Aufforderung an OeNB, 40 Tonnen venezolanisches Gold zu kaufen

Nicolás_Maduro
Goldverkäufer Nicolás Maduro

Das wirtschaftlich schwer angeschlagene Venezuela soll planen, einen Teil seines Währungsgolds zu verkaufen und sich in diesbezüglichen Verhandlungen mit internationalen Banken befinden. Da es sich dabei unzweifelhaft um physische Bestände handelt, die (in diesen Mengen) sonst nicht mehr erhältlich sind, sollte sich die Oesterreichische Nationalbank unbedingt um den Erwerb des zum Verkauf stehenden Metalls bemühen. Die OeNB sitzt nach Angaben des Rechnungshofs noch immer auf 60 Tonnen nicht-physischem Gold (“Papiergold”) und könnte so zwei Drittel der noch offiziell vorhandenen Gold-Schuldscheine gegen echtes Metall swappen. [Read more...]

Nemzow-Mord: Auch die Berichte werden verworrener (verwirrter)

Nicht nur die Bluttat selbst, auch die Berichte der Medien zum Mord am russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow werden immer verwirrter.  Nach dem rekordverdächtig schnellen Zusammenbruch der offiziell verfolgten Tschetschenentheorie (Tsch I) trägt die ermittelnde Lügenpesse nun eine alternative Tschetschenen-Theorie (Tsch II) auf. Die hat es wirklich in sich. Der mutmaßliche Mörder heißt nicht nur Ruslan, sondern hat gleich für zwei Moskauer Onkel gearbeitet. Zu allem Überfluss stammt das ganze Geflecht aus Grozny – offenbar. [Read more...]

Deutsche Häuslebauer auf der Verliererstraße – Fünf Euro-Krisen

Jean-Baptiste_Siméon_Chardin_022
Zentralbanker bei Lieblingsbeschäftigung

Der Euro, heißt es, behandle Ungleiches gleich und unterwerfe unterschiedliche Volkswirtschaften einer Zins- und Geldpolitik. Dass vor der EZB alle Eurostaaten gleich sind, ist jedoch zweifelhaft, wie ein Blick auf deutsche und französische Immobilien zeigt. In Sachen bubble economy, dem billionenschweren Verteilungspoker um Einkommen und Vermögen, sind dem Michel wirklich alle anderen überlegen. Gerade hier müsste aber gelten: Strenge Rechnung, gute Freunde. [Read more...]

Hypo Kärnten: Das Geduldsspiel mit dem Steuergeld geht weiter

Hans_Jörg_Schelling_11396081684
Schelling: 2018 bereits in Würde abgegangen

Ursprünglich wollte ich hier ein Loblied auf die Regierung anstimmen – bis mir bewusst wurde, dass die geplante Abwicklung der Hypo nichts weiter ist als eine Etappe in einem weiteren, auf Jahre hinweg angelegten Geduldsspiel unserer politische Klasse. Ziel ist es, ohne politische und persönliche Konsequenzen aus einem  Schlamassel herauszukommen, für das sie die Letztverantwortung trägt. Die Minister und ihre Helfeshelfer in den Parteien glauben, mittels Zeitschinden ungeschoren bleiben zu können. [Read more...]

Nemtsov: It’s glaringly obvious – there is no case against Putin

Not only our services, also our lying press is at it again – insisting over and over, that the Kremlin has been involved in last week’s murder of russian opposition politician Boris Nemtsov. Yeah, right, one is tempted to say with this commentator: “A Putin adversary, murdered with the backdrop of St. Basils, this is the stuff of Hollywood, literally.” Paradoxically this is, why one should not buy the suspects as usual-doctrine, incriminating the west. Not this time.
[Read more...]

Nemzow: “1000e demonstrieren” – Ein Erfolg paradoxer Machtpolitik

An den heute Nachmittag in Russland abgehaltenen Trauermärschen haben viel weniger Leute teilgenommen als für die ursprünglich geplanten Protestmärsche erwartet worden waren. Das dürfte nicht so sehr an Angstgefühlen liegen. Die überwältigende Mehrheit der Russen macht ihre Regierung nicht für die Bluttat verantwortlich – was für inländische Regierungskritiker und westliche Presse eine ausgemachte Sache ist. [Read more...]

Nemzow: Boris, Anna, Müllwagen

CCTV
Angebliches Material aus Überwachungskamera

Filmmaterial aus einer Überwachungskamera soll zeigen, dass ein Müll- oder Straßenreinigungsfahrzeug eine Hauptrolle bei der Ermordung des russischen Oppositionspolitikers Boris Nemzow gespielt hat. Ist das Material authentisch, wäre dies ein Anhaltspunkt für FSB-Tätigkeit. [Read more...]

Nemtsov murder: Wake up call for 5th column or the president’s men?

Speculation abounds about who is responsible for yesterday’s drive by shooting, which killed a russian opposition politician. While Western mainstream media are steadfast in that “it must have been Putin”, their russian counterparts point out that – given the circumstances -, it would have been of no use for the grandmaster of power chess. I am not so sure about that any longer. The murder could serve as a trigger for a power struggle. [Read more...]

Russischer Oppositionspolitiker an Putins Türschwelle niedergestreckt

ria_novosti
Aktueller Bericht mit Ria-Novosti-Foto

Der russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow (55) ist in der Nacht auf Samstag bei einem offenbar politisch motivierten Attentat erschossen worden. Einer der frappantesten Aspekte des Verbrechens ist der Tatort vor der wohl bekanntesten Kulisse Moskaus. Nemzow hätte am Sonntag an einem Protestmarsch gegen die russische Regierung teilnehmen sollen. [Read more...]

Ratingagenturen “murren” über Republik Österreich – scheißegal !

party_screenshot
Have fun, gezahlt wird erst später !

Der Mainstream veranstaltet ein großes Remmidemmi über den jüngsten Bericht von S&P, in dem über die “verzögerte Haushaltskonsolidierung” geklagt und vor “populistischen Maßnahmen” gewarnt wird. Das kann man getrost ignorieren solange die EZB die Zinsen auf Null drücken kann. Grimmig wird’s erst nachher. [Read more...]

Rechnungshof wird Salzamt: Prüfer beobachtet Londoner Inventurfarce

Gestern Abend konnte man noch der Meinung sein, aus dem neu veröffentlichten Rechnungshofbericht über die Goldbestände der Nationalbank von unabhängiger Seite bestätigte Fakten schöpfen zu können. Zum Beispiel, dass diese Reserven Ende 2013 zu 22 Prozent “aus Papier” bestanden und dieser Anteil zuletzt stark reduziert wurde. Heute muss man demütig zugeben, dass nichts Sinnvolles zu erkennen ist, außer: Der RH hat die Goldbarren in London nicht geprüft und wurde nur Zuschauer eines surrealen Theaterstücks. Nein, es gibt keine Sensation. Es gibt auch keine Gewissheit. Die einzige Gewissheit ist: EZB/OeNB entziehen den Goldschatz der Österreicher wild entschlossen der Kontrolle durch Außenstehende und sind bereit, für dieses Ziel auf den äußeren Anschein zu verzichten. [Read more...]