: Wikimedia Commons

Das Plenum des österreichischen Parlaments wird in einer Travestie parlamentarischer Demokratie heute für das dritte Griechenlandpaket stimmen. Travestie deswegen, weil ein nicht öffentlicher, von SPÖ und ÖVP kontrollierter Unterausschuss Finanzminister Schelling bereits bevollmächtigt hat. [Read more...]

Schuldenerlass: Ein Grund, warum Schäuble Athen die Tür zeigt ?

 

So ein Haircut ist nicht lustig ! Wiki Commons
So ein Haircut ist nicht lustig ! Wiki Commons

Der deutsche Finanzminister hat erneut ein zeitlich begrenztes timeout für Griechenland vorgeschlagen. Der zweite Teil seines Vorschlags, über den fast nie berichtet wird, besteht aus dem Begriff “Restrukturierung der Schulden” – eigentlich etwas, was man früher als stillen Ausgleich bezeichnet hat. Derlei, behauptet Deutschland, ist rechtlich mit der Mitgliedschaft in der Eurozone nicht vereinbar. Der Rest der Zone ist nicht seiner Meinung. Schließlich ist man im Euro nicht nur eine Rechts-, sondern auch eine Rechtsbeugungsgemeinschaft. [Read more...]

Hellas: Die Farce geht weiter – Kredit zur Kreditrückzahlung

Die Eurogruppe hat am Donnerstag Athen einen Überbrückungskredit von 7 Mrd. Euro gewährt, damit Athen auslaufende (ausgelaufene) Anleihen der Troika zurückzahlen kann. Die EZB erhöhte am Donnerstag den Rahmen für ihre Notkredite  (ELA) um 900 Millionen Euro. Gegenüber dem Währungsfonds ist Griechenland derzeit mit etwa 2 Milliarden im Rückstand, die EZB soll kommenden Montag 3,5 Milliarden kriegen, berichtet zerohedge. [Read more...]

The Euro was a coup d’etat from the very start, Greece Groupies

I am tired of listening to all this claptrap about the recent agreement between Greece and the Eurogroup being a coup against the european project by turning Greece into a vassal state und yadda yadda. Dear friends from Greece, I have news for you: The whole project of european unification has been a coup d’etat against all involved european nations from the very beginning. A very, very slow coup by the political elites of said countries, in a collective action against their (not any longer) voters. How come, that you have to be made aware of this? [Read more...]

Varoufakis hätte “energisch” auf EZB reagiert, Grexit eingeleitet

behauptet der vor einer Woche zurückgetretene griechische Finanzminister wenigstens. Er hat dem britischen New Statesman ein telefonisches Interview gegeben und die Agenturen (Zeitungen) haben mit untrüglichem Instinkt die uninteressantesten Passagen herausgepickt: den Antagonismus, ja die Feindschaft zum deutschen FM Schäuble. Dabei gäbe es Aussagen, die mehr Aufmerksamkeit verdienen würden, etwa über die Vorgänge nach dem Abdrehen des Geldhahns durch die EZB. Folgende Darstellung ist eine wohl niemals entwirrbare Mischung aus Wahrheit und Lüge (Selbsttäuschung). [Read more...]