Eurogold: Another one bites the

small gold
Ducats, Crowns, Vrenelis

dust at 1.070 Euro per phys ounce. Can’t tell you how much was pulled at this price, but the take-down came as expected on friday afternoon, after traders had gone into the weekend. Not everybody has ample funds at his/her disposal, so small coins would be more suitable: Ducats, 10 crowns, 20 Swiss Francs Vrenelis, 1/10 Philhamonics etc. Ask your dealer. As always: No guarantee, no reco, everyone acts at their own risk. [Read more...]

Athen/Wien: Die pflichtbewussten Putschisten erneut bei der Arbeit

Parlament_Treppenhaus
Die Heiligen Hallen der Strohleute. Quelle: Wikimedia Commons

Das Plenum des österreichischen Parlaments wird in einer Travestie parlamentarischer Demokratie heute für das dritte Griechenlandpaket stimmen. Travestie deswegen, weil ein nicht öffentlicher, von SPÖ und ÖVP kontrollierter Unterausschuss Finanzminister Schelling bereits bevollmächtigt hat. [Read more...]

Schuldenerlass: Ein Grund, warum Schäuble Athen die Tür zeigt ?

 

So ein Haircut ist nicht lustig ! Wiki Commons
So ein Haircut ist nicht lustig ! Wiki Commons

Der deutsche Finanzminister hat erneut ein zeitlich begrenztes timeout für Griechenland vorgeschlagen. Der zweite Teil seines Vorschlags, über den fast nie berichtet wird, besteht aus dem Begriff “Restrukturierung der Schulden” – eigentlich etwas, was man früher als stillen Ausgleich bezeichnet hat. Derlei, behauptet Deutschland, ist rechtlich mit der Mitgliedschaft in der Eurozone nicht vereinbar. Der Rest der Zone ist nicht seiner Meinung. Schließlich ist man im Euro nicht nur eine Rechts-, sondern auch eine Rechtsbeugungsgemeinschaft. [Read more...]

Hellas: Die Farce geht weiter – Kredit zur Kreditrückzahlung

Die Eurogruppe hat am Donnerstag Athen einen Überbrückungskredit von 7 Mrd. Euro gewährt, damit Athen auslaufende (ausgelaufene) Anleihen der Troika zurückzahlen kann. Die EZB erhöhte am Donnerstag den Rahmen für ihre Notkredite  (ELA) um 900 Millionen Euro. Gegenüber dem Währungsfonds ist Griechenland derzeit mit etwa 2 Milliarden im Rückstand, die EZB soll kommenden Montag 3,5 Milliarden kriegen, berichtet zerohedge. [Read more...]

The Euro was a coup d’etat from the very start, Greece Groupies

I am tired of listening to all this claptrap about the recent agreement between Greece and the Eurogroup being a coup against the european project by turning Greece into a vassal state und yadda yadda. Dear friends from Greece, I have news for you: The whole project of european unification has been a coup d’etat against all involved european nations from the very beginning. A very, very slow coup by the political elites of said countries, in a collective action against their (not any longer) voters. How come, that you have to be made aware of this? [Read more...]

Varoufakis hätte “energisch” auf EZB reagiert, Grexit eingeleitet

behauptet der vor einer Woche zurückgetretene griechische Finanzminister wenigstens. Er hat dem britischen New Statesman ein telefonisches Interview gegeben und die Agenturen (Zeitungen) haben mit untrüglichem Instinkt die uninteressantesten Passagen herausgepickt: den Antagonismus, ja die Feindschaft zum deutschen FM Schäuble. Dabei gäbe es Aussagen, die mehr Aufmerksamkeit verdienen würden, etwa über die Vorgänge nach dem Abdrehen des Geldhahns durch die EZB. Folgende Darstellung ist eine wohl niemals entwirrbare Mischung aus Wahrheit und Lüge (Selbsttäuschung). [Read more...]

Empörungskünstler bejammern Coup, Athen hat sich aber verzockt

Gerardx_WPT_Barcelona_2011
Pokerspieler, Quelle: Wiki Conmons

Ja: Die symbolische Niederlage, die die griechische Regierung bei den Verhandlungen um das dritte Hilfspaket einstecken musste, war drastisch und ja: der deutsche Finanzminister hat alles getan, um die Schlappe Athens möglichst groß aussehen zu lassen. Aber das mit dem Coup ist ein Schmarren – auch wenn jetzt alle möglichen Legenden gesponnen werden  Die Wahrheit ist: Athen war 1.) nie bereit, notfalls den Staatsbankrott zu riskieren und 2.) war es schon Ende Juni willens, auf gut 95% der Gläubigerforderungen einzugehen. Es wollte via Referendum eine bessere Verhandlungsposition. Dieses Kalkül ist nicht aufgegangen – Punkt. [Read more...]

