Wahrheit als Desinformation – Lüge als Wahrheit ? Zitat des Tages

Ein russischer Geheimdienst soll für das Datenleck der US-amerikanischen Demokratischen Partei verantwortlich sein, das zeigt, dass die Parteiführung einen parteiinternen linken Gegner der Hillary Clinton systematisch benachteiligt hat. Das ist für die Anhänger der Clinton und deren journalistische Freunde in Europa Desinformation. Für die gleichen Leute sind die offensichtlichen Unwahrheiten über geistig gestörte Einzel-/Attentäter dagegen reine Wahrheit. [Read more...]

Die echte und die falsche Demokratie der “liberalen Medien”

revozeit
Zeit-Titel zur Demokratie, die SIE MEINT

Die sogenannten liberalen Medien sehen die Demokratie und Bürgerrechte gefährdet, weil ihre Erzählungen und die mit ihnen in Symbiose lebenden Parteien keine Beachtung bzw. Mehrheiten mehr finden. Demokratie bedeutet für sie, dass die Politik ihren Vorstellungen nachkommt – alles andere ist autoritäre Herrschaft. Was sie selbst zu diesem Stand der Dinge beigetragen haben, interessiert kaum. [Read more...]

Wahlwiederholung in Österreich: Eine gesichtswahrende Lösung

Der Wiener Verfassungsgerichtshof hat eine Wiederholung der Bundespräsidentenwahl angeordnet und ermöglicht dadurch eine gesichtswahrende, wiewohl “riskante” Lösung der Affäre. Die Höchstrichter haben das Thema einer möglichen systematischen Wahlfälschung nicht angegriffen (und mussten es auch nicht tun) – und damit das Thema Wahlschwindel wohl beerdigt. Der VfGH hat der Republik eine echte Blamage erspart. Blamiert haben sich die meisten Medien. [Read more...]

Trickbetrüger Faymann will sich in Brüssel seinen Lohn abholen

2015-12_Werner_Faymann_SPD_Bundesparteitag_by_Olaf_Kosinsky-26
Gast Faymann bei SPD-Parteitag

Der Quisling, der bis gestern Österreichs Bundeskanzler war, will sich “überlegen, ob ich etwas im Rahmen der EU in Brüssel mache”. Abgesehen, davon, dass “die EU” oft auch für Hellere (und “Verdienstvollere”) keinen Job hat, verrät Faymann doch, dass er glaubt, auf sein europäisches Lebenswerk als Ösi-Kanzler stolz sein zu dürfen. Er hat recht. Für das Geschäft der EU-Zentralisten war sich Werner für keine Verarsche zu schade. NB zu Faymanns politischer Integrität. [Read more...]

Putins Panama-Leck: “Partitur” authentisch, Dirigent ist aber CIA

Eine äußerst interessante Position nimmt der russische Präsident gegenüber den Panama Papers ein, nach denen einige persönliche Freunde Putins über offshore-Firmen große Vermögen kontrollieren sollen. Für Putin ist die jüngste organisierte Berichterstattung von der CIA gesteuert – er bestreitet die Echtheit der Dokumente aber nicht. [Read more...]

“Panama”: Lichtscheues Lulu-Leck

Die “Panama Papers”, das größte Datenleck der Weltgeschichte, hat sich bisher als Sammlung von Halbwissen, Andeutungen und Nichtigkeiten herausgestellt. Die wenigen wuchtigen Geschichten, die aus dem Datenmaterial potenziell entstehen könnten, mussten entweder aus Rücksichtnahme vorzeitig begraben werden oder kommen nicht vom Fleck, weil sich das Investigative Konsortium weigert, die Dokumente, auf die es sich stützt, zu veröffentlichen. Edit zum Skalp des Island-Premiers. [Read more...]

Panamapapers: Mehr Lulu als Leak

Die renommierten Publizisten von ORF und Falter sowie weitere 398 internationale Journalisten haben in monatelanger Recherche herausgefunden, dass es Briefkastenfirmen in Panama gibt. Über diese lassen 12 Diktatoren & Staatsmänner, auf die US-Geheimdienste einen Gizzi haben, geheime Geschäfte abwickeln. Die restlichen Staatsmänner haben ihre Firmen eher auf den Caymans und in Nevada. Nachbemerkung, warum sich der isländische Briefkasten-Premier auf der Liste befinden könnte. [Read more...]