Griechenland: Herr Knecht haut auf den Tisch & zerteilt die Eurozone

Das Team Schäuble-Deutschland hat die Pokerpartie gegen Griechenland & den Club Med gewonnen – so viel  war seit der Vorlage der griechischen “Reformvorschläge” und dem gleichzeitigen Entschlafen des Geredes vom großen Schuldenschnitt klar. Was aber danach folgte, kam ziemlich unerwartet: Statt sich mit einem Lorbeerkranz zufriedenzugeben, haute Schäuble dermaßen auf den Tisch, dass man meinen konnte, er sei Repräsentant eines souveränen Staats. Mit einem grundsätzlich sehr guten Argument, das da lautet: Wenn ich schon Kredit vergeben muss, will ich Sicherheiten dafür. [Read more...]

Schäuble-Bluff im Hellas-Zock

Wolfgang_Schäuble,_Karlspreis,_2012
Euro-Zocker Schäuble: “5 Jahre Platzverweis !” Quelle: Euku, s.u.

Die Pokerpartie um das neue, inzwischen auf 80 Milliarden angewachsene dritte Hilfspaket für Griechenland geht bis zur letzten Minute weiter. Der deutsche Finanzminister hat am Samstag mit der Schreckschusspistole in die Luft geballert. Auch Schäuble tut so, als gehe es jetzt noch um irgendetwas Inhaltliches. Nichts ist irriger. Die Weichen für Sonntagabend sind gestellt. Falls kein Schuldenschnitt erfolgt, wird der Verschuldungsgrad Griechenlands auf 200% steigen. [Read more...]

Hellas: Neues Papier ist altes Papier – Inszenierte Zustimmung allerorts

Troika
Header Troika-Dokument, 26.6.
Tsip
Header Griechischer Vorschlag

Athen hat Vorschläge vorgelegt, für die es gern weitere 53 Milliarden Euro hätte – und siehe da: sein Papier ist mit dem Verhandlungsstand vor der Ausrufung der Abstimmung praktisch identisch. Vor allem die Steuer- und Pensionsreformen, mit denen Tsipras das Volk mobilisiert hat, sind wie man es sich vor dem 26. Juni ausgeschnapst hat. Der größte Unterschied ist, dass Athen jetzt 300 Millionen mehr für Waffen ausgeben will. Die Honigmäulchen der Lügenpresse beirrt das nicht. Sie schwenken ihre Palmwedel und rufen: “Hosiannah!” [Read more...]

Hellas: “Sie haben größten Kredit an insolventesten Staat vergeben”

yanis
Späterer griechischer FM vor einem Jahr

Hier ist der zurückgetretene griechische Finanzminister, der keinen Zweifel daran lässt, dass die Hilfskredite im Wissen vergeben wurden, dass sie niemals zurück erstattet würden – sowohl 2010 als auch 2012. Unsere politische Klasse ist aber gerade dabei, das dritte Paket zu genehmigen. Österreichs NR-Präsidentin Bures sagte soeben, das Parlament könne weiteren ESM-Mitteln ohne Plenum binnen 24 Stunden zustimmen. Der Putsch ist so offensichtlich, dass ihn niemand übersehen kann.

[Read more...]

Englischer Rechter legt Sozi Tsipras den Austritt aus der Eurozone nahe

farage
MEP Farage, Quelle: Youtube

UKIP-Schlüsselfigur Farage hat den griechischen Premier Tsipras aufgefordert, sich Demokratie und Seele seines Landes zurückzuholen und Griechenland aus der Eurozone zu führen. Farage sprach vor dem Europäischen Parlament in Strassburg, das Tsipras am Mittwoch besucht hatte. Farages vierminütige Wortmeldung geriet zur Abrechnung mit der gemeinsamen europäischen Währung. [Read more...]

Grexit: The Kasperltheater takes its course – but risks keep increasing

PL-Kasperltheater
End or metamorphosis of the Union ? Cartoon: Yellowman

There can be no doubt, that the Varoufakis gamble (as described here) remains the main proposition for european centrist parties and their team mate, the leftist greek government (and of course the Washington kibitzers). It is however far from assured, that the strategy will work. It is a high risk gamble and the odds of creating unintended consequences are good. There seem to be several Achilles heels. [Read more...]

Europas Polit-Getänzel oder: Die Inszenierung vollendeter Tatsachen

präzise_vorschläge
Getänzel der Polit-Darsteller Quelle: orf.at

“Griechenland” wird wieder einmal gerettet (zum wievielten Mal eigentlich?). Die Politicos tun aber so, als wäre dies noch Verhandlungssache. Als müsste jemand “in die Pflicht” genommen werden oder “präzise Vorschläge” machen. Sie faken einen politischen Prozess, der nicht vorhanden ist.  Die Medien, die meist noch ahnungsloser sind als sie selbst, faken die dazugehörige Öffentlichkeit.

[Read more...]