Fall Biró: Was Wahrheitsmedien für aufgeklärten Journalismus halten

Nämlich die Wiedergabe dessen, was in Politik und Unternehmen so von sich gegeben (bzw. was nicht offiziell dementiert) wird. Die Konstruktion der Realität geht in den Wahrheitsmedien, vormals Lügenpresse, ähnlich vor sich wie bei deren Konkurrenz, den Verschwörungstheoretikern. Die berichtete Wahrheit fußt hier wie dort auf einem selektiven Umgang mit den Fakten – nur dass der Mainstream noch eine Menge offiziöses Gequake mitliefert. Das nennt sich dann Gegenrecherche. [Read more...]

Tom Cruise statt Cruise Missile: Medienversagen in Syrien-Krieg

Klassische Medien haben nicht selten Probleme mit Wahrheitsgehalt und Akkuratesse und auch mit Bewertung und Aktualität liegen sie oft komplett daneben. Unsere schnellsten Schoßhündchen haben bei Syrien 15 Stunden gebraucht, um zu erwähnen, dass russische Kriegsschiffe im Kaspischen Meer mit Marschflugkörpern angegriffen haben. Für andere war/ist das überhaupt kein Thema. [Read more...]

Irreführen statt offen lügen – Die Manipulationstrategie der Medien

Wer frisch heraus behauptet, dass zwei und zwei fünf oder weiß eigentlich schwarz sei, hat augenblicklich ein Glaubwürdigkeitsproblem. Besser ist es da, dubiose oder gar falsche Aussagen so zu formulieren, dass im Publikum der gewünschte Eindruck entsteht – ohne sich selbst über augenfällige Falschheiten angreifbar zu machen. Das ist die Generalstrategie der Lügenmedien, der seriösen unter ihnen. Oft reichen das Ausblenden des Kontexts oder fehlende oder tendenziöse Vergleiche. [Read more...]

Zeitungssterben: Trotz ePapers bröselt die Auflage weiter

Die Österreichische Auflagenkontrolle hat ihre Zahlen für das erste Halbjahr 2015 veröffentlicht, die zeigen, dass die Rückgänge bei den Tagblättern weiter gehen. Das, obwohl neue elektronische Ausgaben erstmals flächendeckend mitgezählt wurden. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, sind die mit viel Vorschußlorbeer bedachten Tablett-Zeitungen ein Schuss in den Ofen gewesen – bisher. Doch die statistischen Grundlagen für das öffentlichkeitswirksame Comeback von Print sind gelegt. Edit zum Thema Erlösprüfung bei ePapers. [Read more...]

Querfront: Verschwörungstheorie über Verschwörungstheoretiker

Wenn “Linke”, zu deren Lieblingsbegriffen einst “Gegenöffentlichkeit” gehörte, begründen müssen, warum die Konkurrenz zu den schrumpfenden Lügenmedien zwar erfolgreich, aber bäh ist, wird’s unterhaltsam. Dann entstehen Verschwörungstheorien, die aus Mangel an Sachkenntnis das analysierte Phänomen nicht ordentlich erfassen (geschweige denn erklären) können – was die ständigen Begleiter unserer Schoßhündchenmedien ohne eine Miene zu verziehen folgendermaßen beschreiben: “X.Y. knöpft sich Verschwörungstheoretiker vor”. [Read more...]

Asyl: orf.at assoziiert EU-Grenzer mit Todesschützen an DDR-Mauer

screenshot
Quelle: orf.at

Das eigentlich an öffentlich-rechtliche Regeln gebundene Internet-Angebot des Österreichischen Rundfunk hat sich einer internationalen Kampagne zur Imagereparatur der Menschenschlepperei angeschlossen und vergleicht den Versuch, die Flut der Asylwerber einzudämmen, mit dem Vorgehen von kommunistischen Grenzschützern am Eisernen Vorhang. Das passiert indirekt, aber deutlich – indem Schlepper, die pro Person fünfstellige Beträge kassieren, mit Fluchthelfern verglichen werden, die vor 1989 halfen, “in den Westen rüberzumachen” - üblicherweise unter Lebensgefahr. [Read more...]